Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 
Servus Freunde des Handwerks,

ich möchte für meine Terrasse einen neuen Tisch selber bauen.
Jetzt suche ich dazu eine passende Platte. Sie sollte auf jeden Fall Wetterfest sein,
damit ich den Tisch nicht jeden Abend ins Haus räumen muss. Hab an eine so 3 bis 5 cm dicke Platte gedacht. Bei den Längen-Maßen bin ich noch unschlüssig. Gibt es evtl solch dicke Kunststoffplatten?

Bin für alle Infos und Tips dankbar.
 
Eigenbau, holz, Kunststoff, Tisch, Tischplatte, wetterfest Eigenbau, holz, Kunststoff, Tisch, Tischplatte, wetterfest
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Ekaat  
Ich habe für meine Jungs, als sie noch 12 und 14 waren, eine Basketball-platte zum Einhängen über meinem Garagentor gebaut. Ich nahm dazu eine Siebdruckplatte von 16mm Stärke. Seitdem hängt sie ständig draußen und hat sich weder verworfen, noch ist sie verzogen oder gequollen. Die Brüderchen sind jetzt 25 und 27... Nur die Farbe hat arg gelitten.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Basket1.jpg
Hits:	22
Größe:	101,7 KB
ID:	1689   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Basket2.jpg
Hits:	27
Größe:	58,0 KB
ID:	1690  

 

Hmmm,

ist auch nicht schlecht die Idee. Könnte ich mir auch gut als Tischplatte vorstellen.
Wobei mich schon dieses Material Interessier aus dem diese Waschtische auf den Rast-Stätten sind die diese Sanifai-Toiletten haben.

 

Warum unbedingt Holz oder ("Sanifair"-)Plastik ? Was hältst Du von einer schönen Glasplatte als Alternative? Den Zuschnitt erledigt problemlos jeder Glaser für Dich. Du müsstest Dich dann nur noch um ein stabiles Gestell kümmern ...

 

Naja, ich habe noch vier recht gut erhaltene Tischbeine von IKEA. Die will ich nicht auf den Müll werfen, da die damlas nicht grad günstig waren. Und Glas ist auch nicht grad billig.

 

Moin Quigongin,

also wenn Du Holz verwenden möchtest, empfiehlt sich im Außenbereich eigentlich immer Douglasie oder Robinie. Das größte Problem bei Holz im Außenbereich ins Pilzbefall durch dauerhafte, hohe Feuchtigkeit. Du solltest dann also darauf acht geben, dass das Holz schnell wieder trocknen kann nachdem es nass wurde und sich kein stehendes Wasser auf der Tischplatte sammelt.

Das geringere Übel der Vergrauung oder Versilberung kannst Du durch regelmäßigen Anstrich wenigstens eindämmen.

 

Hi Quigongin!

Hast Du Dir schön einmal überlegt eine Mediterrane Tischplatte mit Mosaiken selbst zu gestalten? Im Prinzip brauchst Du nur einen alten stabilen Tisch, den Du mit Beton und Mosaikflesen beklebst. Die entstehenden Muster kannst Du ganz nach Gusto bestimmen und ggf. sogar Deinen Möbeln anpassen.

 

Mediterram ist auch eine gute Idee. Nur habend wir da wieder das Problem mit der Feuchtigkeit. Ich wollte eigentlich keine Holzplatte als Grund. Wobei Ekaat mich da schon auf die Siebdruck-Platte gebracht hat. Hmmmm.....schwierig schwierig

 

Wenn Du einen Plastiktisch vom Flohmarkt nimmst und die Beine austauschst, den Zement und das Mosaik selbst setzt, hast Du eine wetterbeständige Lösung
Andernfalls ist eine Siebdruckplatte als Grundlage nicht ganz verkehrt.

 

Eine Wasserfest verleimte Sperrholzplatte sollte ein paar Jahre halten und auch in Form bleiben. Selbst als Untergrund für die Mosaik-Variante würde ich dem Sperrholz in ausreichender Stärke dem Plastetisch den Vorzug geben, da mir der Plastetisch eventuell doch zu labil wäre.

 

Geändert von robinson (27.05.2010 um 15:08 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht