Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Türe automatisch öffnen und schließen (Eigenkonstruktion)

27.02.2011, 19:25
Hallo ihr Tim Taylor's da draußen!

Ich benötige heute mal eure Ideen zu einem aktuellen Problem von mir. Ich habe eine Türe, die zu einer bestimmten Uhrzeit auf und zu einer bestimmten Uhrzeit wieder geschlossen werden soll. Das ganze soll voll automatisiert gehen. Jetzt gibt's einerseits natürlich entsprechende Automaten die dass übernehmen, jedoch liegt der Preis hier bei einigen 100 oder sogar 1000 €. Zudem ist die zu bewegende Tür sehr leicht und die Automaten eher für große, schwere Türen ausgelegt.

Ich habe mir selbst schon den Kopf darüber zerbrochen und es mit einem elektrischen Rolladenöffner mit Funksteuerung probiert. Das Prinzip ist simpel und auch der Aufbau hat problemlos geklappt. Allerdings war die Geschwindigkeit viel zu hoch. Die Tür war innerhalb von 2 Sekunden offen. Steht einer im Weg, tut sehr schnell die Nase weh ;-). Außerdem funtionierte der Positionsschalter (Start - Ende) dabei nicht, da sich der Motor wie im Rolladen selbst mitdrehte. So kam es, dass das Teil nach kürzester Zeit kaputt war.
Als nächstes habe ich in eBay einen automatischen Türöffner der Firma Besam ersteigert. Der ist aber viel zu groß dimensioniert und eigentlich nicht dafür gedacht mehrere Stunden offen zu sein. Die Motoren öffnen wenn Strom anliegt und schließen mit Hydraulik wenn der Strom ausgeschaltet wird. D.h. er würde während der ganzen Zeit wenn die Tür auf ist mitbrummeln und die Hydraulik davon abhalten zuzugehen.

Meine Frage ist nun, ob jemand vielleicht in diesem Bereich bereits erfolgreich experimentiert hat, oder noch ne kreative Idee für mich hätte...

Gruß

fffrischling3
 
Automatik, Ideen, Öffnen, schließen, Steuerung, Tür Automatik, Ideen, Öffnen, schließen, Steuerung, Tür
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Erstmal Willkommen hier fffrischling3

Wie hattest Du den Rolladenmotor eingesetzt? Direkt als Antrieb? Das ist natürlich viel zu schnell.
Ich würde einen automatischen Tierschließer anbauen. Also ohne festzuhalten geht sie alleine zu. Zum öffnen dann den Rollladenmotor nehmen. Allerdings nicht direkt anbauen, sondern durch eine Umlenkrolle ein Rollladenband aufwickeln, welches die Tür aufzieht.
Beim Schließen zieht die Tür ja durch den Schließer alleine, der Rollladenmotor gibt aber die Geschwindigkeit vor.

Gruß Ricc

 

Würden mir- nur so experimental- mal zwei Varianten einfallen:

Ein umfunktionierter Garagentoröffer (geht dann eben Vertikal)- bringt Einklemmschutz schon von vornherein mit.
Allerdings dürfte das von der Mechanik (Aufbau) zu klobig sein.

Dann die nächstkleinere Variante.
Setzt bastlerisches Talent voraus, ebenso wie kleine Kenntnisse in Sachen Mechanik und ein bisschen was in Metallverarbeitung:
Dann wäre der nächste Autoverwertungsplatz dein nächster Anlaufpunkt>

Elektrischer Fensterheber irgendeines Mittelklassewagens nebst dazugehörendem Elektronikbaustein. Noch ein passender Trafo dazu (ausreichende Kapazität und natürlich auf Gleichstrom geeicht).
Dann hast Du alles inklusive, evt. sogar mit funkgesteuertem Handregler, Fingereinklemmschutz etc.

Nur eines nicht: Bei ner normal schliessenden Tür so keinen Einbruchsschutz, da das Ganze mit Anwendung eines Kuhfusses ohne weiteres problemlos aufzuhebeln ist.

 

Meins Du z.B. sowas ?

http://cgi.ebay.de/ELEKTRISCHER-Tuer...item43a55888ee

 

Vielen Dank für die ersten Vorschläge!

@Ricc220773 & Condor123: interessante Vorschläge. Was ich allerdings noch vergessen hatte, der Aufbau sollte nicht all zu groß / voluminös sein. Zudem sollten keine Apparaturen hervorstehen, an denen sich jemand verletzen könnte (es soll ja auch Leute geben, die auch mit Fingern sehen wollen).

@ Bastelfuchs: mit so was habe ich es schon versucht. Das Teil ist extrem schwer und funktioniert (wie oben beschrieben) nur zum öffnen, da die Hydraulik das schließen übernimmt.

Ich bin auch noch auf was gestoßen. Einen elektrischen Fensteröffner für Gewächshäuser. Hat jemand so was bereits im Gebrauch? Dass was ich bisher rausgefunden habe ist, dass die meisten Temperatursensoren eingebaut haben. Können diese auch umgangen und mit einer Zeitschaltuhr angesteuert werden???

Gruß

fffrischling3

 

Wenns nicht industriellkompakt hergestellt (und damit vergossen ist) kann man natürlich (fast) jeden Sensor ersetzen.
Im Elektronischen läuft das im einfachsten Prinzip immer auf einen Öffner/ Geber hinaus.
Da Relaistechnik heutzutage weitesgehend "out" ist sollte man immer irgendwie wissen, mit welcher Last der jeweilige elektronische Ausgang belastbar ist.
In den meisten Fällen ist das immer eine Adaption eines Tasters (also Auf/Zu).

Bei Temperaturgesteuerten aber auch ein Impuls auf einem gewissen Widerstandswert, auf den die nachgeschaltete Elektronik (früher Basisspannung eines Transistors)- jetzt kompakter Eingang eines Schaltkreises (eigentlich das Gleiche) reagiert.

Fensterschliesser eines Gewächshauses haben meines Wissens keinen automatisierten Fingerklemmschutz wie z.B. automatische Fensterheber eines Kfz! (die öffnen dann im Klemmfall automatisch wieder!).

 

ist es eine nach außen oder nach innen öffnende Türe? Bei einer nach innen öffnenden Tür würde ich auf den von Condor angesprochenen modifizierten Garagentoröffner zurückgreifen. 
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tür_opener.JPG
Hits:	0
Größe:	3,0 KB
ID:	3574  

 

Hallo.
Ich stand vor einigen Jahren auch vor dem Problem eine Tür automatisch zu öffnen.
Es entstand dieser Prototyp.
Eine Akkubohrmaschine [Ihr Regler war Schrott, damit bestens zur Zweckentfremdung geeignet] für den Antrieb. Eine Gewindestange mit 8 mm Ø.
Zwei Hallelemente als Endschalter, diese hatte ich noch im Fundus.
Die ganze Konstruktion ließ sich mit wenigen Handgriffen anbringen und auch ebenso schnell wieder entfernen.

Die Schließung erfolgte manuell.
Das Öffnen am Morgen durch eine Schaltuhr.
Der Antrieb war zugleich ein Prototyp für die Öffnung des zweiflügligen Hoftors.



Macht eigentlich viel Spaß so ein Teil zu basteln.

Gruß vom Daniel

 

Das es funktioniert sieht man auf dem Video ja, aber wie es genau aufgebaut ist leider nicht Wäre vielleicht auch noch interessant.

 

Hallo,
leider habe ich das Gerät zurück gebaut, weil ich seit 2010 den Zwinger nicht mehr habe.
Übrig geblieben ist das Video.

Der Aufbau ist einfach, die Akkubohrmaschine habe ich auf ein Brett geschraubt dieses mit Kabelbindern beweglich oben am Zwinger befestigt.
Die Gewindestange mit viel Gewalt im Bohrfutter festgezogen. An der Tür auf einen Winkel eine lange M 8 Mutter angelötet. Mit einem 8 mm Bolzen als Gegenlager in den Zwinger gesteckt. Die Hallgeber befestigt, noch die Magnete dran.
Eine kleine Logik gefrickelt und Pferdsch.

Ach so die Schaltuhr, 15 min hatte der Hund Zeit zu gehen, danach war wieder zu.

Gruß vom Daniel

P.S. Der Akkuschrauberrest treibt seit dem eine Hühnerfuttersiebmaschine an.

 

Geändert von danielduesentrieb (28.02.2011 um 12:13 Uhr)
Ok, die Anleitung ist soweit verständlich das man die Türöffneranlage nachbauen kann

 

Zitat von danielduesentrieb
Hallo.
Ich stand vor einigen Jahren auch vor dem Problem eine Tür automatisch zu öffnen.
Es entstand dieser Prototyp. ......
Dein Name sollte kein Name, sondern ein verliehender Titel sein

 

@ Danieldüsentrieb: My lovely mr. singing-club!

Vielen lieben Dank für den super Tip. Das Prinzip habe ich verstanden. Ne alte Bohrmaschine oder zumindest einen Akkuschrauber-Motor habe ich sicherlich noch irgendwo rumfahren. - Aber wo kann ich denn am Besten ein entsprechendes Hallelement herbekommen? Conrad evtl.? Kenn mich mit Mechanik und anderen Sachen recht gut aus, auch das Prinzip dieses Schalters habe ich verstanden. Nur selber einen entsprechenden zu finden, den ich hierfür verwenden könnte - ich glaub damit bin ich ein wenig überfordert! :-) Könntest Du mir da evtl. auch noch helfen???

Gruß

fffrischling3

 

Hallo,

Hallelemente müssen nicht zwingend sein.

Durch die Hysterese gehen sie aber ein wenig weicher, mehr ist da nicht hinter.

Nur ich hatte sie im Fundus.

Mikrotaster sind auch geeignet, oder jeder andere mechanisch betätigte Taster erfüllen den Zweck.

Gruß vom Daniel

 

Mir als Automechaniker fällt zu dem Thema der Motor von Klappscheinwerfern ein.
Die meisten bringen die ein - aus Schalter schon mit, sind einstellbar, und für diese Aufgabe sicher schwach bzw. stark genug.
Lass Dich mal am Schrottplatz Deines Vertrauens beraten.
Ganz ein heißer Tip: Mazda 323 F , Da hast Du ein Komplettpaket...........

 

Hallo fffrischling3,
Du hast im Text nicht erwähnt, für wen oder was die Türe sich ....
1.) nach Zeitvorgabe öffnen soll...
2.) nach einstellbarer Zeit: geöffnet bleiben soll...
3.) und wieder ZU gehen soll ...
Zeitgeber gibt es preiswert als 240 V ... Steckdosenvariante...!
muss das System mit Lichtschranken überwacht werden wegen Klemmschutz...?
oder genügt ein Passiv-IR Lichtschalter, welche im Aussenbereich bei Annäherung
sich einschalten, d.h. den Motor abschalten ( Relais ? ebenfalls 240 V)
Ich fürchte mal, das Drum-Herum wird aufwändiger als der Antrieb selbst ??
mfG. Hazett

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht