Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Türschwellen entfernen

16.09.2013, 09:45
Hallo Kollegen,
Wir möchten im ersten Stock den Teppichboden durch Laminat ersetzen.
In den Türrahmen sitzen Türschwellen die wir entfernen möchten und so einen ebenen Zugang zu den Einzelnen Zimmern haben. Die Türzargen müssten in sogenannten Nagelsteine befestigt sein, sie brauchen auch einen neuen Anstrich. Der Fußboden selbst besteht aus Holzdielen, darunter ist ein Fehlboden.
Nun meine Fragen:
Was passiert wenn ich die Türschwellen entferne?
Welche Werkzeuge eignen sich dafür?
Mit was kann ich den entstandenen Spalt ( ca 100 x 20 cm)ausgleichen? Estrichbeton oder mit OSB Platte?
Wie erstelle ich am einfachsten einen perfekten Übergang von Laminat zu Teppichboden in den Schlafzimmern, bzw zu Fliesen im Bad?

Im voraus schon besten Dank für eure Tipps und Ratschläge und Sicherheitshinweise
 
Laminat verlegen, Türschwelle Laminat verlegen, Türschwelle
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Türschwellen sind normalerweise immer mit den Zargen vernagelt.
Ein entfernen der Schwellen ohne Beschädigung der Zargen ist eher ein Glücksspiel.
Wenn die Türschwellen nicht zu hoch sind evtl. mit dem Elektrohobel bearbeiten.
Sollten sie aber zu hoch sein zum abhobeln, dann am besten links und rechts durchsägen.
Die Reste an den Zargen dann vorsichtig mit Kuhfuß und Holzunterlage heraushebeln.

Zum auffüllen geht Betonestrich, Holz, Trockenschüttung, etc.
Beim Estrich musst Du aber vor dem verlegen des Laminats unbedingt darauf achten, dass der Estrich vollständig durchgetrocknet ist.
Holz wäre also am besten.

 

Woody  
Für den Übergang Teppich/Laminat/Fliesen gibt es spezielle Profile in unterschiedlichen Ausführungen. Ich empfehle dir aber, dich im Vorfeld zu informieren und dich mit den Montagemöglichkeiten vertraut zu machen. Ein nachträgliches Anbringen ist so gut wie nicht mehr machbar.

 

http://www.google.de/search?q=multit...timaster+boschmit Multimaster bzw PMF

 

Die Schwelle mit Fein Multimaster vorsichtig rechts und links der Türzargen anschneiden. Vorsichtig die Zarge ist mit der Schwelle vernagelt also richtiges Sägeblatt wählen. Das Loch machst du mit Estrichbeton zu oder Fliessspachtel wenn das nicht zu tief ist. Es gibt aber spachteln für verschiedene Tiefen. Den Übergang machst du wie weiter oben beschrieben. Ich hab's bei mir genauso gemacht. Hätte Eicheschwellen mit je 2 Nägeln rechts und links. Geht ohne probleme

 

Woody  
Mir ist soeben noch etwas eingefallen. Diese Türschwellen (bei uns sagt man Türstaffel dazu) bieten auch einen Schutz gegen Zugluft. Das solltest du bedenken und eventuell das Türblatt unten nachrüsten.

 

Zitat von Cib1976
Die Schwelle mit Fein Multimaster vorsichtig rechts und links der Türzargen anschneiden. Vorsichtig die Zarge ist mit der Schwelle vernagelt also richtiges Sägeblatt wählen. Das Loch machst du mit Estrichbeton zu oder Fliessspachtel wenn das nicht zu tief ist. Es gibt aber spachteln für verschiedene Tiefen. Den Übergang machst du wie weiter oben beschrieben. Ich hab's bei mir genauso gemacht. Hätte Eicheschwellen mit je 2 Nägeln rechts und links. Geht ohne probleme
Hallo Cib1976
Der Spalt wird das Problem werden, ich weiß nicht ob die Dielenbretter unter den Türschwellen durchgehen oder ob jedes Zimmer einzeln verlegt wurde. Wie tief der Spalt ist kann ich jetzt nicht abschätzen, das werde ich erst sehen wenn die Schwellen draußen sind. Ich denke fast eine Kombination aus Trockenschüttung und Holzbrett wird das vernüftigste sein. Der Tipp mit dem Multimaster ist top, so einen habe ich auch. Welches Sägeblatt hast Du verwendet??

 

Auf jeden Fall feingezahnt eins was auch für Metalle geeignet ist. Die für Holz sind ruck zuck schrott wenn du auf den Nagel kommst.

 

Zitat von Muldenboy
wenns aus Holz ist, kein Problem! seitlich ein schneiden, und dann auf saegeblatttiefe wegschneiden! dauert zwar ein bisserl, geht aber! jedoch das Ding ist nicht nur zum Spass drin, bitte Beachten, dass eine Verbindung zwischen links und rechts bestehen bleiben sollte aufgrund der Stabilitaet!

 

Zitat von Hoizbastla
wenns aus Holz ist, kein Problem! seitlich ein schneiden, und dann auf saegeblatttiefe wegschneiden! dauert zwar ein bisserl, geht aber! jedoch das Ding ist nicht nur zum Spass drin, bitte Beachten, dass eine Verbindung zwischen links und rechts bestehen bleiben sollte aufgrund der Stabilitaet!
Das ist nicht so tragisch, die Schwelle bring eine Stabilität das ist richtig. Allerdings dient sie hauptsächlich dem Einbau der Türzarge damit diese stabil ist. Wenn die Türzarge ordentlich verankert ist (Verschraubt, ausgeschäumt) mit dem Mauerwerk, könnte man auf die Schwelle nach dem Einbau auch verzichten.

 

@Hoibastla, @ Cib1976,
Es wäre also nicht falsch wenn ich vor dem entfernen der Schwelle die Zarge mit langen Schrauben an der Wand befestigen würde. Ich wieß nicht wie die Zarge an der Wand befestigt ist. Auf keinen fall ausgeschäumt
Möglicherweise (ziemlich sicher) genagelt in Nagelsteine.

 

Geändert von ersapo (17.09.2013 um 09:39 Uhr)
Zitat von ersapo
@Hoibastla, @ Cib1976,
Es wäre also nicht falsch wenn ich vor dem entfernen der Schwelle die Zarge mit langen Schrauben an der Wand befestigen würde. Ich wieß nicht wie die Zarge an der Wand befestigt ist. Auf keinen fall ausgeschäumt
Möglicherweise (ziemlich sicher) genagelt in Nagelsteine.
Wenn du das nicht feststellen kannst wäre ich vorsichtig. Gut aussehen tut das aber auch nicht wenn du durch die Zarge Schrauben reinjagst. Schwer zu sagen wenn man es nicht anschauen kann. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Schwelle allein die ganze Stabilität bringt. Wenn sie nicht mit PU ausgeschäumt ist wird sie vermutlich eingemörtelt sein, wie gut ist eine andere Frage. Ich habe bei mir eine entfernt, Eichenschwelle, an der Stabilität der Zarge hat sich nichts verändert. Mut und vorsichtig rantasten, das Haus wird dadruch schon nicht einstürzen ;-).

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht