Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Terrassenüberdachung bauen

22.02.2015, 22:20
Hallo zusammen,
habe vor im Frühjahr-Sommer meine Terrasse zu überdachen. Geplant ist die Überdachung mit einem Gestell aus Leimhozbinder und einer Abdeckung aus Doppelsteg Platten. Die Terrasse hat eine Breite von 5,4 m und eine Tiefe von 5,0 m. Einen Trägerbolken kann ich an der Hauswand befestigen, dort ist zur Zeit eine Markiese angebracht, diese soll später zur Beschattung auf die Überdachung montiert werden. Der andere Trägerbalken sollte auf zwei senkrechten Balken die jeweils auf einem Sockel vor der Terrasse montiert sind gelegt werden. Einseitig muss der Trägerbalken ca. 1,5 m überstehen da dort eine Treppe zu überbrücken ist. Habe mal meinen groben Entwurf eingefügt. Wer kann mir berechnen welche Balkenstärke ich dafür benötige? Schon einmal danke für eure Hilfe.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Entwurf.jpg
Hits:	0
Größe:	73,1 KB
ID:	31900  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Ein Statiker bzw. eine Architekt kann dir das berrechenen.
Alles andere wäre unverantwortlich.

Ich könnte einen unverbindlichen vorschlage machen, allerdings verstehe ich deine Zeichnung nicht wirklich.
Die Idee mit der Markiese birngt glaube ich mehr Probleme als nutzen mit sich, eine Sonnensegel zum drunterspannen währe wohl die besserer Lösung.

Soll die zwei Pfosten ganz aussen stehen bei 5,40m abstand?
Das ist schon ganz schon extrem.

Um weiter darüber zu sprechen müsst man wissen, wo du wohnst bzw. welche schneelast für dich relevant ist.

 

Das mit dem Trägerbalken hab ich jetzt verstanden, 1,50m überstand ok

Also ca. 2m Pfostenabstand, das geht einfacher weil keine so extreme masse benötig werden.

 

Auf keinen Fall diagonale Verstrebungen vergessen. Die seitliche Windlast ist nicht zu verachten. Ich setz mal ein Foto von meiner Überdachung rein. Im Augenblick regnet es aber.

 

Dieser anbieter kannst du als vorlage nehem, alle Maße sind schön aufgelieste.

http://www.steg-platten.de/terrassen...struktion.html

 

Ekaat  
Bedenke, daß Du für die Überdachung eine Baugenehmigung benötigst!

 

Ja - nicht generell
Das sagt Euch Euer lokales Bauamt... Das ist von Stadt zu Stadt, von Bundesland zu Bundesland, verschieden.

 

Ekaat  
Stimmt nicht ganz, reddi. Bei Überdachungen im Freien muß der statische Nachweis erbracht werden, daß er eine bestimmte Schneelast aushält. Die jeweiligen Schneelasten sind in der Landesbauordnung festgelegt. Dies ist von Land zu Land unterschiedlich. Und Kommunen befassen sich nirgends mit Baurecht.

 

Und das stimmt nun auch nur zum Teil. Es gibt ein besonderes kommunales Baurecht.
Aber mein Gott. Er will eine Überdachung bauen. Ein wenig gesunder Menschenverstand und ein wenig Überlegung. Und wenn man sich das nicht zutraut dann gibt es Fachleute.

 

Also danke schon einmal für die regen Antworten. Besonderen Dank an renovier, die Seite hat mir schon einmal geholfen, so konnte ich zumindestens einmal in etwa die Masse bekommen. Da ich ein Reihen Mittelhaus habe und beide Nachbarn ebenfalls eine Überdachung haben, muss ich mich nur dazwischen setzen. Leider haben beide unteschiedliche Höhen, aber mit Seitenwind muss ich weniger rechnen. Bei der Markiese sehen ich das kleinste Problem, soll später einfach auf einer Schiene darüber laufen, bekommt unter die Vordere Leiste jeweils eine Rolle, sollte funktionieren. Mal sehen was ich noch alles benötige und was es kosten wird. Habe ja noch etwas Zeit,

 

Wenn das so ist kannst du ja einfach mit deinen Nachbarn reden und vielleicht bei denen maß nehemen.

 

Zitat von Ekaat
Bedenke, daß Du für die Überdachung eine Baugenehmigung benötigst!
Nicht unbedingt - je nach Gebiet (Bundesland) reicht auch eine Bauanzeige.

 

Um das Rätsel hier aufzulösen - hier hat eine Firma für Terrassenüberdachungen mal aufgelistet, in welchem Bundesland welche Vorgaben gelten, ab denen der Antrag eine Genehmigung durch's Amt benötigt: http://wunschterrasse.de/terrassen%C3%BCberdachung-baugenehmigung
Wir hatten mit unserer 29m²-Terrasse "Glück", dass wir sie nicht melden mussten.

 

Geändert von MathiasD (17.06.2016 um 13:14 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt. Siehe AGB!
Toller Link. Ist zwar in letzter Konsequenz auch ein gewerblicher Anbieter, aber um sich einen Überblick zu verschaffen, mit was man beim Bauamt zu rechnen hat gut geeignet.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht