Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Tischmosaik mit unebenen Steinchen

03.12.2010, 20:31
Hallo Leute,
ich möchte gerne ein Beistelltischchen mit unebenen Dekosteinchen bemosaiken,hätte aber gerne im Endeffekt eine glatte Fläche. Habe mal was von Flüssigkunststoff gehört und in unserer "Wissensabteilung" nachgesehen,aber nichts gefunden.
Ist Flüssigkunststoff klar oder farbig, kann man den nehmen,um die Steinchen damit zu überziehen,wo bekommt man den und was kostet das ungefähr??
Jede Menge Fragen,was? hat da jemand Erfahrung mit,oder hat sowas ähnliches schon mal gemacht??
 
basteln, Dekoration, Flüssigkunststoff, Tischmosaik basteln, Dekoration, Flüssigkunststoff, Tischmosaik
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Hallo ikbens

Haste schon mal bei Dr. "Google.de" die Begriffe

Gießharz transparent

eingegeben ?

Ich habe das Zeugs zum vergießen von Elektro Muffen verwendet. Da kams auf Luftblasen nicht so an.
Also Harz und Härter vorsichtig ohne Luftblasen reinzubrigen mischen.

Wie hätte 007 gesagt. "Gerührt und nicht geschüttelt" Aber ohne Olive bitte.

Dann Werkstück füllen und mit leichtem Klopfen am Rand dafür sorgen,
das die eingschlossenen Luftblasen nach oben steigen.

Niedrigere Temperaturen verzögern das Aushärten, was nicht bedeuet, das es bei -10°C besonders gut geht. Verarbeitungshinweise Hersteller beachten.

Ich würde etwas höher gießen.
Um nach vollständigem Aushärten die Bläschen auf der Oberfläche mit immer feiner werdenden Bandschleifer Bändern auszuschleifen.
Den letzten Finisch müsste man mit Polierpaste und Polierscheibe (Lammfell) aus dem Autozubehör (Lackpflege) hinbekommen.

Besser erstmal kleines Testobjekt fertigen, bevor es ins Geld geht.

Grüße aus dem verschneiten Oberfranken

 

Mal abgesehen vom Tisch, ist das eine Tolle Idee für andere Projekte. Ist das etwa sowas, wie die künstlichen Bernsteine mit kleinen Tieren drinne? Damit könnte man einiges machen.

Für den letzten Schliff mind. 1000er oder höher Nassschleifpapier verwenden. Danach mit Lackfish arbeiten. Da gibt es viele Polierpasten.

 

Ja, das ist ja schon mal ´ne super Anleitung. Vielen Dank, Bastelfuchs. Wo ich das Zeug herbekomme, entnehme ich dann sicher den Äußerungen Dr. Google´s. Weißt du noch, wo du es herhattest??

@Ricc: oder Klobrillen mit eingelegten String-tangas (hab ich tatsächlich mal gesehen..)

 

Ekaat  
Zitat von Ricc220773
Mal abgesehen vom Tisch, ist das eine Tolle Idee für andere Projekte. Ist das etwa sowas, wie die künstlichen Bernsteine mit kleinen Tieren drinne? Damit könnte man einiges machen.

Für den letzten Schliff mind. 1000er oder höher Nassschleifpapier verwenden. Danach mit Lackfish arbeiten. Da gibt es viele Polierpasten.
Besonders beim Polieren darauf achten, daß der Kunststoff nicht zu warm wird. Um den Rand um den Tisch zu bilden, würde ich textiles Isolierband nehmen - klebt besser, als Krepp - und etwa 2-3mm höher überstehen lassen, als das Harz werden soll. Die Kante nach dem Aushärten mit einer Feile brechen, damit die Lippe, die beim Gießen entsteht (das Zeug kriecht an der Wand etwas nach oben) entfernt wird. Danach polieren. Dazu würde ich eine (neue) Schwabelscheibe nehmen; Lammfellhauben eignen sich nicht so gut dazu, weil die Geschwindigkeit zur Mitte hin abnimmt und man so ein ungleichmäßiges Bild bekommt. Merke: Fehler, auch wenn sie keiner sieht - Du wirst sie immer sehen und Dich ärgern.

 

Wie wärs mit einer anderen, einfacheren und nicht si riskanten Idee:

Eine Glasplatte auflegen. Einige Steine dafür (z.B. 4 Ecken) etwas höhr und gleichmäßig ausrichten.

 

Ja, eine Glasplatte wäre wohl tatsächlich die einfachste Art. Aber je nach Tischform müsste man diese dann zuschneiden. Es wird wohl ein Nierentischchen werden,was dran glauben muss. Ich glaube,das mit dem Glasschneiden traue ich mir da nicht zu. Scheint mir auch zu wackelig.
Aber mein Gott,da brauche ich ja Dinge für,von denen ich noch niemals gehört habe:Schwabelscheibe, Lammfellhauben...
Ich werd mich mal in der Bekanntschaft umhören.Einer weiß nicht nur immer,wie´s geht; einer hat auch immer,was man braucht ;-)
Hab mich jetzt im Netz mal umgehört und etwas anscheinend passendes gefunden: 1KG Harz+Härter für ca 22 Euro und nebenbei erfahren, daß ich damit auch meine Treppenstufen "überziehen" kann,die ich vorher mit Zeitungsfetzen bekleben will.Denn da war ich auch nicht sicher,ob Fussbodenlack ausreichend ist.
Die Tischkante hatte ich vor,mit quadratischen Mosaiksteinen "vom Netz" zubekleben und so den Abschluß herzustellen. Hoffentlich erweisen sie sich nicht hinterher beim schleifen als störend. Ich überdenke nochmal die Lösung mit dem textilen Klebeband.
Danke für alle guten Hinweise,Jungs!

 

Hallo ikbens

Weißt du noch, wo du es herhattest??

Also für die Elektro Gießmuffen aus dem Siemens Material Lager.
Ich weiß wenig Hilfreich.

Gieb doch mal bei Ebay.de die Begriffe Gießharz ein.
Ich würde auf UV Beständigkeit, Transparenz und Endhärte hoch achten.

Grüße aus Oberfranken vom Bastelfuchs

 

@Bastelfuchs:

Mittlerweile habe ich bei Dr.Google nachgefragt und in Erfahrung gebracht,wo ich es direkt bestellen kann. Das Harz sei transparent,der Härter aber wohl gelblich. Tut das der Endtransparenz abbruch oder trocknet es trotzdem transparent?

Grüße zurück aus dem tiefsten Ruhrpott

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht