Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Suche Idee

19.12.2009, 10:26
Hallo,
ich suche noch Anregungen zm Bau eines Nähkorbes bzw. Nähkastens.
Er soll äußerlich nicht unbedingt aussehen, wie ein Nähkasten, alles hineinpassen und tragbar sein.

Ich habe schon gegoogelt ohne Ende, mir kommt keine Ideale Idee

Gruß Stefan
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Halle, liebes kindergetuemmel, da du ja schon ein echter Profi bist, wenn es um Holzbasteleien geht, wie dein tolles Projekt des Weihnachtskalenders zeigt, könntest du dich ja an einen echten Nähkasten heranwagen. So ein Teil mit verschiebbaren Etagen und kleinen Fächern für allerlei Kram ist doch immer noch der Klassiker. Oder man versucht auf ein Tablett mit Beinchen und mittlerem Tragebügel, wie sie oft aus Korbgeflecht angeboten werden, einen Aufbau anzupassen. Der könnte dann genau die Fächer und Schübe aufnehmen, die auch gebraucht werden. Das Tablett als Untergestell wäre außerdem leicht, so dass der ganze Kasten mit Aufbauten immer noch transportabel wäre. Gruß Petra

 

Danke Petra, für deine Tipps.
Einen "gewöhnlichen" Nähkasten wollte ich nicht so gern bauen. Er sollte nicht aussehen, wie ein Nähkasten.

 

Hallo Stefan, ich verstehe. Darum hier noch eine kleine Anregung. Wichtig ist nach meiner Erfahrung, dass das Teil möglichst viele Fächer hat, um die unendlich kleinen Dinge der Nähutensilien aufbewahren zu können. Ich hatte als Kind einen Kaufladen, der im Unterschied zu den herkömmlichen Lebensmittelläden als Stoff- und Kurzwarenladen gestaltet war. Er besaß viele kleine Schubkästen für Knöpfe, Garne, Nadeln usw. Hinzu kamen kleine Stoffballen. Später, als junge Frau, habe ich diesen Laden praktisch als Nähkasten benutzt. Bis er vor wenigen Jahren auseinanderfiel, bot er alles was ich brauchte. Er war aufklappbar und hatte eine Rückwand mit vielen Fächern und Schüben sowie zwei Seitenflügel, die zusammen den Laden (Kasten) schließen konnten. Gruß Petra

 

Hallo Petra,
diese Idee könnte mir gefallen. Das lasse ich mir mal durch den Kopf gehen.
Ich finde prima, dass du dich so einbringst und auch super, dass du das so Bildhaft beschreibst. Ich kann mir das gut vorstellen. Danke sehr.

 

wenns dir nicht ums selbst bauen geht, sondern nur praktisch sein soll, dann schau dich mal bei den systainern von tanos um. das ist soweit ich weiß eine festool-tochter, die die systainer baut - in vielen farben und varianten. ein schubladen-systainer könnte genau das richtige sein. und wenn noch andere systainer hinzu kommen, wirds mit dem stapeln und beliebig zusammenklicken der einzelnen systainer richtig praktisch.
Aber auch das lässt sich selbst bauen...

und wenn du selbst baust, warum dann nicht das nähkästchen tarnen? je nach standort: im wohnzimmer als hifi-box oder röhrenradio, in der küche wie eine mikrowelle etc...

 

Susanne  
Hallo kindergetuemmel,
Rincewind70s Idee mit der Tarnung gefällt mir sehr gut!! :-)
Die Kinder und ich haben meiner Mutter mal einen Adventskalender gebastelt, der ihr heute als Nähkasten dient – und Adventskalender hast Du ja offenbar viele gebaut!! Und so schöne!

Wir hatten als Basis kleine Ikea-Kommödchen genommen, aus Sperrholz mit je 6 Schubladen. Davon haben wir vier Stück aneinander geschraubt und jede Schublade anders bemalt, beschrieben oder beklebt. Das sah als Adventskalender schon schön aus, aber als Nähkasten ist es jetzt auch noch richtig praktisch!

Viel Spaß beim Inspiration-Sammeln,
Susanne

 

Hallo!
Die Idee mit den vielen einzelnen Kästchen würde ich auf jeden Fall berücksichtigen.Vielleicht kannst du es so bauen,daß man sie auch noch einzeln entnehmen kann.Auch an Deckel solltest du denken(es gibt nix schlimmeres wie ausgeleerte Nadeln)
Vielleicht machst Du auch Räder an das Teil.
Bin gespannt wie Du unsere Ideen umsetzt.Viel Spaß
Susanne

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht