Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Trennwand stellen????

10.11.2009, 22:47
So, mal ein Thema mit dem ich mich gar nicht auskenne. Und zwar überlegen wir gerade wie wir unser Wohnzimmer mal wieder neu einrichten können. Neue Möbel sind nötig und endlich mal ein "moderner" Fernseher geplant.....Nun dachte ich, ich kann eine halbhohe Trennwand stellen an dem ich dann auch noch den Fernseher aufhängen kann???

Klappt das überhaupt? Ist nur ein Haus zur Miete, so kann ich natürlich nicht Mauern oder so (zwecks Boden beschädigen)

Ist ja auch erst mal nur ne Idee, kann sich ja auch schnell wieder ändern, weiß noch gar nicht ob mein Mann davon so begeistert wäre....

Wollte nur mal wissen ob und wenn ja, wie man sowas umsetzen könnte, ob es stabil genug ist einen Fernseher zu tragen und wie man das ganze überhaupt stabil bekommt....

Das "Problem": Die Anschlüsse für TV sind an einer Wand wo rechts und links Tür bzw Fenster ist und der Fernseher somit nur dort stellbar, wenn wir nicht den Kabelsalat durchs Zimmer ziehen wollen....oder gibt es dafür eine "SCHÖNE" Lösung?

Habe auch schon überlegt unten an der Wand entlang eine Art Kabelkanal zu legen, aber ob mir das dann so gefällt????

Mal her mit euren kreativen Ideen, zeig euch auch gerne Bilder meines Wohnzimmers das ihr mal schaun könnt wie man das noch lösen könnte.....würde mich über ein paar Anregungen freuen....
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Susanne  
Na dann mal immer her mit den Bildern, liebe AnJuJo. :-)

Warum willst Du die "Flachglotze" nicht an die Wand hängen? Letztlich kann man ja jedes Loch auch wieder zuspachteln?


Um zu vermeiden, dass Kabel im ganzen Zimmer herumliegen, gibt es viele „schnelle“, wandschonende Möglichkeiten. Hohle Fußleisten fallen mir zum Beispiel ein.

Soll die Trennwand auch den Raum teilen?
Was willst Du noch in oder an der Wand unterbringen?


Spannende Frage, liebe Antje!



Liebe Grüsse,
Sussanne

 

ok, könnte mir schon vorstellen den fernseher an die wnad zu hängen, dazu sollte ja die trennwand entstehen....weil wenn ich ne andere wand nehme müßte ich die kabel im zimmer verlegen, also wollte ich da. wo die anschlüsse einmal sind eine wand stellen um den fernseher in die andere richtung "hängen" zu können, weil auch die wand, wo die anschlüsse sind zu schmal wäre für den TV.....also der platz nicht da.

werd mal fotos machen und dies dann zeigen.....

 

Susanne  
Liebe Antje,
jetzt hab ich das Zimmer gesehen. Du hast ja im Wandfarben-Thema schon Bilder.
http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?t=154

Schön hab Ihr's! Aber wahrscheinlich möchtest Du bei der Gelegenheit auch die Wohnbereiche ein wenig optisch trennen? Das Zimmer ist ja sehr groß - schön!!

Soll dann die Trennwand statisch sein, oder hättest Du es gern, wenn das Ding drehbar wäre, so dass Ihr wahlweise vom Sofa (Dr. House) oder vom Esstisch (Bundesliga) gucken könnt?
Geht ja auch… :-)

 

so, hier die bilder, gleich erledigt .....der wirbelwind da vorm fernseher ist mein töchterchen

zur erklärung. da wo der fernseher davor steht sind die anschlüsse, blöde stelle find ich.
die braunen möbel, bis auf das regal mit kinderspielsachen und sitzgarnitur, haben ihr soll erfüllt und sollen ersetzt werden.
der "computertisch" soll auch weg, möchte da irgendwo was integrieren, so als art, klapptsich an der wand, den man bei nichtgebrauch auch mal wegklappen kann.
ist aber alles erstmal "spinnerei" und ich muß da noch bissel ideen sammeln.
die couch soll eventuell an die seite wo das fenster ist, also andere ecke im wohnzimmer und dann der neue TV an die Wand wo jetzt die Couch steht (dann müßte ich aber eben die Kable sinnvoll und schön unter der Terassentür verlegen) oder eben vor der terassentür ne halbhohe trennwand wo dann der TV ran soll, vllt zu nah zur couch dann????
ansonsten soll nichts an die wand, wollte drunter einen flachen, neuen schrank besorgen.

die kinderecke sollte dann eventuell dahin wo jetzt die couch steht. vllt bleibt aber auch alles so wies ist und der neue TV wird einfach hingestellt? eben da wo jetzt auch der andere steht. aber eigentlich gefällt mir das so nicht....schwierig......
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Haus 158.jpg
Hits:	114
Größe:	58,6 KB
ID:	27   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Haus 159.jpg
Hits:	111
Größe:	76,7 KB
ID:	28   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Haus 160.jpg
Hits:	98
Größe:	62,5 KB
ID:	29   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Haus 161.jpg
Hits:	97
Größe:	51,4 KB
ID:	30  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Haus 162.jpg
Hits:	104
Größe:	58,2 KB
ID:	31  

 

Zitat von Susanne 1-2-do
Liebe Antje,
jetzt hab ich das Zimmer gesehen. Du hast ja im Wandfarben-Thema schon Bilder.
http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?t=154

Schön hab Ihr's! Aber wahrscheinlich möchtest Du bei der Gelegenheit auch die Wohnbereiche ein wenig optisch trennen? Das Zimmer ist ja sehr groß - schön!!

Soll dann die Trennwand statisch sein, oder hättest Du es gern, wenn das Ding drehbar wäre, so dass Ihr wahlweise vom Sofa (Dr. House) oder vom Esstisch (Bundesliga) gucken könnt?
Geht ja auch… :-)
leider haben wir unseren esstisch nicht mehr, da ist jetzt ein kleinerer in der küche integriert. neue fotos vom wohnzimmer siehst du ja oben

 

Habs selber noch nicht gemacht, würde das aber so anpacken:

Ich würde die Wand hohl machen, also: 2x Spanplatten schneiden lassen in der Größe der Wand - nehme an, so groß wird die nicht. Zusätzlich rundum ne Kante von 20cm. also für die beiden Seiten links und rechts und eine für oben. ACHTUNG: Nicht vergessen die Materialzugabe für die Hölzstärke einzuberechnen. Dann an die Ecken innen jeweis ne Dachlatte geschraubt und das zu nem Quader verbunden. Innen noch ne Dachlatte dahinterschrauben, da wo der Fernseher drankommt, damit der stabiler hält auch bei dünnen Platten.

Stabiler steht das Ding, wenn Du die eine Seite wegläßt, an der die Trennwand an die richtige Wand stößt - da die Dachlatten für die Ecken mit sehr langen Dübeln in die "richtige" Wand knallen und daran die Platten verschrauben. Dann verschiebst Du die Wand auch nicht. Wenn Du Löchr in den Boden bohren darfst, dann auch unten das Dachlattenset an den Boden verschrauben.

Hinter dem Fernseher kannste auch ein Serviceloch lassen, wo Du die Kabel durchführst und evtl. auch gleich ne Steckdose versenkst etc. Kabel können ja im Hohlraum verschwinden.

Das Ganze kannste dann tapezieren und/oder streichen.

Angaben ohne Gewähr - wie schon gesagt - hab das nie gemacht ;-)

 

Oh, ich glaub ich hätte Angst, dass das Wohnzimmer zu dunkel wird. Ihr habt doch in dem Bereich dann gar keine Fenster oder? Oder hab ich mich da vertan???

 

so ähnlich hab ich mir das auch gedacht. ich dachte halt ich "fülle" den hohlraum wenigstens unten noch mit paar steinen, also nur einlegen, passend natürlich das man es nicht mehr verschiebt. aber mit deiner variante brauch ich das sicher gar nicht. das loch für kabel lassen ist ne gute idee....wegen steckdose, da trau ich mich nicht ran, würde maximal nen mehrfachstecker an die steckdose an der "normalen" wand stecken und dann diesen in der wand versuchen zu integrieren....
in boden schrauben darf ich sicher nicht, möchte ich auch nicht.

an der wand festmachen war auch mein plan.

 

Zitat von colgata
Oh, ich glaub ich hätte Angst, dass das Wohnzimmer zu dunkel wird. Ihr habt doch in dem Bereich dann gar keine Fenster oder? Oder hab ich mich da vertan???
die wand soll neben die terassentür und nur halbhoch. also so, das man bequem noch was oben draufstellen kann...nur um den TV dran aufhängen zu können

und auch nicht zu breit. halt so das es gut aussieht wenn der Fernseher dran hängt, rechts und links noch bissel platz halt

 

Geändert von AnJuJo (11.11.2009 um 12:53 Uhr)
Zitat von AnJuJo
.wegen steckdose, da trau ich mich nicht ran, würde maximal nen mehrfachstecker an die steckdose an der "normalen" wand stecken und dann diesen in der wand versuchen zu integrieren...
Klar, Mehrfachsteckdose geht auch. Am besten mit Kabelbinder oder sowas hinter dem Loch fixieren, daß es Dir nicht in den Hohlraum fällt. Mit ner Mehrfachsteckdose gehste auch kein Versicherungsrisiko ein. Wenn irgendwann mal ein Brand ist, und an der Elektrik gepfuscht, könnte das negative Folgen haben.

 

stimmt. so werd ich das dann machen.....jetzt muß ich mal schaun ob mein mann überhaupt von der idee begeistert ist.....

 

... die Trockenbau-Wand immer doppelt mit Spanplatten und Gipsplatten beplanken, dann wird es richtig stabil. Als Unterkonstruktion Holzlatten oder Trockenbau-Profile, darauf dann eine Spanplatte schrauben und auf diese eine Gipsplatte. Und das von beiden Seiten. Die Gipsplatte lässt sich später besser spachteln und tapezieren als eine reine Holzwand.

 

Zitat von Markus
... die Trockenbau-Wand immer doppelt mit Spanplatten und Gipsplatten beplanken, dann wird es richtig stabil. Als Unterkonstruktion Holzlatten oder Trockenbau-Profile, darauf dann eine Spanplatte schrauben und auf diese eine Gipsplatte. Und das von beiden Seiten. Die Gipsplatte lässt sich später besser spachteln und tapezieren als eine reine Holzwand.
danke für deinen tipp

 

Wo die Gipskarton-Platten rechtswinklig aufeinander stossen, bitte Eckschutz-Schienen setzen. Diese werden, wie auch Schraublöcher und Fugen, verspachtelt und verschliffen. Etwaige Anschlußfugen zur Wand können mit Acryl geschlossen werden.

 

danke.werde all eure tipps, wenn es so weit ist, umsetzen....

heute haben wir schonmal kurzentschlossen den fernseher gekauft und mein mann scheint auch von der idee mit der trennwand angetan zu sein....er fragte nur: und wer baut die???? er ist halt kein handwerker. ich hoffe ich bekomme das hin...lach

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht