Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Terrassenschrauben für Hochbeetbau?

16.12.2014, 16:48
Hallo,
da ich in Kürze mein erstes Hochbeet in Angriff nehmen will, habe ich eine Frage zum Material.
Die Terrassendielen (Douglasie, 24 mm stark) sollen von außen an die Pfosten geschraubt werden, ich dachte an 3 Schrauben pro Pfosten.
Für mich war eigentlich klar, dass ich Terrassenschrauben verwenden werde, da diese aber in der Regel nur im unteren Teil ein Gewinde und einen sehr kleinen Kopf besitzen, haben mich Zweifel beschlichen, ob sie den dort wirkenden Kräften gewachsen sind. Ausgelegt sind sie ja dafür, die Terrassendielen auf der Unterkonstruktion zu halten, da hilft die Schwerkraft und axiale Kräfte nach oben wirken kaum.Ich mache mir Sorgen, dass die Schrauben ausreißen könnten.
Sollte ich Schrauben mit größeren Köpfen verwenden? Etwa Schlossschrauben? (das wäre mir eigentlich zu aufwändig bei ca 120 Schraubverbindungen)
Oder würden hier schon Spaxschrauben mit "Fixiergewinde" in der Nähe des Schraubenkopfes Abhilfe schaffen?
 
Hochbeet, schrauben Hochbeet, schrauben
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Ich habe meines aus Lärchenbrettern einfach mit Edelstahl-Spaxen (6x90 Teilgewinde, IIRC) verschraubt. Hält.

 

Terassenschrauben kannst Du nehmen, da das Holz am Kantholz anliegt, gibt es wenig Querkräfte, es sei denn Du trittst ständig auf die Kante. Dadurch, dass die Schraube an der Stelle ohne Gewinde nicht weniger Materialstärke hat, ist die genau so stabil. Aber normale Edelstahlschrauben sind vermutlich günstiger. Wichtig ist dann eher dickere Schrauben zu nehmen. 5 x 60 ist sicher eine gute Wahl. Und wenn möglich nimm welche mit Torx statt Kreuzkopf. Schraubt sich besser und bekommst Du in Jahren auch wieder losgeschraubt.

 

@Blumentopferde: Sowas in der Art? Das hat einen größeren Kopf als eine typische Terrassenschraube und ein längeres Gewinde.

 

@Rainerle: Ich hab mir eher um die axialen Kräfte Sorgen gemacht, nicht um die radialen, Was hier wirken dürfte ist vor allem der Druck der Erde nach außen, ich hab nicht vor, auf dem Hochbeet rumzuklettern, meine Kurze vielleicht.

 

Du schriebst 120 Schrauben, 3 je Pfosten. Das ist eine ganze Menge. Ich würde mir da nicht zu viele Gedanken machen.

 

Ok, danke, dann werd ichs einfach mal so machen.

 

Zitat von FraSa
@Blumentopferde: Sowas in der Art? Das hat einen größeren Kopf als eine typische Terrassenschraube und ein längeres Gewinde.
Ganz genau genommen die hier ;-)

Zwei pro Bohle pro Balken.

 

Zitat von BlumentoPferde
Ganz genau genommen die hier ;-)

Zwei pro Bohle pro Balken.
Die sieht wirklich aus als würde sie was halten! Hast Du vorgebohrt?

 

Zitat von FraSa
Die sieht wirklich aus als würde sie was halten! Hast Du vorgebohrt?
Nein, aber mit einer Bohrmaschine geschraubt. Ging gut.

 

Ich habe zwar im Sommer kein Hochbeet gebaut, sondern lediglich eine Einfassung um einen Mörtelkübel (kleiner Terrassenteich). Da habe ich auch solche Edelstahlspax benutzt. Die hatte ich noch übrig, leider mit Kreuzschlitz. Torx ist da die bessere Wahl. Vorbohren ist auf jeden Fall zu empfehlen, sonst kann es passieren, dass deine Bohlen an der Außenseite reissen.

 

Vorbohren auf jeden Fall hab im Sommer über bosch den Garten Workshop mit gemacht und da haben wir auch vorgebohrt haben auch ein hochbeet gebaut

 

http://www.conrad.de/ce/de/product/467907/?gclid=Cj0KEQiAzb-kBRDe49qh9s75m-wBEiQATOxgwcjQEOSwi3QQWnVY5XvF0doLTXnhur771852qCyo _mEaAq658P8HAQ&insert_kz=VQ&hk=SEM&WT.srch=1&WT.mc _id=google_pla&s_kwcid=AL!222!3!48256937457!!!g!!& ef_id=U-WPigAAAYDOyWn@:20141217071242:s
Mit.nem Vorsenkbohrer geht es prima.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht