Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Unbekanntes Werkzeug

25.03.2015, 22:21
Das abgebildete Werkzeug ist ca. 60cm lang, das gleichschenkelige
Dreieck hat ca 20cm Seitenlänge (ohne Berücksichtigung der abgerundeten Ecken).
Genieteter Holzgriff, Oberteil Federstahl/Blech ca 1mm stark, alle Teile zusammengenietet.

Wer hat eine Idee, wozu das Teil verwendet wurde?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbekanntes Werkzeug 3.jpg
Hits:	0
Größe:	33,9 KB
ID:	32860   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbekanntes Werkzeug 1.jpg
Hits:	0
Größe:	39,2 KB
ID:	32861   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unbekanntes Werkzeug 2.jpg
Hits:	0
Größe:	42,1 KB
ID:	32862  
 
Rätsel, Werkzeuge Rätsel, Werkzeuge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
62 Antworten
Janinez  
ein interessantes Teil, hab ich aber auch noch nie gesehen, evtl. ein Brotschieber?...

 

Keine Ahnung.

 

Ich würde eher mal vermuten es ist zum umrühren von Flüssigkeiten (vermischen) oder eventuell um etwas auszuklopfen

 

Die Vermutung dass es eine Art Umrührhilfe sein könnte hatte ich auch.
Auf dem einen Bild kann man so eine Art Stempel oder so was sehen, könntest Du das mal posten oder eine Nahaufnahme machen?
Vielleicht hilft es ja

 

Ist sehr sauber. Unrühren von Farbe eher nicht. Ist in den Überlappungen evtl. was zu sehen? Reststoffe?

Scheint es eher selbst gebaut aus?

 

Ekaat  
Zur Diskussion: Ich tippe eher auf einen Schaber. Dafür spricht, daß das Dreieck aus Federstahl ist.
Aber Glaube heißt Nichtwissen.

 

Also Umrühren ist unwahrscheinlich, weil dann das Federnde des dünnen Blechs nur stört.
Brotschieber sind viel länger, dürfen auch nicht federn und brauchen viel größere Fläche zum Herausholen.
Es sieht eher sebstgebaut aus, keine Serienproduktion.
Einen Stempel kann ich nicht erkennen, hmm?

 

Ist das eine Art Schablone?

 

froschn  
Mein Onkel hatte mal so ein Teil als Tapezierhilfe. Mit dem hat er beim Tapezieren die Tapeten in den Ecken angedrückt. Ob es aber wirklich dafür gedacht war, weiß ich nicht.

 

Ekaat  
Zitat von froschn
Mein Onkel hatte mal so ein Teil als Tapezierhilfe. Mit dem hat er beim Tapezieren die Tapeten in den Ecken angedrückt. Ob es aber wirklich dafür gedacht war, weiß ich nicht.
Vielleicht hatte er sich nach dem Andrücken verdrückt??

 

Brutus  
Ich tippe da eher auf einen Prototypen einer selbst gebastelten Fliegenklatsche ;o)

 

Hurra es geht weiter ! Trotzdem kann ich nicht so richtig deuten was das sein soll. Nach Selbstbau sieht es eigentlich nicht aus. Irgendein Schieber .............

 

Ich schmeiß mal "Teppichklopfer" in den Ring...
Sieht zwar etwas ander aus, als die konventionellen, aber ein Versuch ist es wert :-)

 

Es gibt ein Teppichluder aber ein Teppichklopfer aus Metall - erscheint mir unwarscheinlich

 

Brutus  
Teppichluder sind aber ebenfalls nicht aus Metall ;o)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht