Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Suche 3/8" Y-Verteiler/Gabelstück für die Küche

23.04.2014, 20:32
Hallo zusammen!

Ich möchte die Tage bei einer Freundin das Untertischgerät ausbauen. Damit dann nicht nur Wasser kommt, wenn sie den Mischer auf "kalt" stehen hat, dachte ich, wäre es ganz nett, das Wasser an beide Anschlüsse zu leiten.
Habe mich da jetzt **** und dusselig gesucht und keinen solchen Verteiler gefunden.

Kennt vielleicht einer von euch so etwas? - Vielleicht habe ich ja auch unter dem falschen Namen gesucht...
 
Küche, Verteiler, Wasserleitung Küche, Verteiler, Wasserleitung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Es gibt spezielle T-Stücke, an welche du wiederum 3 Flex-Schläuche anschließen kannst.

edit: hier stand müll - ich hab überlesen, dass du ja das Untertischgerät ausbauen möchtest

 

Das ist z.b. so ein Teil...

 

@Jürgen: Danke. Ich bekloppte hab so sehr nach einem Y-Stück gesucht, dass ich an ein T-Stück überhaupt nicht gedacht habe...

 

manchmal ist es so,"Ich seh bloss Bäume,Wo ist der Wald ?"

 

Zitat von HOPPEL321
manchmal ist es so,"Ich seh bloss Bäume,Wo ist der Wald ?"
Das kann ich Dir sagen...

 

... ähm ?

Ein Untertischgerät ... also nen Warmwasserboiler unter der Spüle der raus soll?
Hast Du da nicht 3 Leitungen?

Einen am Kaltwassereckventil, einen Kaltwasserzulauf von der Batterie zum Boiler und einen Warmwasserüberlauf zur Batterie?

Wenn dem so ist, brauchst Du nur ne Kupplung um den Zulauf zum Boiler und den Überlauf vom Boiler zu verbinden. Der Kaltwasseranschluß am Eckventil bleibt wie er ist.

 

@Bonsai:
Ja, da sind Untertischgerät-typisch drei Anschlüsse. Ist halt eine normale Niederdruck-Mischbatterie. Die Freundin hat aber ihren alten Wasserhahn noch im Keller liegen. Den hätte ich dann wieder eingebaut.

Das, was Du da sagts bzgl. der Kupplung zwischen den beiden Schläuchen am Untertischgerät macht natürlich Sinn.

Die hat mich so verrückt gemacht mit ihrem alten Wasserhahn...

 

Zitat von miri83
Die Freundin hat aber ihren alten Wasserhahn noch im Keller liegen. Den hätte ich dann wieder eingebaut.
Aha, dass hast Du oben vergessen zu erwähnen

Zitat von miri83
Die hat mich so verrückt gemacht mit ihrem alten ....
... ja ... dass kenn ich

 

Obwohl da fällt mir gerade ein...

Wenn ich die Schläuche so verbinde, dann muss sie ja immer darauf achten, den Hahn in der Einstellung "kalt" zu schließen. Da das System aus UTG und Mischbatterie ja ein offenes System ist, würde der Hahn in jeder anderen Einstellung ja tropfen, oder?

 

... nö.

Der Hahn tropft ja nur, wenn der Boiler angeschlossen ist und sich darin, durch das erwärmen, das Wasser erhitzt und sich somit ausdehnt und quasi überläuft.

Das System mit der Drucklosbatterie ist nur nach dem Warmwasserhahn offen. Mit dem öffnen des Warmwasserhahns öffnet man nur den Zuffluss zum Boiler, das einströmende Wasser drückt dann das warme Wasser nur nach oben. Vor dem Hahn ist ganz normal Druck drauf.

 

Geändert von bonsaijogi (24.04.2014 um 18:03 Uhr)
... guck mal auf der Siemens-Seite hier, da ist das Prinzip schön erklärt.

Edit:
Wenn man es genau nimmt, hat eine Drucklosbatterie eigentlich gar kein "Warmwasserventil"
Beide Drehknöpfe sind dazu da, Kaltwasser durchzulassen. Der eine hat eine Öffnung direkt zum Hahn, der andere leitet das Wasser um zum Boiler. Das kalte Wasser das in den Boiler strömt, verdrängt dann das im Boiler erwärmte Wasser nach oben, dabei entsteht (fast) kein Druck.

 

Geändert von bonsaijogi (24.04.2014 um 18:12 Uhr)
Ah, OK.

Danke für die Info. Man lernt nie aus

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht