Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Testbericht PBD40 - Achtung Satire, Kellerlacher bitte weiter gehen, hier gibts nichts zu sehn!

10.01.2012, 16:38
Geändert von Rincewind70 (10.01.2012 um 16:41 Uhr)
"Ich hatte noch nie einen Kunden, der so sehnsüchtig ein Paket erwartete wie SIE!"
Hmmm, ich lächelte betont lässig, grüßte vage, während ich weiter stapelte und fragte wie beiläufig: "Was für mich dabei?" Ganz unauffällig also - hat der Paketbote besondere investigative Instinkte?
"WIE habe ich mich verraten?"
"Sie sind der erste Kunde, der morgens in die Zentrale kommt, um mein Auto zu beladen!"
Mist, erwischt! Egal, hauptsache ich habe die PBD40 endlich!

Beim Auspacken dann die Riesenfreude: Bosch legt einen Anfänger-Sprachkurs in 26 Sprachen bei! Die beigefügten Konversationsaufkleber mit der Information "Nicht in den Strahl blicken!" (in 26 Sprachen) sind ein besonderer Clou! Nichts schafft mehr nationenübergreifende Verbundenheit, als ein freundschaftlich-fürsorglich gerauntes "Staar niet in de Straal!" zum Nebenmann beim Besuch einer öffentlichen Toilette in Amsterdam! (Alte Ghostbusters wissen auch: "Cross niet de Straal!" Mit dieser Äußerung sollte man aber auf öffentlichen Toiletten vorsichtig sein (vgl. George Michael), weil dies als spielerische Aufforderung missverstanden werden könnte...)
Das ausführliche Lehrbuch ist in kurze Unterrichtseinheiten gegliedert, die sich aber leider als sehr technisch erweisen. Wie wäre es bei nächster Auflage mit Hans geht auf den Markt oder in die Kneipe? Wäre nicht ganz so trocken und ich könnte mir im Ausland wenigstens n Bier kaufen (oder 'ne Tomate). Aber als Vorbereitung eines Ferienjobs als Produktberater in Kasachstan ist das Buch sehr gut geeignet!

Der erste Eindruck der Maschine ist durchwachsen. Denn die Maschine sieht als erstes mein Wohnzimmer und das ist durchwachsen von den Zimmerpflanzen!
Mein erster Eindruck ist allerdings sehr positiv! Wenige, große Teile ? das verspricht einen schnellen Zusammenbau! Jetzt merke ich, dass meine vorangegangene Sprachausbildung mich auf den Job gut vorbereitet hat und ich die Maschine in nur 4 Tagen montieren konnte! Ich will jetzt nicht angeben, aber bin schon stolz auf mein Montagegenie!

Ein erstes Ausprobieren machte große Schwierigkeiten! Als nach 3 Stunden der Laser immer noch kein Loch in die Holzplatte gebrannt hatte wurde ich stutzig! Die Maschine sollte doch für Holz sein, oder? Auch ein weiterer Versuch mit Käsekuchen (wegen geringerer Dichte, bin schließlich Fast-Profi) misslang!
Die Internet-Recherche ergab, dass das an der Seite befindliche Lenkrad nicht nur zum Steuern der Maschine durch dichten Verkehr, sondern wohl auch zum Bewegen des Motors auf der Sitzstange (oder wie auch immer der Fachbegriff für den langen Metallprügel auch immer ist) gedacht ist. Ein lustiges, aber eigentlich überflüssiges Gimmick!
Trotzdem ließ ich mich darauf ein und lenkte den Motor auf den Käsekuchen. Das Ergebnis war leider kein schön geformtes 6mm-Loch, wie ich es der Maschine extra noch mal gesagt hatte, sondern ein Fladen Käsekuchen! Weitere Internetrecherche ergab, dass es sogenannte Bohrer gibt, die auch der Maschine beigelegt waren. Leider sind sie sehr scharfkantig und so nicht für unbedarfte Hände geeignet. Hier sollte Bosch nachbessern und alle Kanten abrunden!!!
Versuche, den Bohrer mit Kerzenwachs oder Tesafilm an der Maschine zu fixieren waren leider nicht erfolgreich. Durch Zufall und sehr schmerzvoll entdeckte ich eine tolle Möglichkeit, den Bohrer zu fixieren. Als ich meinen kleinen Finger tief in das Loch an der Bohrmaschine steckte und dann drehte, bemerkte ich, dass sich auf diese Art ja auch ein Bohrer fixieren ließ.
Jetzt aber los! Ich habe mit Fichte extra ein Weichholz gewählt. Aber auch hier kam ich trotz großer Kraftanstrengung nicht über 1cm Bohrtiefe hinaus! Erneute Recherche im Sprachlehrbuch ergab, dass ich mit einer einfachen Drehung des großen Knopfes (ich hatte ihn schon mehrfach gedrückt - ohne Ergebnis...) den Bohrer in eine Rotation versetzen kann. So ging das Bohren viel leichter! Die haben aber auch verrückte Ideen...

Geht rein wie Butter! Stimmt, gibt aber 'ne Riesensauerei und Schimpfe, wenn du es in der Küche machst! Hab 5 Stunden die Butter von den Wänden gekratzt...
Aber auch andere Materialien habe ich sorgfältig ausgewählt und die Maschine auf Herz und Nieren geprüft: Herz, Nieren, Pudding, Käse, Schnitzel, Blumenkohl, Pfefferminztee (kalt und heiß!), Pommes und sogar Sauerkraut ? die PBD40 bewältigt alles!
Für Löcher in die Wand ist sie nur bedingt zu gebrauchen! Man muss extrem lange Bohrer nehmen und dann kann man mit 2 Gehilfen auch schöne Löcher bohren. Die andere Möglichkeit ist da wesentlich angenehmer. Ich breche das Stück Wand in das ein Loch muss heraus, kann dann bequem mein Loch bohren und klebe den Wandausbruch anschließend mit Tesafilm wieder ein ? bei stärker beanspruchten Wandteilen mit 2 Schichten Tesa übereinander! Rasenkanten ließen sich auch nur mit einigem Schweiß trimmen!

Die Leselampenfunktion ist etwas unpraktisch! Ich habe mir schon mehrfach im Schlaf den Kopf an der Maschine gestoßen. Für die Nachtlektüre nur bedingt (sehr ruhige Schläfer) geeignet.

Toll ist allerdings die Funktion des ?Rationalen PhonoMeters?: Mit einem Druck auf die Taste "rpm" (Rationales PhonoMeter) kann man mit einem kurzen Dreh die Lautstärke der Maschine erhöhen und bekommt den aktuellen Geräuschwert im Display angezeigt. Leider wird hier ein eigener unverständlicher rpm-Wert angezeigt; eine Anzeige in Dezibel wäre schöner! Leider dreht sich der Bohrer auch mit steigender Lautstärke schneller, das geht doch heutzutage besser. Da erwarte ich, dass ich die Lautstärke aufdrehen kann, ohne dass gleich die Geschwindigkeit steigt!

Als Projekt stelle ich vielleicht noch mein Spinnenkarussell ein. Ich habe an eine runde 20cm Holzplatte mittig einen Stab befestigt und in die PBD eingespannt. Eine der im Keller heimischen Spinnen habe ich darauf gesetzt und den Startknopf gedreht. Die Spinne schien großen Spaß zu haben (weder schrie sie, noch machte sie irgendwelche Handzeichen, ich meine ein Lächeln gesehen zu haben), ist aber sehr lärmempfindlich! Ab einem Geräuschpegel von 1000rpm begann sie zu zittern und sprang kurz darauf bis an die 3 m entfernte Wand (ich glaube, sie hat sich dabei einen Knöchel verstaucht). Einen so weiten Sprung habe ich von ihr noch nie zuvor gesehen - muss der Lärmpegel sein.

Alles in Allem eine extrem vielseitig nutzbare Maschine. Ich kann mir weder einen Saunagang noch die Zubereitung eines gefüllten Fasanenknies ohne die PBD40 vorstellen!

Ich hoffe natürlich, dass mein Testbericht anderen bei der Kaufentscheidung hilft.
Bewerten: Bewertung 15 Bewertungen
30 Antworten
lach - schrei- uahh - der ist der Hammer. Hatte ich Dir eigentlich schon meine Stimme gegeben?

Wenn nicht, hättest Du Dir die jetzt spätestens verdient. Hab immer noch Tränen in den Augen. - schnief-

 

Muuuaaaah - Du solltest mehr solcher Geschichten schreiben. Mir hats gefallen. Bin mal auf Ricc`s Kommentar gespannt. Oh - der war jetzt böse. Sorry Ricc, war nur ein Scherz. - grinsduckundrennganzschnellwech.

 

Klasse Bericht. Damit können die Produktmanager bestimmt viel anfangen.
Übrigens solltest du die rpm-Taste nur dann drücken, wenn du den versteckten USB-Anschluss für den mp3-Player nutzt, dann wird die Lautstärke in Dezibel angezeigt.

 

Wenn Du das WLAN-Kabel gefunden hast, können wir hier im Forum sehen, welche Umdrehungszahlen Du gerade fährst

 



... ich lach mich schlapp und verneige mich vor Dir

Wie ich das Internet kenne und mit ein bischen Nachhilfe,
wird das einer DER Forenthreads des Jahres 2012 ... wartets ab

An das Bosch Team:

Ich habe Rincewind70 schon eine Meisterstimme gegeben ...

... ich will nochmal!!!

 

Dito .............................................. möchte auch nochmal

 

Schweine geil kann man da nur sagen.

Die Vermarktung bei Facebook habe ich schon in Schwung gebracht.

 

wer hats erfunden?

 

Suuuper, absolut geil. Das ist doch endlich mal ein Testbericht der über das langweilige Holz und Plastikgebohre hinaus geht
Einfach nur GEIL

 

besser und ausführlicher ,wird nie wieder ein Testbericht geschrieben werden ..
nur alleine schon aus diesem Grunde ,solltest Du als sogenanntes Ehrenmitglied jedesmal eine neue Maschine zum Testen bekommen ..meinen Segen hast Du ..und meine Stimme  schon lange,..Nee aber Jetzt.. ..HERZERFRISCHEND !!!!

 

Der Bericht ist erste Sahne,
es fehlt nur das Aufschäumen der Milch für den LATTE Macchiato,
wobei mit Latte wieder ein Zusammenhang 
zur ursprünglichen Bestimmung hergestellt wäre

 

Ekaat  
Ich habe einen Gesichtsmuskelkrampf vom Grinsen. Ist ja Loriot-verdächtig, Dein Testbericht! Head up display - Hut ab und Beifall!!! Mach sowas doch zum Beruf!
Is einfach nur jut!

 

pittyom  
HERRLICH!!! selten so gelacht!!!
warum schreinbst du nicht mehr??? das wäre doch ein toller Werbegag für BOSCH....stell dir das mal als Reklame im TV vor )
meine Stimme hast du auch schon...l will auch nochmal Sterne verteilen!!!

 

Janinez  
ich kann nicht mehr, war schon 2x auf dem Kloo,die Schminke ist auf meinem Gesicht verteilt. Schreib doch Bücher. Solltest aber evtl.Klagen einkalkulieren. Ich hab Bauchweh ohne Ende und sehe nur von einer Klage der vorsätzlichen Körperverletzung ab, weil ich Dich mag. eigentlich solltest Du ja noch Minuspunkte bekommen. Hast nicht versucht die Spagetti aufzuwickeln gleichzeitig die Tomatensoße umzurühren und alles vom Bohrer zu schlürfen. Ich schick dir mal 5 Versuchsspaghetti - für den Fall, daß sich in eurem Haushalt keine finden

 

Zitat von Rincewind70
Ich hoffe natürlich, dass mein Testbericht anderen bei der Kaufentscheidung hilft.
... ich glaube ich kann die PBD 40 nun doch nicht kaufen, ich erwäge sogar, mich nie wieder
vor eine Standbohrmaschine zu stellen ... jedenfalls nicht, wenn irgendwer in der Nähe sein
könnte, der mein dämliches Grinsen sehen könnte

Solltest Du irgendwann einmal wieder in die Verlegenheit kommen eine Maschine testen
zu müßen, bitte, BITTE halte Dich nicht zurück mit einem Testbericht der besonderen Art

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht