Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Überdimensionierte Wasseruhren

21.04.2011, 09:31
Funny08  
Beziehend auf einen ARD Bericht aus der Sendung PlusMinus vom 21.Juli 2009 den ich vor einigen Tagen als Wiederholung Abends im TV gesehen habe, hier mal die Info an die Community - da dies sicherlich immernoch den ein oder anderen Betrifft.

Vielen Mietern ist gänzlich unbekannt, dass sie für den Hauptwasserzähler ihres Wohnhauses eine Gebühr erhoben wird, und dass diese oft durch den Einbau eines überdimensionierten Wasserzählers - überhöhte Gebühren Zahlen müssen.
Aber auch für Hausbesitzer lohnt sich der Blick auf den Wasserzähler, denn falsche Wasserzähler erzeugen deutliche Fehler in der Wasserabrechnung. Der Grund, bei der Entnahme kleiner Wassermengen, läuft der Wasserzähler nach, wodurch theoretische Fehlmessungen bis zu 30 Kubikmeter ( über 100€ entstehen können.

Die Wasserzähler werden durch den Nenndurchfluss klassifiziert:
Für bis zu 15 Wohneinheiten(WE) bei WC-Druckspülern bzw 30 WE bei Spülkästen kommen die 2,5 m³/h Zähler zum Einsatz

Bei 16-85 WE bzw 31-100 WE - ein Modell mit 6 Kubikmeter pro Stunde

und bei 86- 200 WE bzw 101-200 WE das Modell mit 10 Qm/h.


Kontrollieren und falls notwendig beim Wasserwerk reklamieren kann einiges an Geld sparen.

Hier mal eine PDF mit den weitern Infos http://tinyurl.com/42egw42 - evtl hilft es ja dem ein oder anderen etwas Geld zu sparen.
 
Gebühren, Kontrolle, Wasserverbrauch, Wasserzähler Gebühren, Kontrolle, Wasserverbrauch, Wasserzähler
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
4 Antworten
Hallo Funny08,

ja diesen Bericht hatte ich damals auch gesehen. Es ist schon erstaunlich, wo einem überall das Geld aus der Tasche gezogen werden kann. Da muss man erstmal drauf kommen. Auf jeden Fall kann man mit den Angaben in dem genannten Beitrag leicht nachprüfen, ob man zu den Betroffenen gehört. Ein guter Hinweis.

Gruß
Dietmar

 

Funny08  
Da hast du wahr - wer kommt schon drauf, dass er wenn er ein Glas Wasser aus der Leitung entnimmt - beinahe 2 bezahlen muss, nur weil der Zähler noch ewig nachläuft.
Bei einer Familie mit Kindern wo andauernd mal etwas Wasser läuft, kommt so ein riesiger Fehlbetrag zusammen der zu Unrecht bezahlt werden muss.

 

Funny08  
Zwischenzeitlich gibt es einen neuen Bericht: Link

Es ist Faszinierend, bis zu 60% zuviel berechnet - bei den Wasser und Abwasserpreisen ist das ne Stange Geld.

PS: Umgekeht kann man wohl Kosten Sparen, wenn man das Wasser bei einem Flgelradzähler sehr langsam durchlaufen läßt

 

Hallo Funny,
ich habe seinerzeit als das im MDR hier gesendet wurde gleich nach meiner Uhr geschaut.
Wir verbrauche ca. 40 m³ / Jahr, seit wir den Brunnen haben.
Die Wasseruhr ist für unseren Verbrauch angemessen dimensioniert und im vergangenen Jahr gab es eine neue Uhr, selbige Parameter.
Schon interessant wie einfach abzocken ist.
Gruß vom Daniel

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht