Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Tausch-paket ... Aktion ... Idee

19.02.2011, 19:11
Meine Frau ist in Handarbeits-blogs aktiv.
Sie nimmt da an einer Art Spiel teil:

- Regeln -

Starter:

Schickt Eure 3 Starter bitte bis zum 28.02.2011 zu mir
*es sollte selbstgemacht sein
*egal ob genäht oder aus Glas,Seifen oder oder

Wenn das Paket bei Euch ist:
1. Ihr könnt Euch soviel raus nehmen wie Ihr wollt,aber bitte nur 2 Sachen von der gleichen Person
*denkt aber dran,soviel Ihr entnehmt,müssen auch wieder rein
2. Ihr packt gleichwertiges wieder rein
-aber bitte Tauscht fair
3.Ihr packt soviele Sachen wieder rein,wie Ihr rausgenommen habt
4. Ihr schreibt in der Liste unter Eurem Namen was Ihr genommen habt und was Ihr wieder reingetan habt
5.Ihr behaltet max. 5 Tage das Paket bei Euch und schickt es weiter an dem nach Euch in der Liste
6.Ihr fotografiert was Ihr genommen habt und zeigt es im Blog
7.Das Paket bitte nur versichert schicken (egal bei welchem Unternehmen)
8.Den Beleg dann bitte im Blog zeigen (die Sendenummer)
9. Der letzte schickt das Paket dann an mich zurück und wir entscheiden ob wir eine 2 Runde machen
10.wer aussteigen möchte meldet sich per Mail bei mir und wir überlegen ob wir es dann mit neuen Teinehmern neu starten

Bei Fragen meldet Euch per Mail bei mir

---
Ich fand die Idee gut und es wäre vielleicht auch eine schöne Idee für dieses Forum.
Sie müßte halt vom Bereich, der gebastelten Sachen etwas verändert werden. Ich denke, das hier im Forum eher die festen Materialien in Frage kommen... Stoff und Kerzen sieht man da doch nicht so häufig. Aber warum nicht.
Und die Größe der Sachen ist vielleicht auch noch eine Frage. Immerwieder einen Schrank weiterschicken macht die Versandkosten doch schon zum Geldfresser.

das Ende des Spiels (Vorschlag):
Wenn man sich darauf einigt, das die Aktion/das Spiel zu Ende ist, kommt ein volles Paket wieder beim Starter an. Der würde dann das ganze probieren bei ebay zu versteigern und der Erlös geht dann an irgendeinen wohltätigen Zweck.

Bin auf Ideen gespannt !!!

Gruß
Wolfgang
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
25 Antworten
Ich finde die Idee an sich gut. Jetzt überlegt jeder, was er noch so im Keller oder in der Werkstatt rumliegen hat, was aber zu schade zum wegwerfen wäre.

Ich mache mit - schaue dann gleich mal nach, was ich ins Paket legen würde.

Gruß

Tischler MS

 

genau... entweder kleine Schätze aus dem Keller, für die man selbst keine Verwendung hat, oder einen selbstgemachten Kerzenständer oder oder oder...

 

...das muß ich erst noch 2 bis 3 mal lesen, bis mir alle Schritte ins Hirn wollen :-) 


Das erinnert mich ein wenig an diesen Kuchenteig, den man immer weiterreicht, hieß der nicht HERMANN oder so? *lach*


Aber die Idee ist nicht schlecht, kann sicherlich ganz spannend und lustig werden...

 

...jaaaa, hab mich nicht geirrt: http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann-Teig

 

sorry, das ich das schreiben muß, aber Hermann soll nicht mit ins Paket. Der letzte, der das Paket bekommt, wird nicht mehr seine Freude haben.

Es geht um Sachen, die man nicht mehr braucht, aber sehr brauchbar für einen sein könnte. Oder man hat was gebaut, mit dem jemand seine Freude haben könnte.

Aber egal was... bitte bitte bitte... nix verderbliches :-)

 

Hört sich ja ganz witzig an, aber so spontan fällt mir jetzt nichts ein was ich da so rein packen könnte, richtet sich aber auch danach was drin ist, denn der Gegenwert sollte ja schon gleichwertig sein.
Da ich für jeden Spaß zu haben bin wäre ich aber auch dabei.

 

Da es neben Heimwerken in diesem Forum auch um Werzeug geht, könnte man ja je nach Thema, altes Werkzeug oder zu einem Thema gehöriges Werzeug in die Welt schicken.

Mein Ding wird aber sicher nicht sein. Die Idee ist trotzdem nett.

 

Zitat von woffel72
Aber egal was... bitte bitte bitte... nix verderbliches :-)



...keine Sorge, sollte ja auch nur das Prinzip erläutern :-)

 

Ekaat  
Ich hätte da auch noch eine Flügelmutter Withworth 1 1/16" Linksgewinde. Leute, ich halte die Idee als solche für gut, aber sie wird hier nicht funktionieren: Habe zwei Stichsägen, würde aber die ältere Säge nicht weggeben. Wenn man, so wie ich, ein echter Bastler ist, bewahrt man auch die Messingstange der Stehlampe aus den 50er Jahren, geerbt vom Vater, bei sich auf und gibt sie nicht weiter. Wer weiß, wozu man die noch brauchen kann. Und produzieren nur für diesen Zweck - dafür ist mir meine Zeit zu schade.

 

funktionierendes Werkzeug geb ich nicht her (egal ob doppelt oder dreifach, das seh ich wie Ekaat) - nicht funktionierendes oder Müll wäre unfair...ich weiss nicht so recht...

 

Ekaat  
Zitat von kasperleralf
funktionierendes Werkzeug geb ich nicht her (egal ob doppelt oder dreifach, das seh ich wie Ekaat) - nicht funktionierendes oder Müll wäre unfair...ich weiss nicht so recht...
Dannke für Zustimmung - genau das ist es, was ich meinte!

 

Funny08  
Glaub auch, dass dies evtl bei Kleinkrams gehen würde - aber wer würde schon sein Geld in den Porto investieren um ein Paket mit ein paar Schrauben, Holzabschnitte oder Fußleistenreste zu bekommen. Die Idee bei Bastelsachen bzw selbstgebasteltem ist ja Klasse nur das meiste was wir machen - ist doch eher etwas massiver

 

Der Urmensch war Jäger und Sammler.Wenn ich mir meine Werkstatt so anschaue,stimmt das,Immer auf der Jagd nach Brauchbarem,und ja nichts brauchbares weggeben.

 

Bei den heutigen überdimensioniertenGebühren der Post ist das eine
Geldvernichtung, nicht das ich die Idee schlecht finde
MfG
Harald

 

die Idee ist wirklich ganz lustig. Mir wärs aber auch zu teuer und wenn ich so an meinen Keller denke...der ist zwar wirklich voll...aber ich brauch die sachen irgendwie alle noch. wenn ich echt mal was übrig habe, verschenk ich es in der regel an freunde dies gerade brauchen können

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht