Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Uneo Maxx Vs. GBH 18V

15.02.2012, 09:22
Bin aus gegebenen Anlass am Überlegen welche der beiden Maschinen die bessere ist.
Bei der GBH ist eine normale SDS Aufnahme wie bei den Grossen Maschinen Verbaut,aber der Uneo Maxx ist deutlich günstiger.
Was meint ihr ?
 
Erfahrungen, GBH 18V, Uneo Maxx, Vergleich Erfahrungen, GBH 18V, Uneo Maxx, Vergleich
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
31 Antworten
Hallo,

wenn du nicht in einem Staasibunker wohnst und dort permanent Löcher machen willst, dann immer den Uneo Maxx.

Er übertrifft alles bisher dagewesene, universell auch als Schrauber eine Welt.

Gruß vom Daniel

 

Wenn du mit einem günstigeren und trotzdem qualitativ hochwertigem Werkzeug zurecht kommst, dann nehme den Uneo Maxx...

Ich bin mit ihm sehr zufrieden

 

Ich würde sagen, dass es drauf ankommt, was du mit diesem Teil machen willst.
Außerdem je nachdem welche anderen Geräte der 18V Famile grün oder blau du auch noch hast

Bei gewerblichen Einsatz würde ich den blauen nehmen, aber für daheim reicht der Maxx sicher aus. Sicher des normale SDS finde ich persönlich praktischer, aber bei dem Preisunterschied wäre es mir, für meine Anforderungen an einen AkkuBohrhammer nicht wert deshalb so viel mehr zu zahlen, außerdem habe ich einige Geräte (und Akkus) der grünen 18V Familie und würde deshalb um Grünen greifen.
Für die härteren Fälle hat man doch eh noch einen kabelgebundenen Großen, oder?

 

Ich tendiere auch eher zum Maxx. Die SDS-Quick-Aufnahme hat den Vorteil, dass Du diese auch für Sechskantaufnahmen nutzen kannst.

Als ich am Wochenende meine alte Werkbank zerlegt habe, musste ich viele unterschiedliche Schrauben ausdrehen. Nicht lange und ich habe den PSR gegen den Maxx getauscht. Der schnelle Bitwechsel ist einfach genial.

 

Der GBH hat den Vorteil der normalen SDS Aufnahme,da passen auch die Bohrer von meinem UBH 20-2 rein,die Bohrerauswahl ist grösser.
Natürlich will ich damit keine 18mm Löcher in Beton bohren,aber 8-10 mm gibts für den Uneo nur bis 100mm länge.

 

Mir persönlich gefallen "zwittrige" Geräte die keines meiner angestrebten Leistungsmerkmale richtig erfüllen nicht so gut.
Zu dieser Gattung zähle ich sowohl UNEO als auch UNEO Maxx.

Hier meine Gründe:
Spezielle Bohrer Aufnahme (SDS-Quick) derzeit nur bei Bosch
Geringe Schlagstärke von 0,5J bzw. 0,6J.
Mag bei den speziell leichten Bohrern noch ausreichen.
Macht diese aber auch nicht günstiger, wegen fehlender Marktdurchdringung.
Bit Aufnahme ist gut, aber es ist kein zweiter Gang vorhanden.
Und bei den Drehmomenten für schrauben schweigen sich die Bedienungsanleitungen wohl nicht umsonst aus. Ist wohl nicht so berauschend, sonst könnte man es ja veröffentlichen.
Maximale Drehmoment Einstellung nicht vorhanden.
Brauche ich pers. auch nicht unbedingt.
Günstige Rundschaftbohrer nur über speziellen Adapter verwendbar.

Das soll nicht heißen, das diese Geräte nicht doch Ihre Zielgruppe finden, nur ich bin ganz sicher nicht in dieser enthalten.

Mir erscheint ein Akkuschlagbohrschrauber z.B. PSB18LI2 deutlich besser geeignet.
Im Notfall kriege ich auch Löcher mit standard Rundschaftbohrern in die Wand.
Und die restlichen Daten sind wie bei einem ordentlichen Akkuschrauber auch
vorhanden und sogar veröffenticht !

Als Ergänzung falls notwendig einen ordentlichen Kabelgebundenen Bohrhammer, aber den bitte schön auch mit der Möglichkeit nur zu Meißeln ohne Drehung.

Der von Dir vorgeschlagene GBH 18VLi vmtl. erfüllt das eigentlich schon ganz gut, ist aber genauso teuer wie die getrennte Variante in zwei Geräten, von denen Du eigentlich die Kabelversion schon hast. Schau mal auf die Drehmoment Werte für schrauben. (Mittlere Schraubfälle sind dort erwähnt aber auch keine NM Angabe vorh.) Warum wohl ?

 

Geändert von Bastelfuchs (15.02.2012 um 12:53 Uhr)
Der UBH ist bei kleineren Bohrungen zu Unhandlich und schwer.Hab mich am WE.damit beschäftigt in einer Küche die Oberschränke Aufzuhängen,da wäre der Uneo grade richtig gewesen,diese alten Hartbrandklinker in der Wand mit einer Schlagbohrmaschine wären eine zumutung gewesen,habs probiert.

 

Zitat von HOPPEL321
Der UBH ist bei kleineren Bohrungen zu Unhandlich und schwer.Hab mich am WE.damit beschäftigt in einer Küche die Oberschränke Aufzuhängen,da wäre der Uneo grade richtig gewesen,diese alten Hartbrandklinker in der Wand mit einer Schlagbohrmaschine wären eine zumutung gewesen,habs probiert.
Na ob die UNEO´s mit 0,5J bzw. 0,6J in den Klinkern so gut zurecht gekommen wären ?
Und ob so ein Akku nicht auch ganz schön Gewicht mit sich bringt ?

Muss jeder für sich selbst abwägen.

Die UNEO´s sind für mich jedenfalls zu oft von fast getroffen.

 

Hab mir gestern mal die Konkurenz von Workx angesehen.Mit SDS Aufnahme wie die Grossen aber nur 12 V und der Akku ist ziemlich klein,der wird nicht lange halten.
Mein Argument gegen den Uneo für mich ist die Auswahl an Bohrern.
Beim SDS gibts auch die 6-10 mm Bohrer bis 460mm länge,für Uneo ist bei 120 mm schluss.
Und mein UBH 20-2 RLE ist bei 6-8mm Bohrern etwas Überdimensioniert und unhandlich,vor allem auf der Leiter.

 

aber wenn du mit solch großen Bohrern/ Bohrtiefen hantieren willst, solltest du vielleicht doch zum Blauen greifen. Ein grüner Bosch Berater hat mir mal erklärt, dass das kleine SDS auch zum Schutz für den Uneo gedacht ist. Jedes Gerät hat seine Grenzen

 

Zitat von ichmagHolz
aber wenn du mit solch großen Bohrern/ Bohrtiefen hantieren willst, solltest du vielleicht doch zum Blauen greifen. Ein grüner Bosch Berater hat mir mal erklärt, dass das kleine SDS auch zum Schutz für den Uneo gedacht ist. Jedes Gerät hat seine Grenzen
Wie meinst Du das mit dem Schutz eigentlich ?
Dreht sich da der Bohrer um und durchlöchert den UNEO ?

Wird wohl eher so sein, das bei einer endlichen Energiequelle (Akku) die Masse des
Bohrers minimiert werden musste, da es mit den SDS Plus (höhere Masse) nicht richtig ausreichte.

 

Der GBH hat auch "nur" 18 V wie der Uneo Maxx

 

Zitat von Bastelfuchs
Wie meinst Du das mit dem Schutz eigentlich ?
Dreht sich da der Bohrer um und durchlöchert den UNEO ?

Wird wohl eher so sein, das bei einer endlichen Energiequelle (Akku) die Masse des
Bohrers minimiert werden musste, da es mit den SDS Plus (höhere Masse) nicht richtig ausreichte.
Ich habe ihn so verstanden, dass es bei SDS Plus eine große Auswahl von Bohrern, auch in größeren Durchmessern gibt. Wenn ich jetzt einen 18er Bohrer oder noch größer in den Maxx stecke, ist der sicher überfordert damit.
Das ist wie, wenn ich an einen Corsa einen 2,5t Anhänger anhängen würde obwohl er laut Hersteller nur 1000kg gebremst ziehen darf.

 

Der GBH hat 18 V von Workx nur 12 V und es war von mir nie die Rede vom Durchmesser,nur von der Länge.
Und es geht,hab mit einem 80 PS Corsa einen Minibagger mit 3t Gewicht gezogen.

 

Zitat von ichmagHolz
Ich habe ihn so verstanden, dass es bei SDS Plus eine große Auswahl von Bohrern, auch in größeren Durchmessern gibt. Wenn ich jetzt einen 18er Bohrer oder noch größer in den Maxx stecke, ist der sicher überfordert damit.
Das ist wie, wenn ich an einen Corsa einen 2,5t Anhänger anhängen würde obwohl er laut Hersteller nur 1000kg gebremst ziehen darf.
Ezatla

Also eine Bevormundung des gesunden Menschen Verstandes.

Dann könnte man doch auch einfach eine Liste der verwendbaren zugelassenen
Varianten in die Anleitung schreiben.

Und um beim Beisiel des Corsa + Anhänger zu bleiben, geht das mit dem Anhängen
sehr wohl, aber in den Papieren steht ja drinnen, das man es nicht darf !

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht