Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Tür nachträglich einbauen. Wohnung ist fertig, Schlafzimmertür fehlt.

19.03.2014, 13:47
Hallo!
Ich bin vor kurzem in eine neu renovierte Wohnung gezogen, allerdings wurde vom Flur zum Schlafzimmer keine Tür eingebaut. Dies möchte ich ändern und möchte fragen, wie dies am einfachsten und evtl. kostengünstigsten zu schaffen ist.

Folgende Maße liegen vor:
Höhe 2,00 m
Breite 0,73 m
Tiefe/Wandstärke 0,27 m

Auf der Schlafzimmerseite ist der Platz durch einen Einbaukleiderschrank begrenzt (s. Foto). Auf der Flurseite ist auf der rechten Seite Platz von 0,86 m bpsw. für eine Schiebetür.

Was würdet ihr tun, wenn ihr eine Türe einbauen wollen würdet? Wie würdet ihr vorgehen?
Auch eine Schiebetür oder Glastür ist möglich.

Freundliche Grüße
Flint
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0765.jpg
Hits:	0
Größe:	34,2 KB
ID:	25263   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMAG0766.jpg
Hits:	0
Größe:	56,4 KB
ID:	25264  
 
Tür einbauen Tür einbauen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Ich denke das die günstigste Variante eine "normale Tür sein dürfte.

Falls der seitliche Rahmen zu breit sein sollte, kann man ihn ja schmälern - habe ich schon öfter so gesehen.

 

Als Leihe würde ich am liebsten einen Fachmann die Arbeit machen lassen.
Was denkt ihr, wer kann so eine Arbeit ausführen?

Kann ich den fertig-Rahmen aus dem Obi nehmen, ihn einfach in die Tür einsetzen, ausloten und mit Bauschaum fixieren oder muss ich von der Bausubstanz erst noch was wegnehmen?

LG

 

Geändert von Flint00 (19.03.2014 um 14:06 Uhr)
Auf der Seite wo das Maß durch den Schrank begrenzt ist, bleibt eigentlich nur die Möglichkeit, die Türzarge in der Breite mit der Tischkreissäge und einem Parlellanschlag zu kürzen (natürlich bevor du die einzelnen Zargenteile zusammengebaut hast). Wenn du eine lange Festoschiene hast, kannst du das natürlich auch mit mit der Handkreissäge machen. Wäre aber nicht die optimale Lösung. Ansonsten kann ich dir zum Einbau noch eines meiner Projekte anbieten. Das ist eine Einbauhilfe für Türzargen. Klick mich hier
Nun wünsche ich noch viel Erfolg, und hoffe das ich helfen konnte. Gib Bescheid, wenn es geklappt hat

 

Geändert von fuffy1963 (19.03.2014 um 14:20 Uhr)
mein Vorschlag wäre Schiebetür ..normale Tür könntest Du in das Loch nur ne 62er einbauen ,sehr eng zum Durchgehen .Möbel gehen nur beschränkt durch !! oder Loch vergrössern / Breiter machen ,viel Dreck und Staub ,Sturz erneuern usw ..
Schiebetür ist sinnvoller !

 

nur mal so als Vorschlag preiswerter kommt Dich der Ein und Umbau einer Normalen Tür ,durch einen Profi , niemals und die Schiebetür ist KOMPLETT mit Material zum Einbauen ..und das kann man im normalfall selbst bewerkstelligen und Du musst nix am vorhandenen Durchgang ändern .

 

Geändert von greypuma (19.03.2014 um 14:36 Uhr)
Woody  
Ich würde auch eher eine Schiebetür bevorzugen, da du auch bei offener Türe wenig Platz verlierst. Bei der Schiebetüre würde ich an der Wand, wo sie hingeschoben wird, einen Sperrholzkasten (o.ä.) davor verbauen. Dadurch verlierst du keinen Stellplatz oder kannst diese Wand auch für Garderobe nutzen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht