Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Terrassenüberdachung

08.12.2011, 10:58
Ich plane nächstes Frühjahr meine Terrasse zu überdachen.

Allerdings weiss ich noch nicht genau wie.

Meine Terrasse ist von drei Seiten Umbaut. Rückwand ist das Haus selber, links das Carport und Rechts eine Mauer zum Nachbarn rüber.
Auf der 4ten Seite ist eine 80cm hohe Begrenzungsmauer.
Die Masse sind 5,5m (von links nach rechts) und 3,5m vom Haus bis zur kleinen Mauer.

Am Haus und an meinem Carport kann ich die Konstruktion direkt befestigen, an der Mauer zum Nachbarn würde ich das ungern machen.

Ich würde gerne Doppelstegplatten nehmen.

So, nun zu meinen Fragen:

Welche Stärke der Doppelstegplatten muss es sein? Muss es 16mm sein oder tun es die 10mm auch?

Und gibt es die Platten in der länge 3,5m? habe bis jetzt immer nur 3m lange platten gefunden und müsste dann ja irgendwie anstückeln.

Welche Stärke sollten die Pfosten und die Sparren haben?

Schonmal danke für eure Antworten.
 
Carport, selberbauen, Terasse, Überdachung Carport, selberbauen, Terasse, Überdachung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
45 Antworten
Doppelstegplatten gibt es auch länger. Ich habe auf anhieb das hier z.B. gefunden. Da gibt es aber bestimmt noch mehr.

Befestigung an der Mauer kannst du vermeiden indem du Ständer setzt.

Die Balkenstärke hängt stark von Geldbeutel und Geschmack ab. Zusätzlich ist der Abstand nicht uninteressant. Da lass ich aber Erfahrene zu antworten.

 

Mh, Amazon mal wieder........
Ich schau bei "Fachhändlern" und da gab es die immer nur in 2 2,5 und 3m länge

 

Ja, es gibt bestimmt auch anderswo noch Angebote. Vielleicht günstiger, vielleicht nicht als Komplettangebot...

 

Servus abe!

guckst Du z.B. hier: die Liefern bis 7m...

http://meine-stegplatten.de/product/...-Stegabst.html

Habe jetzt einfach mal die Acryl glasklar genommen, die haben auch andere...

Wegen der Statik findest Du hier z.B. eine grobe Übersicht (linke Seite unten)

http://www.holzland-sturm.de/fileadm.../vk-sturm.html


Seite 66
mfg Dieter

 

Habe meine Überdachung mit etwas billigeren Platten gemacht nach dem erste Hagel konnte ich das noch mal machen bisschen bessere Platten rentieren sich mit sicherheit.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Haus 034.jpg
Hits:	0
Größe:	126,3 KB
ID:	7238  

 

Bei der Befestigung am Carport wäre ich vorsichtig, der dürfte dafür nicht ausgelegt sein.

 

Ich werde meine Terassenüberdachung aus Doppelstegplatten (3x0,5 m , 16mm dick) bauen. Habe ich sehr günstig von einem Freund bekommen (40 Stück).
Die Balkenstärke überlege ich mir, wenn es soweit ist.

 

Janinez  
nimm gute Platten die billigen haben bei mir gerade mal 3 Winter überstanden

 

Die Platten bekommst du in jedem guten Baustoffmarkt in der gewünschten länge. Bei der Stärke der Platten nimm mind. 16mm stärker wäre besser und erschreck aber nicht bei dem Preis. Die Sperren legst du dann gleich auf das Bundmaß der Platten dann brauchst du nichts in der Breite schneiden. Mach mal ein paar Bilder von den Örtlichkeiten und von wo nach wo das Dach gemacht werden soll damit ich weiß wie groß die Spannweiten sind dann kann ich die mehr bei den Holzstärken helfen.

 

Zitat von uwlo01
Bei der Befestigung am Carport wäre ich vorsichtig, der dürfte dafür nicht ausgelegt sein.
Das Carport ist ein ausgemauertes Fachwerkcarport, das hält schon.

 

Zitat von Holzwurm8686
Die Platten bekommst du in jedem guten Baustoffmarkt in der gewünschten länge. Bei der Stärke der Platten nimm mind. 16mm stärker wäre besser und erschreck aber nicht bei dem Preis. Die Sperren legst du dann gleich auf das Bundmaß der Platten dann brauchst du nichts in der Breite schneiden. Mach mal ein paar Bilder von den Örtlichkeiten und von wo nach wo das Dach gemacht werden soll damit ich weiß wie groß die Spannweiten sind dann kann ich die mehr bei den Holzstärken helfen.

Also, Bilder habe ich jetzt grade keine, werde sie aber bei gelegenheit mal nachreichen.

Von den Abmessungen her wäre es 3,5m Tief und 5,5m breit.
Durchgangshöhe soll an der niedrigsten Stelle 2,1m sein. An der höchsten max 2,35m mehr pülatz habe ich nicht, aber ein gefälle von 25cm auf einer Tiefe von 3,5m sollte doch auslangen, oder?

 

Ja das haut schon hin mit dem Gefälle. Hast du schon mal über Glas nachgedacht? ist nicht viel teure als wenn du Gute Doppelstegplatten kaufst und der vorteil ist du kannst zum putzen drauf gehen ohne das du aufpassen muss das du durchfällst. Willst du denn BSH oder KVH Holz nehmen? 

 

sonouno  
hmm, evtl kann man auch eine normale Acrylwelle nehmen ??
find ich vom Lichteinfall besser...und die Doppelsteg mag ich eh nich sooo...

 

Zitat von sonouno
hmm, evtl kann man auch eine normale Acrylwelle nehmen ??
find ich vom Lichteinfall besser...und die Doppelsteg mag ich eh nich sooo...
Könnte man auch nehmen aber die sind auch nicht gerade günstig wenn du die guten nimmst mit der Wabenobtik bist du auch bei 36 euro für den m² und die kannst du auch nach ca.15 Jahren wieder auswechseln weil die Platten durchs UV Spröde werden und reißen mit der Zeit  

 

Ich wollte Leimbinder nehmen, ein Kollege sagte mir das sie am besten geeignet sind.

KVH= Konstruktionsvollholz das bekomm ich noch hin, aber was ist BSH?

Glas hatte ich auch schon überlegt, aber dachte das wird viel teurer als Doppelstegplatten.
Acrylwelle finde ich persönlich von der optik nicht so schön.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht