Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Tür läßt sich nicht öffnen

22.11.2013, 16:30
Der Riegel des Türschlosses, der von der Klinke oder dem Schließzylinder zurückgeschoben wird, geht nicht zurück, obwohl die Klinke sich normal betätigen läßt. Bei Betätigung über das Schloß stellt sich ein harter Widerstand ein. Ich vermute, daß der Riegel zu weit nach vorne gedrückt wurde und sich nun verkantet hat. Probiert habe ich bisher verschiedene Bleche, Spachtel, Haken, Scheckkarte und Magnet. Als nächste Maßnahme versuche ich über eine kleine Bohrung durch das Rahmenblech auf der Innenseite mit Hilfe von abgewinkelten Fahrradspeichen den Riegel in die richtige Position zu bringen. Hat jemand noch eine bessere Idee? Über eine zweite Tür bin ich in der Lage auf beiden Seiten der Tür tätig zu werden.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Die Beschläge hast du schon abgenommen?

 

Fernton hat recht. Nimm erst mal die Beschläge ab, dann musst du nicht bohren.

 

Bei manchen Türen bekommst Du die Scharniere Bolzen raus.
Würde versuchen die Tür aus den Scharnieren zu bekommen so kommst du doch ans Schloß

 

Da ist innen im Schloß der Nocken abgebrochen, der den Riegel bewegt. Mußt du mit Plastikstreifen oder einem Abgewinkeltem Blech probieren, das du den Riegel zurückschieben kannst. Ansonsten Tür oder Türstock zerstören.

 

Solange es keine Aussentüre is, könntest du mit Hilfe eines Türhebers (sowas hat meist die örtliche Feuerwehr), gegen eine geringe "Gebühr" (2 -3 Kisten Bier) oder im Zuge einer "technischen Übung für Jungmänner", die Türe aus den Angeln heben lassen. Ganz zerstörungsfrei wird die Sache aber nicht von statten gehen.

 

Ich vermute mal, das im Schloss etwas abgebrochen ist... bei einer standard Innentür kannst du mit einer ALTEN Bankkarte den Riegel wegschieben. Bitte nutze dazu aber wirklich eine ALTE Karte, du wirst bestimmt ein oder zwei Karten benötigen.
Diese Variante ist zwar nicht so einfach wie im Film, aber es funktioniert.
Vorsichtig die Karte in die Türritze stecken (aufhöhe des Riegels) bis man einen starken Widerstand merkt. Nun mit leichten druck weiterschieben, dabei die Karte schnell nach oben und unten bewegen...

 

Wenn da was gebrochen ist, und du die Falle nicht zurückschieben kannst, dann hast du ein kleines Problem. Das ist in den meisten Fällen mit einer Beschädigung der Tür verbunden. Nimm dir ein Einsteckschloß als Muster zuhilfe, und versuche mit einer geziehlten Bohrung bei der Falle diese dann mit einem spitzen Gegenstand zu fassen und aufzudrücken. Ist ein g.e.i.l.e.s Spiel. Wenn das nicht funktioniert, dann wirst du wohl die fachliche Unterstützung eines professionellen Aufsperrdienstes in Anspruch nehmen müssen.

 

Das Problem hatten wir auch schon.
Da die "einfachen" Lösungen nicht geholfen haben, haben wir die Türscharniere abgeflext. Dann kann man die Tür einfach herausnehmen, neue Scharniere montieren, das Schloss wechseln und alles ist wieder gut.
Bei einer Brandschutztür muss man hald dann das Scharnier wieder anschweißen und neu streichen.
(Solande man an die Scharniere kommt ist der Schaden also überschaubar)
Viel Erfolg

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht