Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Tag des Deutschen Bieres [Talkrunde]

23.04.2014, 09:09
Funny08  


Mittlerweile gibt es ihn seit 20 Jahren - den "Tag des Deutschen Bieres" - seit 1994 feiern die Bierbrauer am 23 April den Erlass des bayerischen Reinheitsgebots von 1516.

Zur Zeit gibt es etwa 1349 Brauereien in Deutschland und fast die Hälfte davon in Bayern (623) gefolgt von Baden-Württemberg(185) und Nordrhein-Westfalen(131).

Doch wer soll da noch den Überblick behalten - zumal es mittlerweile so ist, dass sich das Bier der großen Brauereien geschmacklich immer mehr ähnelt.

Daher mal ein paar Fragen in die Runde:
- Was ist Euer Lieblingsbier?
- Welche anderen Biersorten trinkt Ihr noch?
- Was schmeckt Euch besser - Kölsch, Alt, Weizen, Bockbier, Pils, Export,.....?
- Wozu ist ein Bier ein muss? ( Zum Grillsteak, zu einer Haxe....)
- Wo geht Bier überhaupt nicht? (Autofahren, bei der Arbeit, beim Heimwerken,....)
- Erinnert ihr euch an euer erstes Bier?
- Mit wem würdet Ihr gerne mal ein Bier trinken?
- Was habt Ihr so für besondere Geschichten bezüglich Bier....?
 
Bier, Reinheitsgebot, Talkrunde Bier, Reinheitsgebot, Talkrunde
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
42 Antworten
Was immer gut kommt ist ein schönes Alt, das geht sogar mit Cola als Krefelder.

Das Andechser Doppelbock ist auch was feines.

Nach einer langen Wandeung kommt auch ein Hefe richtig gut.

Aber meist brauch ich einen absolut klaren Kopf, vorallem zum Autofahren aber auch wenn ich mich weiterbilde und mich gedanklich mit Themen auseinadersetze geht alkoholisches überhaupt nicht, da weiche ich schnonmal auf bleigreies Weizenbier aus.

 

Funny08  
Also mein Lieblingsbier ist ein helles Bock von Park - Pirminator . 6,9 Umdrehungen, trinke aber auch gerne mal ein dunkles Weizen - meist Franziskaner oder auch mal Öttinger.
Ein muss ist für mich ein richtig kaltes Bier beim Grillen - da sollte dann aber auch schon das Wasser auf der Außenseite der Flasche gefrieren. Zum Essen hier und da mal bei Grillfleisch oder einem guten Braten mit dunkler brauner Soße... miam miam
Autofahren geht mit Bier garnicht, auch bei der Arbeit find ich soetwas ein Unding - musste immer lachen, wenn mir Kunden ein Bier angeboten haben "Sie möchten doch nicht, dass das Licht im Keller angeht wenn sie im Schlafzimmer auf den Lichtschalter drücken...." sagte ich dann immer dabei - woher kommt eigentlich der Irrglaube, dass Handwerker immer Saufen?...
Mein erstes Bier war beim Fußball, da wurden wir mit der B-Jugend Meister - anschließend lagen wir angetüdelt an der Böschung vom Sportplatz und blökten beim Spiel der ersten Mannschaft so lange herum, bis wir weggescheucht wurden

Ein (paar) Bier trinken würd ich gerne mal mit den 1-2-do´lern bei einem Forentreffen...

Aber die beste Geschichte war, dass ich mal einen Bekannten aus dem Web in Oberhausen besuchte (ist auch schon wieder ewig her...) - im IRC (ein Chat) - erzählte er früher hier und da mal, dass er 10 oder 12 Gläser Bier getrunken hatte ... was ich immer recht heftig fand. Als wir mal ein Wochenende mit dem ganzen Forenteam im Warner Movie Park machten, saßen wir dann Abends in einem Örtchen namens Klein Rekken oder so auf einem Dorffest - wir bestellten alle schön ein Bier - und ich hab vielleicht blöde aus der Wäsche geschaut, als das dann kam, das waren 0.2 Liter Gläser .... 0.2 Literchen - ich dachte erst die Dame die das brachte wollte uns veräppeln... 0.2 Liter passen in einen hohlen Zahn.... kein Wunder das der Kerl da 10 von trinken konnte - bei uns ist 0.5 Liter der Standard .... nicht nur dass ich immer 3 Gläser bestellen musste um da nicht zu verdursten - seitdem frag ich die Leut auch was für eine Menge sie im Glas hatten.....

 

Das Bier aus meiner Wahlheimatstadt Iserlohn geht gar nicht. Da kreist auch gerade der Pleitegeier.
Mein Opa hat immer Andreas Pils getrunken, gibbet schon lange nich mehr, kam aus Dortmund.

Ich finde Veltins lecker, trinke aber auch gerne mal ein Weizen hell oder dunkel.

 

Zitat von Funny08
und ich hab vielleicht blöde aus der Wäsche geschaut, als das dann kam, das waren 0.2 Liter Gläser .... 0.2 Literchen - ich dachte erst die Dame die das brachte wollte uns veräppeln... 0.2 Liter passen in einen hohlen Zahn.... kein Wunder das der Kerl da 10 von trinken konnte - bei uns ist 0.5 Liter der Standard .... nicht nur dass ich immer 3 Gläser bestellen musste um da nicht zu verdursten - seitdem frag ich die Leut auch was für eine Menge sie im Glas hatten.....
Das geht auch mit anderen Getränken, wenn ich in meiner Heimat auf einem Weinfest war, war ich mit meinen 0,1l Weinglas schon ein Kampftrinker - dann in der Pfalz einen Wein bestellt, da kommt ein 0,5l Glas (warum nihct direkt die ganze Flasche?)

 

Funny08  
Naja *g in der Pfalz ist das so ne Sache - da muss man sich die Welt schön trinken *duck und schnell weg*

Bei uns gibt es ja ansich nur Karlsberg (Urpils), Grosswald und Bruch (zb. Zwickel) die evtl noch Überregional bekannt sind. Becker (in St. Ingbert) wurde 1998 ja endgültig dicht gemacht....
und halt 5-6 kleinere Gasthofbrauereien.
Als ich 94 beim Bund war - hatte ich mal ein herrliches frisch gebrautes Pils in Homburg getrunken - das war vielleicht was feines damals

 

- Was ist Euer Lieblingsbier?
Ich habe kein ausgewiesenes Lieblingsbier. Was ich bei meinen Nord-Süd-Pendelbewegungen durch die Republik jedoch gelernt habe ist es mal jeweils bei den kleineren lokalen Brauereien zu versuchen. Das ist je nach Gegend leider nicht so einfach, lohnt sich aber.
- Welche anderen Biersorten trinkt Ihr noch?
Als Konvenienzprodukt gebrautes Industriebier geht auch. Man muss sich nur bewusste sein, dass Werbung und Realität oft nicht in Deckung sind
- Was schmeckt Euch besser - Kölsch, Alt, Weizen, Bockbier, Pils, Export,.....?
In Köln ein Kölsch, am Niederrhein ein Alt, im bayerischen Biergarten ein Weißbier ...
- Wozu ist ein Bier ein muss? ( Zum Grillsteak, zu einer Haxe....)
Muss? Zu nichts. Aber es gibt viele Dinge bei denen es Spaß macht.
- Wo geht Bier überhaupt nicht? (Autofahren, bei der Arbeit, beim Heimwerken,....)
Arbeit ist ein spannendes Thema, es hat auch viel mit sozialer Akzeptanz zu tun. Als ich zum ersten Mal in der süddeutschen Kantine den Zapfhahn entdeckte war das sehr irritierend, aber scheinbar lokal akzeptabel sofern es nicht übertrieben wurde. Auch bei einem Geschäftsessen kann mal ein Glas dazu gehören. Man sollte sich aber nicht unbedingt voll laufen lassen. Vor 10+ Jahren war Alkohol bei der Arbeit - zumindest in D - gefühlt weiter verbreitet.
- Erinnert ihr euch an euer erstes Bier?
Das erste probierte, das erste ausgetrunkene oder das erste offiziell gekaufte?
- Mit wem würdet Ihr gerne mal ein Bier trinken?
Mit euch

 

Schönes Thema....

Zu den Fragen:

- Was ist Euer Lieblingsbier?
Das Kellerbier der Aktien Brauerei Kaufbeuren, das Export einer kleinen Holzgünzer Brauerei + Häpfenbräu (Minibrauerei eines Biergartens in Rammingen / Unterallgäu)

- Welche anderen Biersorten trinkt Ihr noch?
s.o.

- Was schmeckt Euch besser - Kölsch, Alt, Weizen, Bockbier, Pils, Export,.....?
Export und Weizen.

- Wozu ist ein Bier ein muss? ( Zum Grillsteak, zu einer Haxe....)
Meist beim Grillen, nach einer anstrengenden körperlichen Arbeit. (Absolutes muss gibt es bei mir nicht)

- Wo geht Bier überhaupt nicht? (Autofahren, bei der Arbeit, beim Heimwerken,....)
Autofahren, Maschinen bedienen + bei der Aufsicht der Kinder...

- Erinnert ihr euch an euer erstes Bier?
Nein - da war ich betrunken...

- Mit wem würdet Ihr gerne mal ein Bier trinken?
Mit Walter Röhrl - und Benzin plaudern...

- Was habt Ihr so für besondere Geschichten bezüglich Bier....?
Kann mich noch an einen Unfall erinnern, bei dem ein Bierlaster umgekippt ist.
Die Straße und die angrenzende Wiese waren innerhalb kürzester Zeit aufgeräumt - da jeder das Aufgesammelte behalten durfte.

Prost!

 

Zitat von Funny08
Daher mal ein paar Fragen in die Runde:
- Was ist Euer Lieblingsbier?
kaltes Bier, am liebsten das helle der Lippstädter Brauerei
Zitat von Funny08
- Welche anderen Biersorten trinkt Ihr noch?
Gelegentlich mal ein Weizen aber es bleibt in der Regel bei hellem Pils
Zitat von Funny08
- Was schmeckt Euch besser - Kölsch, Alt, Weizen, Bockbier, Pils, Export,.....?
Kölsch? Alt? Gehts hier nicht um Bier?
Zitat von Funny08
- Wozu ist ein Bier ein muss? ( Zum Grillsteak, zu einer Haxe....)
Abends nach der Gartenarbeit gibts doch nichts schöneres als sich langsam versammelnde Nachbarn die mit ner kühlen Kiste Bier aus den Büschen kriechen!
Zitat von Funny08
- Wo geht Bier überhaupt nicht? (Autofahren, bei der Arbeit, beim Heimwerken,....)
Autofahren versteht sich denke ich von selbst!
Zitat von Funny08
- Erinnert ihr euch an euer erstes Bier?
Oh ja! Mein Cousin und ich waren beide etwa fünf Jahre alt und haben auf ner Party meines Onkels die letzten Schlücke aus den vermeintlich leeren Bierflaschen getrunken. Wir haben danach beide sehr sehr gut geschlafen!
Zitat von Funny08
- Mit wem würdet Ihr gerne mal ein Bier trinken?
Mit Peter Lustig, sieht bestimmt gut aus wie der sich nach jedem zweiten Bier aus der Latzhose pellt ;-P
Zitat von Funny08
- Was habt Ihr so für besondere Geschichten bezüglich Bier....?
An die Besten Geschichten rund ums Bier kann man sich leider nur selten erinnern ;-)

 

Geändert von Heimwerker_der_Herzen (23.04.2014 um 10:53 Uhr)
Mein Lieblingsbier, ist Weizen...Meist trinke ich aber das Alkoholfreie, gibt nicht so runde Füße..Dabei bevorzuge ich Erdinger, aber auch das Valentin ist ganz okay.
Bei Grillfesten, meist im Fass aus Fass, allerdings mit Blei ( Alkohol) schön im Kühlhaus des Nachbarn gekühlt...da braucht man schon einige Liter dann

Eigentlich nur wenn nichts anderes auf Festen da ist, bevorzuge ich ein Pils...denn da gilt der alte Spruch...Zwischen Leber und Milz, passt immer noch ein Pils
Ein Bier passt fast überall dazu, kommt immer darauf an wen man eingeladen hat, entweder nur Weintrinker oder Biertrinker...Bei unserer Hochzeit mit 120 Leuten, brauchten wir zum Beispiel nur 2,5 Liter Bier...da wurde der Wein und Sekt bevorzugt und ich musste anschliessend als Bierhändler arbeiten, denn sonst wären die 30 Liter vom Fass nicht getrunken worden

Also da ich wie oben geschrieben habe, Weizen Alkoholfrei bevorzuge, passiert es auch nicht, dass ich Sprit beim Fahren oder bei der Arbeit habe.Bin da als ehemaliger Polizist eh bisschen vorbelastet, dass Alkohol ein Nogo bei Fahren und bei der Arbeit ist...Denke das schöne ist ja das Feierabendbier, entweder mit Freunden oder einfach zum entspannen auf unserem Freisitz.

Ohja, mein erstes Bier..oh Gott, das war mit 17 Jahren, habe damals in Tanzband mit amerikansichen Soldaten aus Ramstein Musik gemacht, nach dem Auftritt wollte ich mithalten und leider weiss ich nicht mehr, wie ich heim kam..Nur soviel, dass ich heute noch gewisse Sorten nicht vertrage...Mit 17 ist zwar spät, aber in meiner Generation war es noch so..wohl erzogen und doch nichts gelernt

Mit wem am liebsten Bier trinken, gute Frage...sage ich jetzt mal mit allen, mit denen ich mich gut verstehe..die in unserem Haus Gast sind. Gibt eigentlich keine bestimmte Person...Habe schon Wein mit Helmut Kohl getrunken, ein Bier mit Cartsens, ein Sekt mit meiner ehemaligen Nachbarin und Spielkameradin Malu Dreier...Messwein mit Lehmann und Weissner....Achja auch mit Frank, Hoilbastla...
Oh Geschichte mit Bier, da gibt es einige..angefangen von meinem ersten Bier in Big Band der Air Base, über einige nette Stunden mit ehemaligen Kollegen während meiner Dienstzeit in Hamburg und Kiel, bis hin zu Brauereibesichtigung in einem Nachbarort.

Hier gibts übrigens eine Privatbrauerei-Bärenbräu und im Nachbarort ist die Brauerei Bellheimer jetzt Parkbräu..sehr gutes Bier...wie sagt Lafer immer...MHHHHHHHHHHHH LECKER

LG Jürgen

 

Geändert von Holzkunst (23.04.2014 um 11:30 Uhr)
Da hat sich der Tag des Bieres hier bei uns das schönste Biergartenwetter ausgesucht. Und natürlich feiert man diesen Tag auch innig

Ich habe das Glück nicht weit weg von der Fränkischen Schweiz und der Hersbrucker Schweiz zu wohnen. In dieser Gegend gibt es sie noch, die kleinen Brauereien. Jede zeichnet sich dadurch aus, dass sie erstens seit vielen Jahren ihr Handwerk bis heute ausübt und zweitens jedes Bier in der Tat unterschiedlich schmeckt, wenn es auch nur kleine Nuancen sind, die einen Gaumen unterschiedlich erfreuen.

Hier ist das Pils nicht gleich Pils und das Weizen auch nicht gleich Weizen. Bei uns gibt es noch das Hausbier, welches sich bei jedem von einem anderen Bier klar unterscheidet. Jeder schwört auf sein Bier, allerdings mit dem Nachteil, dass man bei einer Einladung nicht sein Hausbier kredenzt bekommt. Aber egal... dafür kostet es dann auch nichts

Und das bedeutet auch nicht kein anderes Bier zu trinken, aber die Lieblingssorte wird niemals übertroffen. Vielleicht ist es auch nur das einzige Geheimnis, welches nur unsere Geschmacksnerven erkennen und somit die kleinen Brauereien überleben können.

Ich trinke sehr gerne Bier, lieber als Wein oder Schnaps, und den so gut wie nie. Bier ist bei uns eine Lebensqualität, die unbestritten am Bauchumfang zu erkennen ist. Es gibt keine besonderen Gelegenheiten um ein Bier zu trinken, wenn aber die Sonne scheint und eine herzhafte Brotzeitplatte auf dem Tisch steht, dann gibt es keine Diskussion

Natürlich hat auch das Trinken von Bier seine Grenzen. Während der Arbeit, im Straßenverkehr, in der Kirche und die Bitte bei den künftigen Schwiegereltern um die Hand der Tochter anzuhalten - um mal nur vier Beispiele zu nennen - wäre der vorherige Genuss mit einigen Gefahren verbunden.

 

Janinez  
ich gestehe bin echte Münchnerin und mag kein Bier - ich nehm es nur zum Kochen her

 

[QUOTE=Frank;643179]

Ich trinke sehr gerne Bier, lieber als Wein oder Schnaps, und den so gut wie nie.

Aber ein Schoppen muss gehen

 

Ich fange mal anders an:
Was ich nicht trinke: Industrieplörre von Warbitöttecks & Co., AB InBev und anderes aufgesprudeltes Glattwasser deren Marketingabteilung glaubt auf das Etikett Bezug in folkloristischer Manier auf das Reinheitsgebot nehmen zu können obwohl dieses bei der Herstellung mit Füßen getreten wird.

Meine nächstgelegene Brauerei ist meine Küche. Derzeit in der Gärung: ca- 20 Liter Samba Pale Ale ein leichtes obergäriges Bier südamerikan./brasilianischer Art. Ein perfektes Frühlingsbier!

Lieblingsbier? Lieblingsbierstil? Vertreter des Stils?
Na gut, ich trinke sehr gerne...
Stil - und gute Vertreter - alphabetische Reihenfolge
Berliner Weiße - Bogk Bier
India Pale Ale - Selbstgebrautes oder Sierra Nevada IPA
Kriek - Kasteel Rouge
Münchner Helles - Augustiner Edelstoff
Pale Ale - Selbstgebrautes oder Fuller's London Pride
Pils - Pilsner Urquell (ein Pils das noch eine Pils sein darf und nicht weich gespült mit weniger und qualitativ schlechterem Hopfen gebraut ist), Schönramer Pils
Porter - Fuller's London Porter
Stout Porter - Guiness Foreign Extra Stout
Weizen - Selbstgebrautes oder König Ludwig
Weizenbock - Schneider Hopfenweiße
dunkler Weizendoppelbock - Selbstgebrautes mit ca. 22 °P Stammwürze, kommerz. Vertreter die mir schmecken kenne ich nicht.
Wit Bier - Selbstgebrautes oder La Trappe Witte

Ich probiere gerne alle Biere, bevorzugt die der kleineren regionalen Brauereien bzw. Braugaststätten. Da sind ein paar echte Perlen bei. Etwas, was bei den industriellen Massenprodukten leider eine absolute Ausnahme ist. Ich freue mich immer wieder wenn mir ein eigener Sud gut gelungen ist.

Zu jedem Essen/Gang/Jahreszeit gibt es ausnahmslos ein passendes Bier.
Derzeit habe ich zu Hause etwa 10 verschiedene Bierstile "am Lager".

Mein erstes Bier war mit 16 in Prag ein Budweiser, die Referenz schlecht hin für böhmisches Pils.

- Mit wem würdet Ihr gerne mal ein Bier trinken?
Hans-Peter Drexler - Braumeister von Schneider Weiße
Michael Jackson (nicht der "Sänger"!)

und eine Frage fehlt: Welches Bier würde ich gerne mal trinken:
Trappist Westvleteren Twaalf (donker)

 

Geändert von JanMeissner (23.04.2014 um 14:19 Uhr)
Nachtrag zu einem Bier:

was mir gar nicht geschmeckt hatte vor Jahren, nichts gegen Hamburg ich liebe Hamburg über alles...aber as war Holsten Bier...wir hatten immer den Spruch bei uns...

Holsten knallt am dollsten, Hauptsache es dröhnt :9
War was wahres dran damals.
LG Jürgen

 

Mein lieblings-Bier ist das Hochdorfer Naturradler :-) meiner Meinung nach das beste Radler auf dem Markt :-)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht