Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Tür fürs Spielhaus

26.07.2011, 01:37
Geändert von [User gelöscht] (26.07.2011 um 01:54 Uhr)
Mein Spielhaus kennen ja schon einige aus meinem Projekt. Wie dort zu sehen ist, fehlt noch eine Tür.

Nun bin ich mir nicht schlüssig, wie ich sie konstruieren soll. Hier ein paar wichtige Aspekte:


  • Dicht gegen Regen, da es sich um die Wetterseite handelt.
  • Lichtdurchlässig wäre nicht schlecht, muss aber nicht.
  • Wenn möglich keine Tür, an der sich Kinder die Finger klemmen können.
  • Wenn möglich keine Tür, die man beim Jachtern zuschmeißen kann.
  • Es muss keine Tür in dem Sinne sein.

Klingt nach einer Herrausforderung, ich weiß. Zwei Varianten sind mir bereits eingefallen:


  1. Ein U-Profil über der Tür anbringen und eine leicht gebaute Tür nur einhängen. Wenn die Kinder spielen, kommt sie weg und danach wird sie als Regenschutz wieder eingehangen. Nachteil: Man kann sie Notfalls schlecht von innen schließen.
  2. Einen Holzrahmen mit Stoff bespannen, die Kinder bemalen lassen und danach imprägnieren. Diesen Rahmen würde ich mit Scharnieren über dem Türrahmen befestigen. So, dass er zum Öffnen nach oben geklappt wird und vor dem Haus vor Sonne schützt.

Wer hat noch andere Ideen?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	16.jpg
Hits:	0
Größe:	65,3 KB
ID:	5084   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Haus.jpg
Hits:	0
Größe:	582,3 KB
ID:	5085  
 
Kinder, Spielhaus, Tür Kinder, Spielhaus, Tür
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
31 Antworten
Und wenn du einfach einen Rolladen anbauen würdest? Durchsichtig ist der zwar nicht, die anderen Aspekte sollten aber abgedeckt sein. Evtl. mit elektrischer Betätigung oder mit einer Art Markisenkurbel um den Gurt zu vermeiden.

 

hm, das mit dem einhängen gefällt mir nicht, da finde ich die Stofftür schon interessanter. Ob ein Rolladen so toll aussieht weiß ich auch nicht.
Wie wäre es mit einem imprägnierten Stoffrollo? Den kannst du von außen und innen runterziehen. Es gibt auch Modelle mit mit Schnüren oder Schienen geführt werden. an der Unterseite könntest du ein paar Magnete zur Fixierung nehmen....

 

Ich war auch erst skeptisch, aber bei der Überlegung für die Türe meines PC-Schranks bin ich dann bei einem Alu-Rolladen gelandet. Gibt es in Alu oder Kunststoff und alle möglichen Farben. Muss mal ein Foto reinstellen :-)

 

Servus Ricc!

Wie wärs mit einer konventionellen Türe, jedoch mit Schwingtürenscharnieren.

Damit ist Dein Aspekt "Wenn möglich keine Tür, an der sich Kinder die Finger klemmen können." so gut wie entkräftet, da das Scharnier, je nach Stärke, nachgibt.

Bringt vllt. noch einen Lerneffekt, da beim Klemmen zwar Druck ausgeübt wird, jedoch nicht soviel, dass was kaputtgehen kann...

Auf der Schlossseite kann man dann noch ein Gummiprofil anbringen, um eben jenen Aspekt entgegenzutreten.

Deine anderen Anforderungen kannst Du dadurch auch relativ einfach verwirklichen.

Nach dem Begriff "jachtern" musste ich erstmal googeln, ist im Süden kein geläufiger Begriff...
Dem wird jedoch durch die Konstuktion auch vorgebeugt.

mfg Dieter

 

ok "Jachtern" hab ich auch nicht verstanden, das hab ich mal mit Selbstsicherheit überspielt. Aber ich weiß nicht ob man diese Schwingtürscharniere so weich kriegt. immerhin haben sie ja auch noch eine Funktion die Türe zu schließen

 

der gedanke einer schwingtür gefällt mir eigentlich am besten. da wirken auch die geringsten hebelkräfte, wenn sich die kids dranhängen und das werden sie
verschließen läßt sie sich dann einfach mit einem schieberiegel

 

ich kenne jachtern als "bocken" oder "zicken" und er meint vermutlich das "Türen knallen" Mir persönlich gefällt der Vorschlag von Kneippianer auch gut. Deckt die Vorraussetzungen am besten ab. Das mit dem Hochklappen der "Tür" ist in meinen Augen so ne Sache... Klappt  das mal runter kann es schnell ein AUA geben.

 

Danke erstmal für die Vorschläge.
Die Schwingtür war auch mein erster Gedanke, zumal ich die (nicht gerade günstigen) Scharniere noch von einer alten Planung da habe. Allerdings habe ich da Befürchtungen, dass ich das ganze nicht dicht bekomme. Es handelt sich wie gesagt um die Wetterseite und der Regen brasselt richtig dagegen. Deshalb wäre eine variante bei der die Tür größer ist als die lichte Breite besser.

Der Rollladen ist nicht schlecht, wenn der ganze Aufbau nicht zu wuchtig wird. Da muss ich mich mal umsehen.

 

Moin Ricc,

Sag mal, wieso nimmst du nicht ein Teichfolie auf einem Rahmen, diese ist Wasserdicht, nicht schwer (im Punkt "Fingerklemmen gibt das Pluspunkte), leicht zu verarbeiten und sie ist beim rumjagen und Toben kann man diese vielleicht abnehmen oder beiseitehängen.
Solltest du dennoch nicht auf Lichteinflüsse verzichten wollen, könntest du den Rahmen evtentuell sogar mit transparentem PVC bespannen, solches wie in den Übergängen von Hallenbädern in ein Außenbecken.
Da hängen doch immer 25cm Streifen im Übergang damit die Wärme nicht so verloren geht.
Diese ist sogar ziemlich stabil, was noch besser für deine Zwecke wäre.
Grüße Pirenci

 

Ja, das war ja eines meiner Vorschläge. Nur nicht mit Teichfolie sondern mit imprägnierten Stoff. Der wäre zum Teil sogar lichtdurchlässig. Müsste es nur hinbekommen, dass sich das ganze nicht verzieht.

 

Zitat von Ricc220773
Der Rollladen ist nicht schlecht, wenn der ganze Aufbau nicht zu wuchtig wird. Da muss ich mich mal umsehen.
Im Schrank ist bei mir ein Block mit ca. 18 x 18 cm, an den Türseiten die Führungen, die durch die Dichtungen recht trocken halten. Dadurch klappert auch nichts. Wenn ich heute abend dran denke mach ich mal Fotos

 

Zitat von Ricc220773
Allerdings habe ich da Befürchtungen, dass ich das ganze nicht dicht bekomme. Es handelt sich wie gesagt um die Wetterseite und der Regen brasselt richtig dagegen. Deshalb wäre eine variante bei der die Tür größer ist als die lichte Breite besser.
Du kannst ja an der Scharnierseite einen Streifen (z.B. Gummi) anbringen, damit dieses auch dicht ist...

 

Zitat von Ricc220773
Ja, das war ja eines meiner Vorschläge. Nur nicht mit Teichfolie sondern mit imprägnierten Stoff. Der wäre zum Teil sogar lichtdurchlässig. Müsste es nur hinbekommen, dass sich das ganze nicht verzieht.

Hi Ricc,


Wenn Du eine Tür willst, die mit imprägniertem Stoff bespannt ist und sich nicht verzieht, musst Du m.E. sicherstellen, dass der Rahmen der Tür die Kräfte, die gespannter Stoff entwickeln kann, verkraftet. Also z.B. mit geeignet starken Kanthölzern, die Du evtl. noch diagonal zwischen den Innenecken mit Streben verstärkst. So eine Tür wäre leicht, aber auch dicht.
Um die Dichtigkeit an der Wetterseite im Bereich des Türfutters hinzubekommen, könnte vielleicht folgende Überlegung helfen:
  • Tür am Türsturz mit Scharnieren befestigen
  • Tür öffnet nach innen oben
  • Befestigung der geöffneten Tür an einem Querholz zwischen den Dachbalken
  • Türbekleidung außen anbringen, evtl. mit Dichtgummi abdichten
  • Befestigung der geöffneten Tür an der äußeren Türbekleidung
Vielleicht wäre das eine Lösung?

 

Ach, ich sehe gerade, dass Du eine Beleuchtung im Spielhaus eingebaut hast. Dann kannst Du das mit einer nach innen oben schwingenden Tür wohl knicken...

 

Ich hätte eine selbst gebaute Ziehharmonikatüre im Angebot

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht