Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Tipps für Maschinenreinigung?

23.11.2012, 09:23
Geändert von christian_k (23.11.2012 um 09:27 Uhr)
Tips für Maschinen Reinigung?

Hallo Heimwerker Profis!
habe gestern nicht aufgepasst und mir die Auflagefläche von meiner Kappsäge mit Leim und Pu-Schaum versaut. Hat wer einen Tip wie ich die Kleberückstände wieder weg bekomme?

Habe als erstes das grobe mit einer Klinge abgekratzt und versuchte dann mit einem Geschirrspülmittel die Reste ab zu putzen - hat leider nicht funktioniert.

Für Tips und Anregungen wäre ich sehr Dankbar!!!
 
Kleberückstände, Lösungsmittel, Reinigung, Reinigungsmittel Kleberückstände, Lösungsmittel, Reinigung, Reinigungsmittel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
PU Schaum wird mit Aceton aufgelöst. z.B aus der Drogerie.

Leim (Tapetenleim) mit H2O auch unter Wasser bekannt.

 

Hallo Manfredh!

Danke für den Hinweis "H2O"
hatte ich auch versucht, ist leider nicht wirklich weg gegangen.
Aber werd mir gleich mal Aceton holen, wahrscheinlich funktionierts ja beiden!

 

Was für Leim ist es denn ?

 

Vorsicht ist geboten bei Aceton und den Kunststoffteilen der Säge - die müssen sich nicht unbedingt vertragen!

Frischer Leim (auch Holzleim) lässt sich mit Wasser gut entfernen - ich hoffe, du hast ihn nicht erst trocknen lassen...

 

hab leider keine Ahnung?
Unsere Nachbarn bauen eine neue Treppe und haben auf Holzstufen Laminat frisch verklebt und eine Stufe habe ich ihnen schnell gekürzt. Da muss dann was runtergetropft sein. Habe es gestern nicht gesehen, und heute früh war das schon ziemlich hart. Das grobe habe ich mit einer Klinge weg bekommen, aber sind noch immer Rückstände drauf. Es schaut aus wie wenn bei einem Kochfeld etwas eingebrannt ist?

 

dausien  
Wenn Leim auf Metall aushärtet gibt es oft hässliche dunkle Flecken. Für mich sieht das dann nach Oxidation aus und lässt sich entsprechend schwer bzw. garnicht entfernen.

 

Hat mal jemand versucht das mit dem Hausmittel " WD40" zu entfernen.
Damit bekommt man doch fast alles weg bzw. ab

 

WD40 schadet soweit ich weis auch nicht deiner Kappsäge

 

... so lange die Oberfläche "plan" ist sieht es halt nur sch..... aus aber die Funktionalität ist nicht gefährdet ...

 

Bei Metall-Oberfläche würde ich "Eloxa-Prima" und bei einer Kunststoff-Oberfläche "Table-Fit" enmpfelen. Sind beide von der Firma Kiehl. Profi-Reiniger.

 

probieres eventuell mal mit Spiritus.

 

hmmm...wenns nur noch die schwarzen flecken auf dem alutisch ist, würde ich es versuchen mit ner polierscheibe rauszupolieren...die HIER hab ich auch...und wirkt echte wunder.
vielleicht funktioniert es ja

 

Hmmmm, den Pu-Schaum kann man mit einem speziellen Reiniger abwaschen, jedoch ist er ein bisschen teuer und man darf es nicht auf Kunststoffflächen sprühen, dar es irgendwie den Kunststoff auch auflöst.

Den Leim ... Da ich Leiter einer seriösen Firma (will jetzt hier keine Werbung machen) bin, gehe ich immer über ein akkreditiertes Prüflabor, wenn du willst, kann ich Dir damit weiterhelfen. Wenn es Dir aber zu teuer ist, dann bleibt Dir nichts anderes übrig, als mit dem "Reiniger" (Ich glaube, dass Würth sie produziert) es zu versuchen.

Viel Glück und melde Dich, wenn Du noch Tipps brauchst

 

Hallo
Wenn ich irgendwo etwas entfernen muß, aber nur minimal abtragen will benutze ich einen sogenannten Glasradierer. Schau mal Hier . Das Teil ist wie ein Kulli gebaut, und vorn an der Spitze kommt ein kleines Bündel aus Glasfaser heraus. Ich bin von dem Teil absolut überzeugt, und benutze es überall, wo besonderst fein Geschliffen oder poliert werden muß. Ich mach z.B. Batteriekontakt damit sauber, echt ne wucht.
Gruß Volker

 

Den Glasradierer kenn ich...musst nur aufpassen dass du von Glasfasern keine Im Finger stecken hast, die brennen wie Hulle ;-)

Für den PU Schaum meine ich mich zu erinnern, dass der sich sobald der ausgehärtet ist nur noch meschanich entfernen lässt, sprich Spachtel oder so.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht