Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Teppichkleber entfernen

17.12.2012, 09:31
Hallo,
ich habe vor meine Holztreppe von Ihrem Teppich zu befreien. Die Vorbesitzer haben den Teppich durchgehend verklebt, ist also eine Heidenarbeit das Ding abzubekommen. Ich habe erstmal ein kleines Eck weg um zu sehen was drunter ist. Ist dunkles Holz, sieht nicht so schlecht aus.
Meine Frage ist, wie bekomme ich den Teppichkleber am besten weg (elektrischer Schaber??) Danach noch mit einem Schwingschleifer drüber und danach mit Klarlack versiegeln?

Hat jemand erfahrungen damit und kann mir hilfreiche Tips geben?

danke bereits im voraus
 
Teppich lösen, Teppichkleber entfernen Teppich lösen, Teppichkleber entfernen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Servus!

Auf jeden Fall nicht einfach abziehen!

Dabei werden Späne aus dem Holz gezogen und die beschädigten Stellen kriegst Du nicht so leicht ausgebbessert...

Entweder mit einem Scharfen Messer oder Schaber (natürlich elektrisch, da sonst Blasen an den Fingern... )

Grundsätzlich hast Du mit der Vorgehensweise Recht...

mfg

 

debabba  
Hallo Leondriver20,

also wir müssen im "neuen" Haus auch an den Teppich ran, aber dort will ich wie von Dir beschrieben vorgehen. Ich denke das ist der beste Weg, wüsste nicht wie man es anders machen sollte. Die Holztreppe wirst du eh neu versiegeln müssen, von daher .....

 

Da kann ich Knaippianer nur zustimmen.
Ein Elektroschaber sollte das beste Mittel sein.
Ich habe den PSE 180 E und bin sehr zufrieden mit dem Gerät.

 

ok danke. Das schleifen wird eine Menge Dreck geben denke ich mal. Am besten Haustüre auf und Mundschutz dran.

 

Eventuell hast du auch Erfolg, wenn du mit einem Heißluftfön den Kleber erst mal "weich" machst und dann den Teppich mit dem Schaber oder Messer versuchst vorsichtig abzuziehen...

 

Zitat von Leondriver20
ok danke. Das schleifen wird eine Menge Dreck geben denke ich mal. Am besten Haustüre auf und Mundschutz dran.
Noch besser: Absaugung!!!
Wann immer nur irgendwie möglich führt daran kein Weg vorbei...auch wenns manchmal das handling etwas einschränkt.
Zusätzlich natürlich Staubmaske und ich empfehle auch Ohrschützer. Mir haben noch einem "Treppenabschliff" ordentlich die Ohren nachgedröhnt (3 Tage). Das war sehr unangenehm.

 

danke, das könnte ich auch probieren. Habe mir gerade gedacht wie das ist wenn ich mit dem SChwing- oder evtl auch Akkuschleifer drübergehe und an einer stelle ist mal kein kleber dann, wäre ja die obere schicht vom Holz auch abgeschliffen.

naja wenn es zum schluss gar nicht gut aussieht bleibt ja immer noch die Option Laminat zu verlegen

 

Kneippianer hats perfekt umschrieben. Mein zweiter Gedanke war eigentlich auch das erwärmen wie gschafft das vorgeschlagen hat. Ich könnte mir aber vorstellen das der Klebr zwar weich wird, aber dann auch ziemlich zäh. Denke mal "kalt" Schaben wird der einfachste weg sein

 

Hallo Leondriver,

Teppichreste bekommst du hervorragend mit dem bereits oben genannten PSE 180 E weg.
Ich habe das Gerät bereits ca. 10 Jahre im Einsatz (zuerst den kleineren, dann aufgerüstet, leider gibt es den nicht mehr in Blau).
Den kleinen hatte ich damals wegen meinen neuen FEIN Multimaster verkauft (weil der das ja auch kann).
Die Entscheidung hab ich bei der ersten Anwendung bereits bereut und mir Zähneknirschend wieder einen PSE gekauft.

Das Gerät ist wie geschaffen für so eine Arbeit und zeichnet sich dabei mit einem sehr hohen Arbeitsfortschritt aus.

Das Gerät ist im Set fast geschenkt (vor allem wenn man die Zeitersparnis rechnet).

Ich benutze aber zum "Abspachteln" von Teppichresten meist nicht den Spachtel (SP40/60 C) sondern lieber ein Schabermesser.

Bei beiden (vor allem beim Schabermesser) musst du aber sehr genau arbeiten und nicht verkanten (sonst gibt es Riefen).

Anschleifen von Teppichresten kann ich nicht empfehlen, denn du löst den Kleber an, der dir sehr schnell das Schleifblatt zusetzt.
Vor allem sind das meist chemische Zusammensetzungen, die ich lieber nicht zu stark erwärmen würde.
Das gilt fürs Schleifen und erwärmen.
Also da unbedingt gut lüften und Atemschutz tragen.

Übrigens, beim Schaben ziehe ich den PSE sogar meinem GOP 300 SCE vor, er kann das einfach super gut (obwohl der GOP meinem alten FEIN um Klassen voraus ist).

Das einzige was wünschenswert wäre, wäre etwas mehr Leistung (nicht das die nicht reicht, aber der Motor wird bei Dauerbelastung ganz schön warm, bedeutet er läuft im oberen Bereich).

 

Geändert von Hermen (17.12.2012 um 12:25 Uhr)
Hallo,
wenn die Treppe im Altbau ist, kannst du unter dem Teppich auch böse Überraschungen erleben. So meinem Nachbar passiert. Er reißt von den Stufen den Teppich ab und stellt fest, dass alle Stufen ausgetreten waren und mit Spachtelmasse aufgefüllt worden sind. Nun schleif mal 8-10 mm Spachtelmasse weg. Da schleifst du dir einen Wolf.
Gruß Udo

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht