Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Unbekanntes Werkzeug

02.12.2013, 17:32
Was ist das für ein Werkzeug? Aus dem Keller der Familie. Tortenschaufelähnliches Instrument . Verschieden große Löcher mit 2 weiteren kleineren daneben. Das mittlere Loch jeweils versenkt von beiden Seiten. Habe nicht die blasseste Idee, wofür das sein kann. Kennt das hier jemand?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20131125_095913.jpg
Hits:	0
Größe:	142,0 KB
ID:	23288  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
71 Antworten
Alter Tortenheber, würde ich mal sagen

 

Oder Pfannenwender....

 

Oder Multischlüssel für Flügelmuttern.

 

untersatz für den Zuckerhut (Feuerzangenbowle)

 

Für Pfannenwender was schmal

 

Ich tendiere mal, ob wohl ich das aus Eisen nicht so kenne, zu einem Wäscheklopfer.

 

kannst ja mal hier suchen :-)
http://www.google.de/search?q=torten...w=1075&bih=543

 

Eine Schablone zum bohren von Schlüssellöcher bei Doppelbartschlüsseln

 

Zitat von Stromer
Ich tendiere mal, ob wohl ich das aus Eisen nicht so kenne, zu einem Wäscheklopfer.
Stromer ich denke mal ,wenn die Größe stimmt ,könntest Du garnicht so Unrecht haben
Wäscheklopfer

@Franz47 gib doch mal bitte so Größenangaben !

 

könnte ein altes Werkzeug zum Holzdraht herstellen sein

 

Ich bin mir nicht sicher, aber meine oma hatte sowas früher auch.... ich glaube zumeinen, wie meine vorgänger, das es ein pfannenwender oder ein kucheheber ist.

 

Sieht aus wie eine Matrize zum durchpressen von Metall oder ähnlichem Werkstoff. Die Form nimmt immer mehr zu. Man fangt rechts oben an dann rechts unten dann nächstes und arbeitet sich bis links unten vor. Der Werkstoff wird dann immer mehr verformt. Was rauskommt ist nicht so ganz klar...

 

Geändert von Cib1976 (02.12.2013 um 21:06 Uhr)
hmmmm...komisches Ding

 

Geändert von Cib1976 (02.12.2013 um 21:08 Uhr)
Zitat von Cib1976
Sieht aus wie eine Matrize zum durchpressen von Metall oder ähnlichem Werkstoff. Die Form nimmt immer mehr zu. Man fangt links unten auf dann links oben dann nächstes und arbeitet sich bis rechts oben vor. Der Werkstoff wird dann immer mehr verformt. Was rauskommt ist nicht so ganz klar
Klingt fast wie eine altertümliche Nudelpresse...

 

Gabs im Altertum schon Nudeln? ;-)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht