Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Suche Tischkreissäge im Mittelklassebereich. Kann von euch jemand ein paar Anregungen gazu abgeben ?

26.02.2014, 16:55
Hallo zusammen,

ich möchte mir eine Tischkreissäge zulegen, aber bei der Auswahl leider nicht so einfach. Brauch jetzt keine teure, da ich zu wenig säge damit. Vielleicht könnt mir ein paar Tips geben?

Danke schon mal im Voraus
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
63 Antworten

Die besten Antworten

Ich hatte vor einer Weile auch in der Klasse gesucht und in die engere Auswahl fiel die Atika 302660. Der Preis und die Bewertungen sehen gut aus.

Aber was solls, ich fahre jetzt los und hole mir die PTS10.
Ich hatte vor einer Weile auch in der Klasse gesucht und in die engere Auswahl fiel die Atika 302660. Der Preis und die Bewertungen sehen gut aus.

Aber was solls, ich fahre jetzt los und hole mir die PTS10.

 

Ach, und das genau jetzt!!!! Bis später.

 

Achte beim Kauf auf die Leistung der Säge, nicht das dein Sägeblatt im Holz stecken bleibt

 

Verrate uns doch mal was Du unter Mittelklasse verstehst? Bei dem einen fängt es bei 150€ an beim anderen bei 500€

 

hmm, irgendwie gehen die Definitionen auseinander.
Ich trage mich auch mit dem Gedanken eine Tischkreissäge anzuschaffen.
Etwas passendes gefunden habe ich aber noch nicht.
Bis 4-500 € ist alles eher Unterklasse.
Ein Parallelanschlag den ich x-mal nachmessen muß ist keiner.
Dann kommt lange Zeit nix, eine Mittelklasse existiert aus meiner Sicht nicht.
Und dann gehts mit der Oberklasse bei rund 1000 € weiter.
Ich schau schon seit Monaten nach einer gebrauchten, aber selbst da gehen utopische Summen über den Tisch.

 

Zitat von Sause4you
Hallo zusammen,

ich möchte mir eine Tischkreissäge zulegen, aber bei der Auswahl leider nicht so einfach. Brauch jetzt keine teure, da ich zu wenig säge damit. Vielleicht könnt mir ein paar Tips geben?

Danke schon mal im Voraus

Es ist nicht die Frage WIE VIEL oder WIE OFT Du damit sagen willst ...
... SONDERN WAS !

Wenn Du einfach nur Sägeraue Bretter/Latten ablängen oder auftrennen willst reicht Dir sicherlich eine einfach Tischkreissäge in der 100-200 Euro Klasse.

Wenn es aber schon mal etwas exakter werden soll und Du nicht die nächsten Monate mit dem bauen von Jigs verwenden willst, dann wirst Du schon etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, auch für zusätzliche Sägeblätter ...

 

Zitat von HansJoachim
hmm, irgendwie gehen die Definitionen auseinander.
Ich trage mich auch mit dem Gedanken eine Tischkreissäge anzuschaffen.
Etwas passendes gefunden habe ich aber noch nicht.
Bis 4-500 € ist alles eher Unterklasse.
Ein Parallelanschlag den ich x-mal nachmessen muß ist keiner.
Dann kommt lange Zeit nix, eine Mittelklasse existiert aus meiner Sicht nicht.
Und dann gehts mit der Oberklasse bei rund 1000 € weiter.
Ich schau schon seit Monaten nach einer gebrauchten, aber selbst da gehen utopische Summen über den Tisch.
Das sehe ich etwas anders:
Unterklasse ist alles unterhalb 250,00 Euro, z.B. von Einhell.
Mittelklasse liegt zwischen 400,00 und 600,00 Euro, z.B. PTS 10
Oberklasse wäre dann aus der Profiabteilung ab ca. 1000,00 Euro, z.B. GTS 10 XC Professional.

Nicht nur in der Unter- oder Mittelklasse findet man negative Punkte. Selbst in der Oberklasse, z.B. an meiner GTS 10 XC Prof. ist der Gehrungsanschlag etwas bescheiden und könnte genauer sein. Das ist aber das einzig negative, was ich über diese Maschine sagen könnte. Wenn der Gehrungsanschlag aber fest am Schiebeschlitten montiert und mit dem Winkelmesser eingestellt ist, dann ist die Arbeit absolut genau und präzise.

Interessant wäre aber zu wissen, wie hoch das Budget für eine Mittelklasse-TKS liegt.
Erst dann kann man hier auch interessante Vorschläge machen.

 

Kommt darauf an, was du machen und auch Sägen willst. Wenn du weiches Material Sägen willst und das auch noch eher selten, kannste die günstigste Hausmarke aus dem Baumarkt nehmen.
Wenn du vers. Materialien sägen willst dann geh eine Preisstufe höher auf z.B. Worx oder Lux.
Wenn du aber länger was von der Säge haben willst dann nimm ein Markengerät wie z.B. Bosch Grün oder Blau, Makita, Metabo, ...

 

Also wenn man in manchen Foren unterwegs ist, dann fangen Kreissägen erst bei 1000€ an....das aber für gebrauchte Maschinen. Da scheinen Materialschlachten geschlagen zu werden wo jeder Geld im Überfluss haben muss und mind. 30m² nur für die Säge zur Verfügung hat.

Da ich aber beides nicht habe, kann ich dir mal meine Gedanken und Erfahrungen mitteilen.

Ich selber habe inzwischen eine Bosch PTS 10 gehabt und arbeite inzwischen mit einer gebrauchten Elektra Beckum PK 255. Beide haben in etwas das gleiche gekostet.

Die PTS war nicht schlecht aber mir zu Zeitintensiv jedes Mal genau einzustellen.....kurz um, nix für mich und ich möchte mich hierzu nicht weiter auslassen. Die Maschine ging nach 2 Wochen zurück.

Die PK 255 ist schon schick, aber auch noch nicht das wahre vom Ei.
Der Parallelanschlag ist ziemlich genau, die Winkeleinstellungen passen auch und die Größe des Tisches ist auch ganz nett….Leider ist der Schiebeschlitten mit einem Fuß am Boden abgestützt und sobald man da dran kommt, muss man die 90° am Schiebeschlitten auch wieder einstellen *nerv*

Ergo, es kommt was anderes in den Keller, und nun gehen wir in den Bereich wo ich meine Mittelklasse ansiedle.
Als nächstes werde ich mir wohl eine Bernado FKS 250 N, Hans Schreiner HTS250-1, Metabo UK 333 oder Mafell Erika 60 bzw (ne gebrauchte) Erika 85 zulegen.
Preislich zwischen 1200 und 2200 Euro (je nach Ausstattung). Da ich aber auch auf Geld achten muss, denke ich das es die Bernado wird, die hat schon ein Haufen Zeug dabei.

Ober-/Profiklasse setzte ich dann bei Felder oder Altendorf an, dafür fehlt mir aber dann doch der Platz und das nötige Kleingeld.

Wenn es was gebrauchtes sein darf, dann wäre meine Empfehlung in Richtung:

  • Mafell Erika (800 – 1500 Euro je nach Ausstattung)
  • Elektra Beckum PK 250 (700 – 1500 Euro, je nach Ausstattung)
  • Elektra Beckum PK 255 ist auch empfehlenswert, wenn man weiß worauf man achten muss beim sägen, sprich Schiebeschlitten (350 – 600 Euro je nach Ausstattung)
  • Metabo Magnum TK 1688 (nicht 1685) ( 600 – 1000 je nach Ausstattung)
  • Metabo UK 290 o. UK 333 (Noch keine gebrauchten Preise gesehen)

Da hast du sehr gute Geräte. Bei den älteren Geräten TK 1688 und PK250/PK255 solltest du aber drauf achten, dass du gleich eine Schiebeschlitten und Tischverlängerung/ - verbreiterung dabei hast, da es da fast keine Teile mehr für gibt.

Ich bin schwer am überleben ob ich noch die Festool Precisio mit ins rennen schicke als Empfehlung, aber die ist Preislich Jenseits von Gut und Böse, und ist auch nicht Besser wie die anderen aufgezählten.


Da ich aber nicht weiß welchen Raum und welche Preisspanne du zur Verfügung hast, habe ich einfach meine Gedanken zur allgemeinen Kreissägefrage in den Raum geworfen

Grüße
Manuel

 

Die Ausführungen und Erläuterungen sind toll und sicher für manchen hilfreich. Wenn ich aber in den Beitrag vom TE sehe, steht da "Brauch jetzt keine teure, da ich zu wenig säge damit."
Hier denken viele wie Tischler, nur haben wir auch Heimwerker und Anfänger hier. Ich habe mich auch mit dem Preis der PTS10 sehr schwer getan. Wäre da nicht eine 20%-Aktion und die Tiefpreisgarantie, wären mir 400€ für meine Bedürfnisse zu viel gewesen.
Ich denke, hier wird eine günstigere mit guten Preis/Leistungsverhältnis gesucht.

 

Zitat von thelastexit
...
Ober-/Profiklasse setzte ich dann bei Felder oder Altendorf an, dafür fehlt mir aber dann doch der Platz und das nötige Kleingeld.
...
Kann man Formatkreissägen als Oberklassentischkreissägen bezeichnen?
Ich denke zwischen beiden gibt es gravierende Unterschiede.
Aber eine schicke Formatkreissäge ist wohl der Traum eines jeden Holzheimwerkers...

 

Zitat von RedScorpion68
Kann man Formatkreissägen als Oberklassentischkreissägen bezeichnen?
Ich denke zwischen beiden gibt es gravierende Unterschiede.
Aber eine schicke Formatkreissäge ist wohl der Traum eines jeden Holzheimwerkers...
Ok, ich gebe zu, das ich hier leicht den Blick für Details verloren habe....

Aber gibt es dann "echte" Oberklassetischkreissägen????

 

Zitat von thelastexit
Aber gibt es dann "echte" Oberklassetischkreissägen????
Für mich ist die GTS 10 XC Professional eine Oberklasse. Vielleicht habe ich auch irgendwann die Möglichkeit eine andere TKS in dieser Preisklasse zu testen und ändere dann vielleicht meine Meinung. Für mich ist sie absolut Klasse und richtig eingestellt sehr präzise.

 

Munze1  
Das Problem bei den Gebrauchten ist der Zustand der nicht sichtbaren Teile, wie Motor. Du weisst nie wie der Vorbesitzer die Maschine durchs Holz gejagt hat.

Die Formatkreissäge wäre nur die 2te Maschine neben einer kleinen Säge, den bei kleinen Teilen muss ich immer die grosse Masse des Schlittens mitbewegen, und egal ob der Formattisch super leicht läuft, die Masse bleibt.

 

MicGro  
Wenn du was günstig und gutes suchst kann ich dir die PTS 10 empfehlen. Kann natürlich sein das du unter günstig was anderes verstehst.

Ich muss meine PTS 10 zu verkaufen, weil ich jetzt doch noch ein paar Sachen in der Werkstatt lagern muss und es mir zu eng wird.
Werde wohl auf eine Tauchkreissäge umsteigen, weil ich die wegräumen kann und so dann mehr Platz in der Werkstatt habe.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht