Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Unser Flieder will nicht so richtig wachsen

19.08.2012, 10:58
Woran kann es nur liegen daß unser Flieder (Vor ca. Drei Jahren gepflanzt) keine neuen Triebe von unten nachschiebt? Im Frühjahr hab ich einen kleinen Trieb gesehen und extra den Rasen ausgezupft damit dem jungen Trieb nicht das Licht genommen wird aber der Trieb ist nicht durchgekommen.

Bei den Heckenpflanzen die ich dieses Jahr gepflanzt habe ist auch ein Sommerflieder dabei der auch nicht in die Gänge kommen will.

Was kann ich tun? Schneiden? Aber wie?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Schneiden würde ich den noch nicht. Eventuell ist der Boden sehr Nährstoffarm. Wenn Du Kompost hast, würde ich eine Schicht von 2-5cm an der Pflanze aufhäufen, damit das langsam bei Regen und beim gießen untergespült wird.

Wenn Du keinen Kompost hast, kannst Du auch Dünger für Ziersträucher benutzen, allerdings sehr vorsichtig düngen und nach Anleitung, damit die Wurzeln nicht "verbrennen".

 

Wichtig ist bei Flieder die verblüten blumen rauszu schneiden so kannst du erreichen das er 2 mal blüht so ist das bei uns im norden

vieleicht wächster er dadurch auch besser

 

Danke schon mal für die Antworten Ich werd das mal ausprobieren.

 

Bitte beachte das der Flieder, wie auch viele Koniferenpflanzen (z.B. Scheinzypressen und Lebensbäume) alle samt Flachwurzler sind. Ich denke, das vor allem Wassermangel im Sommer die Ursache für den von dir genannten Minderwuchs ist.

 

Danke für die Antwort. Der Flieder wird im Sommer regelmäßig gegossen. Sollte ich evtl Rindenmulch um ihn streuen? Wenn ja In welchem Radius?

 

Welchen Boden habt ihr denn bei euch im Garten ? Sandig, lehmig, torfig oder was sonst ?
Gib das mal bitte kurz an, damit ich dir ein wenig helfen kann.

Mulchen ist im Grunde nicht schlecht, schluckt aber bei der Umwandlung in Kompost sehr viel Stickstoff. Dieser muss dann wieder zugefügt werden. Hierbei darauf achten, dass du organischen Dünger nutzt und keinen mineralischen.

 

meine erfahrung ist schneid ihn radikal runter damit die neuen triebe mehr kraft bekommen und gib ihn mal kalk,kein rasen in der nähe wenigstens im umkreis von 40-50 cm

 

Danke schon mal für die Antworten.

Der Boden ist lehmig. Der rasen geht bis zum Stamm, den muß ich dann wohl mal etwas entfernen.

 

Bine  
Da haste ja schon deine Antwort , lehmiger Boden ist Nährstoffarm und somit nicht genügend für blühende Pflanzen die sehr viel davon brauchen .

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht