Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Testbericht PLR 30 C

18.06.2015, 21:46
ich hatte den PLR 30 C von einem anderen Forum zur Verfügung gestellt bekommen, kann da jetzt auch keine klare Empfehlung zu abgeben, das muß jeder selbst entscheiden:

Ich hatte hier das Vergnügen, den neuen kleinen "Grünen" von Bosch testen zu dürfen, grün ist die Heimwerker und Hobby Serie von Bosch, die sich oft mal mehr mal weniger von den "Blauen" ( Profi u. Handwerkerserie ) absetzt. Hier in diesem Fall hauptsächlich durch eine feinere Messtolleranz von 0,5mm der Blaue liegt bei +/- 1,5 mm Die Tolleranz des Grünen liegt bei +/- 2 mm, bei 2 m Holzmaßstäben nach EU Klasse III liegt sie bei +/-1,4 mm, in etwa wie der Blaue. Ich gehe jedoch davon aus, daß uns diese Tolleranz im Innenausbau, vor allem zum Aufmaß sowie für die meisten Arbeiten ausreicht.
Über die Verpackung, den Inhalt oder nähere Beschreibung, werde ich hier nicht näher eingehen, da vom Hersteller, zumindest meiner Meinung nach genügend beschrieben wird. Auch über die bekannte Qualität und Verarbeitung werde ich nicht berichten.
Es handelt sich um ein kleines, praktisches etwa Zigaretten Schachtel kleines Gerät, welches alles was andere bisherige gute Lasermessgeräte beherschten auch kann, mit einer Ausnahme, es kann Daten an ein Bluetooth taugliches Gerät, wie Laptop, Tablet, Smartphone übertragen, dafür muß man sich lediglich die benötigte App herunterladen. Es kann Längen-, Ketten-, Breiten-, Flächen- sowie Raummaße messen bzw. berechnen, speichern und weiterleiten. Es liegt eine kurze aber auch für Laien gut verständliche Bedienungsanleitung bei, wobei sich das Gerät nahezu selbst erklärt.
Anwendung: Also, zuerst die App in das tragbare Bluetooth Gerät ihrer Wahl herunterladen, in den Lasermesser die mitgelieferten Batterien einlegen und das Gerät starten.
Die Verwendung der App ist nicht zwingend Erforderlich, das Gerät kann auch ohne normal benutzt werden, mit allen Funktionen.
Die nacheinander abgelesenen Daten werden in der Reihenfolge auf dem Display sichtbar und können dann durch C wieder gelöscht werden. Der Vorteil, man kann dann ohne App auch kurz durchmessen und die Daten dann zusammen in eine Skitze eintragen.
Bei der Verwendung der App, muß Bluetooth über das Lasergerät gestartet werden.Natürlich vorher verbinden.
Bei der Verwendung der App, werden dann alle Daten direkt auf ihr Gerät übertragen, dort können dann verschiedene Möglichkeiten, wie Fläche, Raum, Grundriss, Notizen etc. eingegeben werden, wird in der App erklärt, gehe jetzt hier nicht näher darauf ein, da ich es zwar ausprobiert habe, es mir aber vor Ort auf der Baustelle zu umständlich ist, desweiteren sind mir diese Geräte wie Laptop oder Tablet zu empfindlich und zu teuer, aber jeder hat seine pers. Vorlieben.
Ich habe in von Sonne durchfluteten Räumen, in der Sonne in der Wohnung gemessen, es funktionierte alles reibungslos und war gut ablesbar. Man kann von der hinteren, als auch von der vorderen Kante des Lasermessers aus Messen, ist wählbar.
Desweiteren haben wir verschiedene Außenmessungen durchgeführt, hatten jedoch keine extrem Sonnebeflutete Umgebung zur Verfügung.
Bei Messungen immer daran denken, es muß der Laserstrahl eine Fläche zum Auf-Abprallen haben, die nicht wackelt, sonst ist eine Messung sinnlos, auch der Lasermesser, muß ruhig gehalten, am besten gegenhalten, gegen einen Baum, Mauerwerk o.ä.
Je größer die Distanz, um so größer werden natürlich Verwacklungen sichtbar, wenn ein Helfer eine Tafel oder ähnliches hält, als Messpunkt, BITTE AN EINE SCHUTZBRILLE denken, es handelt sich um einen Laser, nicht in die Augen strahlen !!!
Bei unseren Messungen verlief alles soweit Zufriedenstellend.
Ich finde es ist wie Eingangs schon erwähnt, ein netter kleiner Helfer beim AUFMASS, zum Teil auch eine gute Hilfe bei der Arbeit, ersetzt nur leider weder Maßband noch den Zollstock und mir pers. eben auch nicht eine Skitze, in der ich schnell kurz und übersichtlich alles wie gewohnt notieren kann.
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
7 Antworten
Woody  
eine aussagekräftigere Überschrift ala "Testbericht des Lasermessers PLR 30C" wäre besser gewesen.

Ansonsten interessant, aber durch die fehlenden Absätze bzw.Leerzeilen mühsam zu lesen.

 

Bine  
Hallo Joachim ,
guter Bericht danke das du dir die Mühe gemacht hast , man erfährt hier alles wissenswerte über den PLR 30C.
Ich weiß jetzt nicht welche App für den 30er da ist . Da ich beim PLR 50 die App Mesureandgo genutzt habe , kenne ich natürlich diese .
War es beim 30er nicht möglich auch Fotos per Tablet zu machen und dort die Ergebnisse einzutragen ?
Für private Nutzung fand ich den PLR 50 mehr wie ausreichend was man wohl anhand deines Berichtes vom PLR30 auch behaupten kann -

 

Zitat von Woody
eine aussagekräftigere Überschrift ala "Testbericht des Lasermessers PLR 30C" wäre besser gewesen.

Ansonsten interessant, aber durch die fehlenden Absätze bzw.Leerzeilen mühsam zu lesen.
sorry, war eigentlich Anfangs für hier nicht als Produkttest geplant, hatte erst eine Antwort auf den Vörgänger geschrieben, leider hatte ich mich verdrückt und eine Stunde war weg, dann kam mir die Idee den Test einfach hier rein zu kopieren...hatte alles mit Absätzen etc. komplett gesplittet und eingeteilt gehabt, aber durch hin und her kopieren wurde das jedesmal wieder ausgeglichen bzw. anders wiedergegeben und hatte dann hier nicht nochmal Lust alles zu Richten, mit dem Gedanken daran, daß auch hier es wieder so hingebogen wird, wie es das Programm hier so will....hatte ich bei einem Produkttest hier auch schon....man sollte hier wie auf manchen anderen Seiten Entwürfe zwischenspeichern können, dann wären Abstürze oder Vertipper nicht ganz so Zeitaufwendig-frustrierend.....MfG

 

Zitat von Bine
Hallo Joachim ,
guter Bericht danke das du dir die Mühe gemacht hast , man erfährt hier alles wissenswerte über den PLR 30C.
Ich weiß jetzt nicht welche App für den 30er da ist . Da ich beim PLR 50 die App Mesureandgo genutzt habe , kenne ich natürlich diese .
War es beim 30er nicht möglich auch Fotos per Tablet zu machen und dort die Ergebnisse einzutragen ?
Für private Nutzung fand ich den PLR 50 mehr wie ausreichend was man wohl anhand deines Berichtes vom PLR30 auch behaupten kann -
doch PLR mesure & go wird hier auch verwandt, wenn man es geschaft hat den code einzulesen, nur 5x5mm groß, dann war Installation und die Verbindung dank der Infos hier recht einfach, konnte bei mir weder am Tablet noch am Smartphone die Daten in Skitzen oder Fotos verschieben, also kein Problem mit dem PLR 30 C, sondern entweder meiner hard-soft-ware oder meiner Verständigung, Übertragung funktionierte einwandfrei, auch neu verbinden usw. alles wunderbar, aber wie gesagt, auf Baustelllen nehme ich auch lieber Skitzen, wegen vieler Detaileingaben....vorher, nachher etc., vieleicht auch einfach Übung oder Gewohnheit....

 

Bine  
Achso , wobei ich auch mit dem Tablet und PLR 50 durch den Garten gerannt bin um alles auszumessen . Auf dem Handy war es mir auch einfach zu klein , da hatte ich auch nicht nur die im Alter auftretenden Visuelle Probleme sondern auch das alles zu klein ist
War doch ziemlich frickelig beide Geräte zu halten dann messen , Maße auf dem Tablet verarbeiten . Für den Bau oder Profi Bereich zu aufwändig schätze ich . Oder es fehlte mir einfach die Routine

 

Janinez  
interessanter Bericht, aber wie Woody schon sagt eine aussagekräftiger Überschrift wäre super gewesen und das mit den Absätzen hast Du ja erklärt..............

 

Zitat von Bine
Achso , wobei ich auch mit dem Tablet und PLR 50 durch den Garten gerannt bin um alles auszumessen . Auf dem Handy war es mir auch einfach zu klein , da hatte ich auch nicht nur die im Alter auftretenden Visuelle Probleme sondern auch das alles zu klein ist
War doch ziemlich frickelig beide Geräte zu halten dann messen , Maße auf dem Tablet verarbeiten . Für den Bau oder Profi Bereich zu aufwändig schätze ich . Oder es fehlte mir einfach die Routine
ja die Problematik kenn ich, das war der Grund ein Tablet 10 Zoll zu kaufen, aber besser gehts doch am LapTop 17 Zöller oder eben noch größer...aber wie du schon richtig bemerkt hast, das waren auch meine Eindrücke, beide Geräte zusammen am besten mit einem Schriftführer, doch daann hebt sich der Vorteil des PLR gegen ein Maßband fast wieder auf, also Notitzblock mit Skitze...immerhin können wir mit unserer altersbedingten Sehschwäche den Kauf von größeren Monitoren und TV Geräten begründen, ohne uns Anfeindungen aussetzen zu müßen......

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht