Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Thermostat schliesst nicht

13.04.2012, 08:09
Geändert von Funny08 (13.04.2012 um 09:15 Uhr) , Grund: Dringend entfernt
Hab grade festgestellt das der Thermostat im Bad nicht mehr schliesst,ist ein Danfoss ca.15-20 Jahre alt.
Kann es sein das es der Thermostatkopf ist oder muss ich tatsächlich das Wasser von der Heizung runterlassen und komplett austauschen ?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0070.jpg
Hits:	0
Größe:	49,1 KB
ID:	9633  
 
Heizung, Thermostat Heizung, Thermostat
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Ob es Thermostatkopf ist kannst Du ganz enfach austesten, in dem Du den vermeindlich defekten Thermostatkopf mit einem auswechselst, der OK ist.

Wandert der Fehler, so liegt es am Thermostatkopf.

Andernfalls liegt es am Ventil.

 

Meistens ist es der Thermostat.

Einfach das Ding mal runter machen und den Stift am Ventil mal vorsichtig rein drücken.
Dann sollte zu sein.

Teilweise schafft sich der Stift etwas in das Plastik im Kopf rein und wird dann nicht mehr weit genug rein gedrückt. Hatte mir dann dort eine kleine Unterlegscheibe rein gelegt und es ging wieder.

 

Na,da hab ich ja wieder hoffnung das ich das wasser vielleicht nicht runterlassen muss.

 

Zitat von HOPPEL321
Na,da hab ich ja wieder hoffnung das ich das wasser vielleicht nicht runterlassen muss.
Und wenn doch, dann nur ablassen bis Unterkante des Ventil´s.

Sollte Wasserwechsel doch notwendig sein, das gesamte Wasser fün mind. 30min auf mindestens 70°C erhitzen, damit die gelöste Luft und im speziellen der Sauerstoff
aus dem Wasser entfernt wird. Luft natürlich ablassen.

Ansonsten Oxidiert das Heizsystem von innen her.

 

Das kenn ich,die Endlüftungsrunde ist in diesem Haus grausam,die Heizungsrohre sind
Ohne System verlegt,da wurde im nebenzimmer vor und Rücklauf abgenommen,immer der kürzeste Weg,ja kein Rohr verschwenden,dadurch braucht man bei einer Neubefüllung ewig bis alle Luft raus ist,weil immer noch Irgendwo was war.Auch das Aufheizen über 70 Grad bringt da nur bedingt besserung,deshalb versuche ich nach möglichkeit ein öffnen des Systems zu vermeiden.

 

Funny08  
Ist das Ventil selbst (der Metallzapfen) noch beweglich ? Ist dies der Fall, ist nur das Thermostat defekt, oder mit Staub zugesetzt.

 

Hallo Hoppel, schau mal unter den Heizkörper.
Die meisten Flachheizkörper besitzen an der Unterseite einen kleinen Kugelhahn für den Vor - und Rücklauf.
Diese lassen sich mit einem passenden Schlitzschraubendreher betätigen. Dann brauchst Du kein Wasser ablassen.
Gruß vom Daniel

 

Der Stift ist beweglich,wenn ich dagegen drücke schliesst das Ventil.
Hab Provisorisch ein Centstück mit einem Gummi drauf gemacht,mal sehen ob der Heizkörper kalt wird.
Muss sowieso heut nachmittag zum Baumarkt,da kann ich gleich mal einen Thermostatkopf besorgen.
Danke für die Tips,Dringend kann endfernt werden.

 

Zitat von danielduesentrieb
Hallo Hoppel, schau mal unter den Heizkörper.
Die meisten Flachheizkörper besitzen an der Unterseite einen kleinen Kugelhahn für den Vor - und Rücklauf.
Diese lassen sich mit einem passenden Schlitzschraubendreher betätigen. Dann brauchst Du kein Wasser ablassen.
Gruß vom Daniel
Dieser leider nicht,den hatt mein Vater wohl eingespaart,die Heizung ist damals in Eigenleistung von ihm eingebaut worden.

 

Funny08  
Dringend wurde entfernt *g - was du dir mal Anschauen solltest sind elektronische Heizungsregler - viel teurer sind die auch nicht mehr - und sie helfen Energie zu sparen.
Am besten nimmst du den alten Thermostaten mit, damit du die Verschraubung passend bekommst und dich da später nicht ärgerst.

 

Da geht es uns wie HOPPEL321, diese tollen Absperrhähne haben wir an genau zwei Heizungen, da diese in diesem Jahrhundert ersetzt worden sind.

Auch bei uns wurden wild Rohre gelegt, da man die Heizung Stück für Stück eingebaut hat. Immer wurde mal an einer Stelle wieder was abgezweigt.

Ein echtes Geduldsspiel, bis die Luft wieder überall raus ist.

 

Zitat von Funny08
Dringend wurde entfernt *g - was du dir mal Anschauen solltest sind elektronische Heizungsregler - viel teurer sind die auch nicht mehr - und sie helfen Energie zu sparen.
Am besten nimmst du den alten Thermostaten mit, damit du die Verschraubung passend bekommst und dich da später nicht ärgerst.
Deswegen das Provisorium mit Centstück und Gummiband.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht