Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Trennwand bauen

17.01.2010, 22:12
Hallöchen,

werde demnächst in eine neue Wohnung ziehen in der die Küche im Wohnzimmer integriert ist. Da es sich um einen kleinen Raum handelt, in dem auch das Arbeitszimmer ist, möchte ich gerne eine Trennvorrichtung einbauen.

Es dürfen aber weder in der Decke noch im Fußboden löcher gedübelt werden. Am Boden sind Fliesen und an der Decke Deckenplatten hinter der Stromkabel in einem Hohlraum verlaufen.

Das Zimmer ist 6x4meter lang und die decke ist über 3 meter hoch! da die trennwand nur von einer seite befestigt werden kann, dachte ich an leichtes material, dass ich miteinander verbinden kann, dass ich dann tapeziere und da von der einen seite bücherregale und von der anderen seite die küchentheke die konstruktion stützt, wäre das sicher irgendwie machbar.

Vorhänge kann ich auch nicht anbringen, da ja nicht gebohrt werden darf. wenn es irgendwie geht hätte ich aber gerne eine mit der decke abschließende trennwand, damit eben der küchendampf und das fett, dass sich mit der zeit ablegt nicht in die bücherregale ablegt....

zudem soll es kostengünstig sein....

habt ihr irgendeine idee??????

betty
 
Küchenumbau, Material, Raumteiler, Tipps, Trennwand Küchenumbau, Material, Raumteiler, Tipps, Trennwand
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Susanne  
Hallo Betty, und herzlich willkommen auf 1-2-do.com!

Deine neue Wohnung hört sich spannend an! Hast Du vielleicht ein Foto oder einen Grundriss, damit wir uns den Raum besser vorstellen können?

Wie lang soll die Trennwand bei 3 m Höhe sein?

Herzliche Grüsse,

Susanne

 

Hallo Betty78,
schwierig, wenn man nichts darf...

Da du keinen Schallschutz beachten musst, wie wäre es da mit zwei Teleskopstangen, die zwischen Boden und Decke geklemmt werden können. Dazwischen könntest du Stoff Spannen, der verschiedene Farben haben kann. Stelle ich mir sehr dekorativ vor. Der Stoff könnte so vernäht sein, dass man die Stangen links und rechts einschieben kann, dann sieht man diese nicht einmal mehr.
Da das Regla nur geklemmt ist, kann der Stoff hin und wieder sogar gewaschen werden (wegen deiner Befürchtung des Küchendampfes)

Gruß Stefan

 

jaaa aber sicher doch

hab mal aufgemalt, wie ich mir das ungefähr vorstelle, ist aber nicht maßstabsgetreu

Also das Rechteck ist 4x6 Meter...sicher nicht allzu korrekt gezeichnet, aber die bodenmaße stimmen! die decke ist ca 3 meter hoch....nach augenmaß!

so und nun die fotos!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wohnung Bild 1.jpg
Hits:	78
Größe:	16,0 KB
ID:	265   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wohnung Bild 2.jpg
Hits:	90
Größe:	13,0 KB
ID:	266   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	MEINE NEUE WOHNUNG.GIF
Hits:	91
Größe:	5,7 KB
ID:	267  

 

Ja das wäre ne idee, vor allem nicht so teuer! wobei teleskopstangen in der länge? gibts sowas? das problem ist ja dann auch, dass die decken aus platten bestehen und ich nicht weiß, ob die den druck aushalten (oder meinstest du teleskopstangen waagerecht?). das sind 4 Meter! kann ich mir auch sehr dekorativ vorstellen, aber der küchendampf geht da doch sicher durch! bissl dichter müsste es schon sein.... aber die idee ist irgendwie ausbaufähig....müsste nur ne alternative zu dem druck sein der teleskopstangen... und den stoff irgendwie dichter bekommen, so dass wirklich nix durchgeht....mmmmmmmm

 

Geändert von Betty78 (18.01.2010 um 21:53 Uhr)
Ich habe mir unter Deckenplatten nicht diese Variante vorgestellt. Die halten ganz sicher nicht dem Druck von Teleskopstangen stand aber es gibt Alternativen.

Es gibt Klammern, die man an die Profile klemmt (eindreht ohne Beschädigung). Sie haben ein Innen- oder Außengewinde, woran man z.B. wieder Stangen oder anderes befestigen kann (für unten Fällt mit gerade nur ein schweres Gewicht, wie Türstopper ein). Zwischen den Stangen kann dann der besagte Stoff, Folie, Latextischdecke oderoderoder befestigt werden.

 

Die Vorhänge / Gardinenstangen kann man übrigens auch auf diese Weise befestigen. Die Halter hatte ich mal bei Bäthke Baustoffe erworben, genaue Bezeichnung habe ich leider nicht, es gibt sie aber auf jeden Fall auch in anderen Fachmärkten (Baumärkten aber eher nicht).

 

Latextischdecke

oke hab ich noch net gehört....meinste, dass diese platten dann das gewicht tragen können von dem stoff der dranhängt? wird ja immerhin auch mindestens 2,5 x 3 meter behang werden...

also ich hab so ne platte mal lose gesehen! dahinter ist nur leere! hab auch keine ahnung, aus was für einem material die sind, dass man da einfach was reinboren könnte? muss ich da nicht den vermieter fragen? denn immerhin entsteht da ja schon ein loch und im gegensatz zur wand weiß ich nicht, was da hinter den platten für ein müff ist oder ob es dann zieht . ich weiß, das mag jetzt **** klingen...kann ja sein..?

aber das wäre ja ziemlich genial, denn der kostenaufwand wäre noch niedriger als bei den teleskopstangen! und waschbar auch, und besonders die durchlässigkeit!

wäre natürlich gut zu wissen, was ich im fachgeschäft nachfrage.....vielleicht weiß das hier ja jemand, wie die dingens heißen? oder zumindest in was für ein fachgeschäft ich da gehen soll, fachgeschäft für deckenplatten oder wo frag ich da am besten nach?

ja im baumarkt, die haben echt selten ahnung, wenn man fragt...

aber das ist schonmal eine seeeehr gute nachricht. dachte schon ich muss da was kompliziertes aus holzleisten zusammenzimmern und mit was auch immer bekleben....dabei bin ich halt n ziemlicher handwerksleihe....und der platz wäre auch net dafür da gewesen

aaaa...jaaa habs grad nachgelesen....: baustoffhandel! damuss ich mal googeln, ob wir hier in der pampa sowas haben .

suuupervielen dank für den tipp!!!!

 

Bitte nichts an die Deckenplatten hängen! Ich meinte die Profile. Ich habe mich im Internet mal umgesehen und das hier gefunden:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Befestigung.jpg
Hits:	94
Größe:	78,2 KB
ID:	268  

 

Noch kleiner Hinweis:
diese Halter tragen bis 22 Kg, das muss deine Deckenkonstruktion aber nicht können. Du solltest die Tragfähigkeit prüfen.

 

wow cool, danke!

werde meine vermieterin mal fragen, aber das war ja auch das, was ich befrüchtet habe, dass eben die decke nichts hält!

musste auch gerade nochmal meinen zimmerplan überarbeiten, nach dem ausmessen kommt das alles so nicht mehr hin!

anmerkung: tisch ist kleiner (muss dann den kleinen nehmen, der andere kommt dann in den keller). und die couch in dem sinne besteht zurzeit noch aus nur einer matratze 100x200.

werde mir auch was basteln müssen. hab den thread mit den europaletten gesehen, aber das sieht sehr gut auf dem balkon aus, nur als couch eher nicht geeignet...? das problem ist eben, die couch hat keine rückenstütze und das könnte unfälle geben mit dem vorhang, denn nach dem neuen messen gibt es kein gegenstück mehr hinter dem vorhang, da steht jetzt nichts mehr!!!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	MEINE NEUE WOHNUNG2.GIF
Hits:	25
Größe:	5,3 KB
ID:	271  

 

Susanne  
WOW, Kindergetuemmel, das ist ja wirklch eine 1A-Beratung!! :-) Ich wußte gar nicht, dass es solche Klammern gibt!

Liebe Betty, bei dem abgebildeten Projekt wird auch eine Europalette als Rückenlehne verwendet: Das geht alles! Man muss sie lediglich verschrauben.

Liebe Grüsse,

Susanne

 

Suuuuper Sache, hätte nicht gedacht, dass das so unkompliziert geht! Hab heute meine Vermieterin gefragt, die ja das Haus selbst den Rohbau hat bauen lassen und dann gleich denjenigen angerufen, der diese Decke gebaut hat....

Der meinte, da kann sich sogar n Mensch dranhängen!

Ja der Knaller oder? Is mir ganz viel basteln und teure Trockenbauwand erspart geblieben!!!

Vielen Vielen Dank für den Tipp mit den Dingensteilen . Das wird jetzt so gemacht....

und mit der Couch....muss ich mal gucken...

wo bekommt man europaletten her? und was kosten die? gibts da nicht ne alternative, was man zum unterbau nehmen kann? finde zb das projekt des monats klasse mit den ikea.kisten!!!! sowas für ne couch?

danke danke danke *knuuuutsch*

 

Susanne  
Liebe Betty,

Mit ein wenig Glück bekommst Du bei Druckereien und Industriebetrieben solche Paletten sogar umsonst. Ansonsten gibt es Palettenhändler – schau mal in die Gelben Seiten Deiner Region.
Ja, die Kinderbank gefällt mir auch sehr gut. :-) Zumal diese kleinen Unterschränkchen ja auch noch allerlei Stauraum bieten. Im Grunde eignen sich viele niedrige Schränkchen oder schmale Regale (quer) als Stauraum-Unterbau für Sofas, Betten und Bänke.

Viel Spaß beim werkeln… und stell Dein Werk doch auch gern gleich als Projekt ein! :-)

Liebe Grüsse,

Susanne

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht