Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Tür überlackieren

30.09.2015, 13:36
Geändert von BjoernU (30.09.2015 um 13:49 Uhr)
Hallo,
ich stehe gerade vor einem Problem. Ich helfe bei einer Renovierung und Ziel ist die vollständige Kaution zurückzubekommen. Einige Türen müssen wieder auf Vordermann gebracht werden.
Laut Vertrag ist beim Umzug keine Renovierung nötig. Allerdings finde ich es etwas gewagt, die Türen in diesem Zustand zu lassen.

Das Problem:
  • Alle Türen + Rahmen sind vergilbt
  • Auf einige Türen wurden Deko-Aufkleber befestigt, die beim Abziehen die Farbe mit abgezogen haben.
Der Plan:
  • Nur die Türen, die das Problem mit dem Deko-Sticker aufweisen, so zu schleifen, dass die Türoberfläche wieder eben ist.
  • Die Tür überzulackieren
Wenn ich jedoch die Türen Krankenhaus-Weiß streiche, müsste ich alle Rahmen und alle Türen neu streichen. Das ist Quatsch! Da es nicht die Aufgabe des Mieters ist (Ich habe auch keine Lust!) und der Vermieter eventuell anderes vor hat.

Die Fragen:
  • Welche Farbe aus dem Bauhaus bzw. Hornbach eignet sich um eine Tür überzulackieren.
  • Welcher Farbton bzw. Farbtonname, sollte ich kaufen. Die Farbe ähnelt dem alten Taxi-Eierschalen-Gelb.
 
Lackieren, renovieren, schleifen, Tür Lackieren, renovieren, schleifen, Tür
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Dog
Besorg dir mal ne Farbmusterkarte RAL 1015 (Hellelfenbein) und halte die an die Türen dann siehste gleich ob es heller oder dunkler sein muss oder ob Ral 1015 schon passt.

 

Woody  
Sind das Nikotinrückstände, dass die Türen+Rahmen so gelb sind?

Ich würde zunächst einmal eine gründliche Reinigung ins Auge fassen und dann erst lackieren. Sonst hast eierfarben lackiert und der Nachmieter putzt und hat auf einmal strahlend weiße Rahmen.

Ich weiß, Links sind hier nicht gern gesehen, aber ich hab mit diesem Mittel seit Jahrzehnten (!) grandiose Erfolge beim Entfernen von Nikotinrückständen auf allen Oberflächen gemacht. Bin selbst starker Raucher

Anm: MultiStar ist ein Hochkonzentrat, welches mit Wasser verdünnt wird. Ich habe mir 2010 einen 5lit. Kanister gekauft, da ist jetzt noch immer ca. 1/4 drin. Wahnsinnig ergiebig und wirklich das Putzmittel schlechthin.

 

Leider kann ich Dir bei der Farbe nicht weiterhelfen. Aber mich würde interessieren, mit welchem Gerät und welchem Schleifmittel Du die Oberfläche der Türen plan schleifen wirst.

 

Danke für die Antworten bis jetzt.

Gute Idee mit dem RAL-Farbmuster.

Woody,ich habe keine Ahnung ob es Nikotinrückstände sind. In der Wohnung wurde so weit ich weiß nicht geraucht. Ich glaube, die Farbe wurde einfach seit den 80gern nicht erfrischt, oder es ist ein Farbton. Es war so beim Einziehen vor 3 Jahren.
Ehrlich gesagt, wäre mir soviel Mühe und Geld eher für die neue Wohnung geeignet! Meine Aufgabe ist es alles in Ordnung zu bringen, nicht zu renovieren!

@Olli_0815: Die Tür wird mit einem Bosch GEX 125-150 und evtl einem GDA 280 bearbeitet.

Welche Farbenart ist zu empfehlen? Einfach nur Lack? Was lässt sich besser streichen oder rollen?

 

Bei der Renovierung des Treppengeländers und eines Einbauschrankes habe ich mit dem Fenster und Türenlack aus dem Hornbach sehr gute Erfahrungen gemacht. Ist auf Acrylbasis und stinkt nicht. Trocknet innerhalb von 24 Stunden.
mit 60er Papier angeschliffen, mit der passenden Grundierung vorgerollt.
einen Tag gewartet, mit 120er Schleifpapier leicht überschliffen. Dann fertiggerollt mit dem Lack. Wurde alles sehr ordentlich. auch keine Rotznasen.
Wenn Du dann noch den Passenden Ton beimischen kannst ist die Sache geritzt.

 

Ekaat  
Zitat von Woody
...Anm: MultiStar ist ein Hochkonzentrat, welches mit Wasser verdünnt wird. Ich habe mir 2010 einen 5lit. Kanister gekauft, da ist jetzt noch immer ca. 1/4 drin. Wahnsinnig ergiebig und wirklich das Putzmittel schlechthin.
Ja, der Ostfriese ist ein Riese. Habe ich auf einer Geschäftsreise ca. 1995 in Wiesmoor auf gemacht. Seitdem zweimal je 5 Liter nachgekauft. Reinigt wirklich alles! Auch Fußboden, PC-Bildschirme, Küchenarbeitsplatten, Dunstabzugshauben etc.

 

Schon mal an Abspachteln gedacht statt Schleifen?
Red Scorpion ist Maler und derzeit in Urlaub. Aber prinzipiell würde ich lose Stellen schleifen. Dann mit Fertigspachtel glätten, schleifen, spachteln schleifen. Dann mit Anlauger alles sauber abwaschen und dann lackieren.

Aber: das ist Mietwohnung. Wenn es hinterher nicht ordentlich also fachmännisch ist, kann der Vermieter Nachbesserung verlangen. Und dann muss der Maler kommen. Insofern lass Dir mal ein Angebot machen. Und wenn der Maler macht, hast Du Nachweis und bust raus aus der Sache. Soll der Vermieter dann mit dem streiten, wenn es nicht in Ordnung ist. Oder sind es DIN-Türen? Neue gibt es für 50 Euro im Baumarkt.

 

Ekaat, Woody: Das Zeug ist sicher super, wir haben auch sowas in der Art. Aber Schaffer hat Lackstellen durch Aufkleber abgerissen ... Da hilft putzen leider nichts.

 

Das war ich nicht!
Ich hätte das mit einem Föhn gemacht!

Ich habe schon mit dem GDA 280 geschliffen, zur Probe. Die Ränder konnte ich so an Probestellen gut ebenen. Man füllt nichts mehr, man sieht nur noch an den unterschiedlichen Farben, dass da mal ein Aufkleber war.
Ich habe, wie schon angedeutet, keine Lust aus diesem Problem meins zu machen (es ist nicht meine Wohnung). Das Schleifen und Anstreichen ist für mich kein Ding.
Die Wohnung ist so mies, dass sie Grundsaniert werden müsste. Da noch 50 € für Türen reinzustecken ist überflüssig und reine Verschwendung. Wenn es soweit wäre, müsste ich die Türrahmen (vergilbt und alt) und Scharnieren ersetzen. Das ist nicht mal die Aufgabe des Mieters.


Mich interessiert nur welcher Lack für diese Sache empfehlenswert ist. Am besten ohne Grundierung!

@franzl: Kennst Du noch den Name des Lacks?

 

Hast du eigentlich schon mal mit deinem Vermieter gesprochen ob der Aufwand nötig ist? Nicht dass du dir die ganze Arbeit und auch das Geld sparen kannst?

 

Das ist Die Hausmarke von Hornbach gewesen, Welcher Hersteller da wirklich dahinter steckt ???

Die Idee einfach mit dem Vermieter zu sprechen ist aber noch besser.

Meinem alten Vermieter hat sowas überhaupt nicht gejuckt. er hat bei meinem Auszug gemeint, ah lassen Sie die Wohnung wie sie ist, die nächsten können das auch so gestalten wie sie wollen.

 

Ne das bringe ich in Ordnung! Der Vermieter schein eher ein komischer Kauz zu sein, der nur auf eine Gelegenheit wartet, die ganze Kaution einzubehalten und dann mit der billigste Farbe vom billigsten Arbeiter die Wand streichen zu lassen. Letztendlich wird die Wohnung so oder so vermietet. Anfragen gibt es genug!

Außerdem ist es kein Aufwand, es ist Erfahrung!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht