Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Trittschall für Parkett bei Fussbodenheizung

04.01.2015, 21:07
Hallo!

Es soll in unserem neuen Haus ein Parkettboden in den Wohnräumen verlegt werden, allerdings haben wir auch Fussbodenheizung, und nun ist die Frage welche Trittschalldämmung wir wählen sollen.

Das Parkett ist eine Landhausdielen Parkett Aktion mit 10mm (www.rudda.at/de/angebote/parkett-aktion/).
Die einen sagen man solle bei FBH mit Wärmepumpe Kork nehmen die anderen Wellpappe und manche sagen die normale Schaumfolie...
Trittschall bzw Raumschall ist mir wichtig allerdings sollte die Heizleistung nicht drunter leiden.

Jemand ideen?

Lieben Gruß
 
Fussbodenheizung, Parkett, Trittschall Fussbodenheizung, Parkett, Trittschall
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
3 Antworten
Hallo,
hier hat Rudda eine Verlegeanleitung: Link (http://www.rudda.at/fileadmin/content/PDF/Parkett/Parkett_Verlegeanleitung.pdf)
Sie empfehlen eine Aquastop Parkettunterlage mit integrieter Dampfbremse

 

Nachtrag:
Zitat aus Doku zur schwimmenden Verlegung:
Bei der schwimmenden Verlegung auf Betonböden und Fußbodenheizungen ist grundsätzlich eine 0,2 mm starke Polyurethan-Folie als Dampfbremse zum Schutz gegen die aufsteigende Restfeuchte zu verwenden. Die einzelnen Parkettelemente werden je nach Typ entweder in der herkömmlichen Nut-Feder-Verbindung verleimt oder bei click-Systemen leimlos verlegt.
Es erfolgt keine Verklebung mit dem Unterboden. Da die schwimmende Verlegung immer auf einer Unterlage wie Filz, kork, Softflex oder Aquastop etc. geschieht, erreicht man damit zusätzlich eine Verbesserung des Trittschalls.
Trennfugen im Estrich sind auch im Parkettboden zu übernehmen und werden mit
entsprechenden Übergangschienen abgedeckt.

Zitat aus Doku zur Verlegung durch Verkleben:
Bei der vollflächigen Verklebung werden die Parkettelemente direkt und vollflächig auf einen geeigneten Unterboden aufgeklebt.
Der Unterboden muss vollkommen trocken, staubfrei und eben sein. Als Kleber wird ein mit einer Zahnspachtel aufzutragender PU-Spezialkleber verwendet. Beachten Sie auf jeden Fall die Angaben der Parkett- und Kleberhersteller sowie die für Ihr Land speziell geltenden Normen.

 

Kork halte ich für ungeeignet - warum die Heizung zusätzlich isolieren? Dampfbremse ja. Das Parkett würde unten feucht und oben ist versiegelt und kann nicht ausdampfen.
Da Estrich nie vollkommen sauber ist und Du auch nicht weißt, ob er irgendwann "absandet" mach etwas darunter womit Knistern vermieden werden kann. Also nicht nur Folie sondern etwas, das 1 bis 2 mm aufträgt. So drücken sich dort Sandkörner, Steinchen etc. rein und beim Laufen auf dem Parkett knackt nichts. Und kleine Unebenheiten werden auch ausgeglichen. Ecken, Rand stehen häufig etwas hoch, dort mit nem kleinen Meisel alles entfernen. Sonst liegt Dein Parkett stellenweise hohl.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht