Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Unkrautvlies taugt nix. Und nun?

11.04.2014, 18:29
Geändert von infowerner (11.04.2014 um 18:33 Uhr) , Grund: Ausführlicher Text fehlte
Unkrautvlies taugt nix. Und nun?

Ich habe meinen Rasen abtragen lassen - leider zu dünn. Viel Unkrautwurzeln sind wohl übrig geblieben. Und die dringen nun durch das sehr schlechte Unkrautvlies, auf dem auch schon insgesamt 2 Tonnen Zierkies liegt. Was nun? Permanente Chemiekeule ist eigentlich nicht mein Ding. Steine runter, 2. gutes Vlies drauf und Steine wieder drauf oder muss ich Steine und Vlies wegmachen, Boden tiefer abtragen und dann alles neu und hochwertig wieder drauf? Was meint Ihr?
 
Rasen, Unkraut, Unkrautvlies, Vlies Rasen, Unkraut, Unkrautvlies, Vlies
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Woody  
rupfen?

Im Ernst, stell deine Frage bitte präziser und gib mehr Details bekannt. So kann man dir keine vernünftige Antwort geben.

 

Zitat von Woody
rupfen?

Im Ernst, stell deine Frage bitte präziser und gib mehr Details bekannt. So kann man dir keine vernünftige Antwort geben.
Sorry - hatte einfach zu schnell die Taste gedrückt.... Aber gleich gemerkt!

 

Woody  
Wie groß ist denn die Fläche? 2 Tonnen klingt erst mal viel, aber wenn das auf 20m² aufgebracht ist, wiederum wenig.

Im Grunde genommen ist es völlig egal, ob unter dem Vlies noch Unkrautwurzeln vorhanden sind oder nicht. Ausschlaggebend ist die Güte des Vlies. Es sollte reißfest sein, d.h. wenn du es nur mit einer Schere trennen kannst, ist es dick genug. Alles andere vergiss.

Die Kiesschüttung sollte auch mind. 3cm, besser noch 4-5cm hoch sein. Dann hast auch kein Unkraut von unten mehr. Was oben an Samen kommt, kannst nicht verhindern, aber es hält sich sehr in Grenzen.

Also in deinem Fall Steine runter, Vlies tauschen und Schüttungsmenge entsprechend erhöhen.

 

Hast Du auch noch Pflanzen, die in dem Zierkiesbeet stehen? - Falls nicht, dann kann ich Dir eine 5-8cm Kalksplitt-Schicht unter Deinem Zierkies empfehlen. Dies macht den Boden darunter alkalisch und dort wächst nichts mehr.

 

Zitat von Woody
Also in deinem Fall Steine runter, Vlies tauschen und Schüttungsmenge entsprechend erhöhen.
...Das habe ich befürchtet, aber gehofft nicht lesen zu müssen. Es gibt wirklich viele Sorten Vlies. Aber nun hab ich das auf die "harte Tour" gelernt. m² weiß ich nicht genau. Aber es ist nicht sehr hoch bedeckt. Denk ich mache das Abschnittsweise.

 

Zitat von miri83
Hast Du auch noch Pflanzen, die in dem Zierkiesbeet stehen? - Falls nicht, dann kann ich Dir eine 5-8cm Kalksplitt-Schicht unter Deinem Zierkies empfehlen. Dies macht den Boden darunter alkalisch und dort wächst nichts mehr.
Nein, KEINE Pflanzen. Wie ist das Umwelttechnisch? Will nicht den mega-Öko raushängen lassen. Aber ist das vertretbar? Ich habe da noch keiner Erfahrung!

 

Woody  
Kalksplitt wird sehr viel im Gartenbau eingesetzt. U.a. auch auf Spielplätzen. Da musst keine Bedenken haben. Ich würde mir aber das Geld dafür sparen, eine genügend dicke Normalsplittschicht tuts auch.

 

Unkraut entsteht auch durch Saatverwehung. Mit dem Vlies verhinderst du doch nur die Verunkrautung von unten. Die Verunkrautung von oben lässt sich leider nicht abstellen...

 

Zitat von Electrodummy
Unkraut entsteht auch durch Saatverwehung. Mit dem Vlies verhinderst du doch nur die Verunkrautung von unten. Die Verunkrautung von oben lässt sich leider nicht abstellen...
Weiß ich doch :-) Aber was mir da so grün entgegen schaut kommt ja auch von unten ;-)

 

Woody  
Du kannst ja ganz leicht überprüfen, wo das Unkraut seinen Ursprung hat. Mach an einer Stelle, wo das Grünzeugs wächst, vorsichtig die Steine weg, ohne dabei die Pflanze auszureißen. Ist das Vlies beschädigt und das Unkraut kommt eindeutig durch das Vlies durch, ist dieses definitiv zu dünn. Ist das aber nicht der Fall, dann handelt es sich wie ED (und auch ich oben schon) schrieb, um Samenflug.

Es bleibt einem auch bei einer Kiesdecke niemals ganz erspart, unerwünschtes Grünzeug zu entfernen. Allerdings sollte man halt nicht so lange zuwarten, bis alles schon zugewuchert ist

 

Was für Unkraut ist es denn überhaupt?
Wurzelunkräuter könntest Du jetzt spritzen, treiben dann wieder aus. Dann abrupfen. Mit der Zeit verlieren die ihre Kraft und sterben ab. Kannst auch auf Zeit spielen ...

 

Die Erfahrung habe ich auch gemacht, günstige Vlies kann man sich gleich sparen :-/
Was gut hilft ist Essig. Aber bei ner größeren Fläche wohl kaum Anwendbar.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht