Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

treppenbau offen oder geschlossen

05.05.2011, 11:22
Ein Bekannter von mir will seinen Dachboden Ausbauen und damit anfangen das er erstmal eine Vernünftige Treppe baut um Werkzeug Matterial usw.nicht immer über
Umwege an die Baustelle bringt.
Er möchte eine Geschlossene Treppe Bauen damit Staub und sonstiges nicht unter der Treppe in dem Schweer zugänglichen Hohlraum fällt.
Meiner Meinung nach baut er sich aber damit eine Trommel,einen Resonanzraum wenn jemand die Trppe benutzt wird das doch bei einer offenen Holztreppe sicher deutlich leiser sein.
Was meint ihr dazu?
 
Tipps, Treppe, Treppenbau Tipps, Treppe, Treppenbau
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
ich glaube so dicht, dass es als Rsonanzraum wirkt wird es wohl nicht. er kann den holhraum mit etwas dämmwolle füllen, die den schall schluckt

 

In unserem alten Haus hatten wir eine geschlossene Treppe. Damit der Flur räumlich größer wird, habe ich die gesamte Verkleidung angebaut. An den geräuschen beim auf- oder abgehen hat sich dadurch nichts geändert.

 

Unsere Treppe haben wir mittlerweile von einer geschlossenen zu einer offenen umgebaut. Eine nennenswerte Änderung des Schallpegels kann ich aber nicht feststellen. Letzendlich ist es doch eher eine Geschmacksfrage.

 

Von der reinen Schallenergie her betrachtet ist es nicht zwingend die Frage zwischen lauter und leiser, eher eine Frage des wahrgenommenen Frequenzbandes.
Bei einer geschlossenen, nicht entkoppelten, nicht gedämmten Treppe hat man einen großen, zusammenhängenden Schallkörper welcher bei entsprechender Anregung die uns allen bekannten tieffrequenten Dröhnlaute von sich gibt. Was hier hilft ist die Verwendung von Baumaterial mit hoher Eigenmasse und Eigendämpfung und Füllung der Hohlräume mit gutem Dämpfungsmaterial.Bei einer offenen Treppe hat man andere Probleme. Bei der Treppe an sich habe ich zwar weniger Fläche welche zu Schwingungen angeregt wird , dafür spielt sich aber dann auch alles in einem für das menschliche Ohr unangenehmeren, höheren Frequenzbereich und das schöne offene Treppenhaus ist dann ein schöner Resonanzkörper wenn es **** läuft ( Basreflexrohr ).
Um hier dann alles angenehmer zu gestalten hilft dann nur entkoppeln der Dielen und die Anbringung von Schallabsorbern an den Wänden.
Somit hat alles Vor- und Nachteile aber in jedem Fall ist die akustisch perfekte Treppe mit Arbeit und Geld verbunden

 

Geändert von thundersock (05.05.2011 um 15:25 Uhr)
Die Treppe soll in einem engen Raum zum ca,1,30m höheren Anbau führen unter der Treppe wird warscheinlich ein Stauraum für Sommer oder Winterschuhe entstehen.
Ich hatte den Verdacht das dieser Raum als Resonanzkörper wirken könnte,und da es Oben Kinderzimmer werden,die dann über die Treppe laufen könnte es Laut werden.
Wirklich Leise ist meine Marmortreppe,da schwingt nix.

 

Wenn der Stauraum gefüllt wird, wird der Schall auch verringert. Ich denke, der Schall weird kein Problem darstellen. In meinem ehemaligen alten Haus haben wir auch eine geschlossenen Treppe verbaut. darunter ist ein Schuhschrank, das Bügelbrett und der Staubsauger. Schall ist dort kein Problem.

 

Eine offene Treppe sieht meiner Meinung nach - sehr viel besser aus. Und, der Staub sammelt sich so oder so in der Ecke unter der Treppe.

Wir haben eine geschlossene Treppe in eine offene umgewandelt, vom Schallpegel her kann ich keine Veränderung feststellen. Die offene Treppe ist aber sehr viel gefälliger.

 

Vor allem lässt sie den Raum unten deutlich größer wirken. Darum haben wir die Verkleidung im alten Haus auch entfernt.

 

Habe noch Kaffee und Brötchen über noch ganz frisch.
Wünsche einen schönen Tag

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht