Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Taugen Akku-Bohrschrauber?

30.05.2014, 12:03
Guten Morgen!

Wir planen im Sommer kräftig durchzustarten. Meine Frage: Was ist von Akku-Bohrschrauber zu halten? Haben die die gleiche Leistung wie andere Modelle?
Wie sieht das hinsichtlich der Qualität aus und was könnt ihr empfehlen?

Danke!
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Leider kann ich Deine Frage nicht so ganz verstehen. Welche Akku-Bohrschrauber gegenüber welchen anderen Modellen?

 

Ich habe einige Modelle: reine Akkuschrauber (Kleinformat) und auch Bohrschrauber.
Je nachdem wie viel du schrauben möchtest, solltest du die Auswahl treffen. Die kleinen. oft pistolenartigen Schrauber haben nicht so viel Power und sind auch schneller leer.
Wenn du eine große Aufgabe vor dir hast, dann hol dir gleich etwas gescheites größeres. Tipp: Teste vorher, wie er in der Hand liegt, nicht alle sind im handling auch bequem.

 

Ekaat  
Der Allrounder unter den Maschinen ist der UNEO von Bosch-Grün. Es mag ähnliche Produkte anderer Hersteller geben, ist mir nicht bekannt.
Mit diesem Gerät kannst Du schrauben, bohren und hammerbohren. Der kleine Pferdefuß: Du benötigst Bohrer mit Sechskantschäften; zylindrische Schäfte nimmt der nicht.
Egal, was für eine Maschine Du nimmst, nimm für größere Gewerke gleich einen zweiten Akku.

 

Ekaat hat Recht sehr vielseitig, aber es gibt Bohrfutter mit Sechskant. Ist auch schwer zu sagen, kommt drauf an was du damit tun willst.

 

Habe inzwischen drei normale Akkuschrauber, einer davon ist ein Schlagbohrschrauber (alles von Bosch). Bin höchst zufrieden damit. Wichtig: nur mit Lithium-Ionen-Akkus kaufen, NiMh hat ausgedient.

 

Zitat von tarekk
Guten Morgen!

Wir planen im Sommer kräftig durchzustarten. Meine Frage: Was ist von Akku-Bohrschrauber zu halten? Haben die die gleiche Leistung wie andere Modelle?
Wie sieht das hinsichtlich der Qualität aus und was könnt ihr empfehlen?

Danke!
Kannst du deine Fragen etwas präzisieren? Die sind doch sehr allgemein gehalten...

 

Meinst jetzt Akkubohrschrauber gegen normalen elektrischen Bohrer? Mmh, ist wohl wieder so eine Art Betrachtungsweise. Hab meinem Mann zu Weihnachten den hier http://www.betriebsausstatter24.de/m...-60214350.html geschenkt, ein Metago, nee Metabo (sorry bin halt ein Mädel). Ausgesucht hat es sich das Ding natürlich selbst (wie gesagt, bin ein Mädel) und bisher ist er doch eher begeistert. Da wir unser Häuschen ebenfalls grad machen und derzeit das Dach dran ist, hast halt vor allem keinen Kabelsalat, schon ein Vorteil. Kann gern noch mal bei meinen Herrn Gatten bezüglich der Leistung (Unterschied) fragen, falls magst?!

 

Hallo

zum bohren und schrauben im großen stil würde ich nen Makita Akkuschrauber nehmen.
Diesen gleich im Set mit zweitem Akku. Das Ladegerät bläßt die Akkus sehr schnell voll.
Die Maschinen sind äußerst robust und Leistungsstark.

Leider bin ich "nur" Mieter und habe mich deshalb für einen günstigeren Worx Akkuschrauber entschieden. Das kleinste Modell mit zwei Drehzahlen und Drehomenteinstellung, also der konkurrent zum PSR 10,8 LI-2.
(Habe den Worx genommen, da mir das Handling deutlich besser gefällt)
Das reicht für alle kleinen Arbeiten.
Aber trotz mini Bauweise und 12V/1,3A Akku übertrumpft er einen Baumarkt-Billigschrauber der einen fast drei mal so großem Akku besitzt.

Wenn du wirklich viel vor hast würde ich auf einen Akku-Bohrhammer verzichten.
Dann lieber einen guten Akkuschrauber und einen Kabelgebundenen Bosch Blau Bohrhammer. Damit kann man auch ruhigens gewissens was wegstemmen.

 

Tolle empfehlung - Makita Akkuschrauber, spezifiziere mal bitte.
Erst die teuren Modelle sind brauchbar, bis zur 250€ Klasse färste mit Bosch oder Metabo oder Kress besser.

 

Ich hab die grüne Bosch Schlagbohrmaschine, 18v. Weniger v sollte es nicht sein. Geht mit teuren Bosch Bohrern wie Butter in normales Mauerwerk. In Decken muss man lange und fest drücken. Mit billigen Bohrern kommt man damit nicht rein.

 

Wenn er auch als Schrauber dienen soll würde ich keinen Großen nehmen. Viel zu schwer.
Würde dir auch raten mal im Baumarkt einige in die Hand zu nehmen.
(Ich habe einen Großen 14,4 V , benutze ihn nur noch selten seit ich den Blauen 10,8 V GSR habe. Damit mach ich fast alles)

 

Benderman, würde ich jetzt nicht unterschreiben. Mein BHP453 hat mit seinen 18V und 3.0Ah alles gepackt, was ihm bei 2 Wohnungsrenovierungen und diversen Bauprojekten vor's Bohrfutter kam.
Schwer ist er nicht, der Akku hält Ewigkeiten und der Schlag steht dem eines Uneo in nichts nach. Kostenpunkt 200€, bei Makita sind auch die günstigen Modelle schon erstklassig.
Und für Hobbyanwender reicht so ein Geschoss ein Leben lang.

Vorteil beim Makita übrigens: Das Spannfutter nimmt auch zylindrische Schäfte aller gängigen Stein- und Holzbohrer. Sogar einen 30er Forstnerbohrer habe ich darin schon unterbekommen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht