Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Styropor

28.01.2015, 18:38
rexino  
Mit welchen Leim oder Kleber kann ich Styroporplatten zusammen kleben ohne dass man die schichten nachher sieht Danke
 
Styropor-Kleber Styropor-Kleber
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
19 Antworten
Was hast denn vor? Normal nehme ich den Wasserfesten Leim von Ponal... aber auf Schichten habe ich noch nicht geachtet

 

Ovalit P. Kannst Du mit Rolle auftragen, am Rand dann nicht zu dick. Dann dürftest Du nicht viel davon sehen. Könntest auch Silikon versuchen, mit Zahnspachtel auftragen und trocknen lassen. Kommt eben auf Deine Verwendung an. Was willst Du machen?

 

Warum willste unbedingt Platten zusammenkleben? Gibt doch auch dicke Platten.
Aber wenn, dann gibt es doch Styroporkleber. Mit Zahnspachtel auftragen, nicht zu viel. Und dann natürlich bißchen pressen. Aber nicht punktuell sondern flächig.
Es geht auch Latexfarbe. Auf jeden Fall lösemittelfrei sonst erlebst du ein Wunder.

 

Geändert von redfox (28.01.2015 um 19:19 Uhr)
Wolfman  
Kannst Pattex nehmen :
http://www.pattex.de/do-it-yourself-...-styropor.html

 

Hallo zusammen,
egal was du für eine Klerber nimmst, vorrausgesetzt er ist für Styrol etc. geeignet Sichten sieht man immer weil der Kleber in die Poren läuft. Zumindest auf einer Seite. Mit dem Zahnspachtel auftragen ist am besten finde ich, und zusammenschieben und anschließend pressen.

 

was hast du denn vor?

 

Janinez  
ich habe das schon ab und zu mal mit Spezial Styrokleber gemacht, aber man sieht die Schichten

 

Zitat von Hoizbastla
Was hast denn vor? Normal nehme ich den Wasserfesten Leim von Ponal... aber auf Schichten habe ich noch nicht geachtet
++++
würde ich auch vorschlagen... weil Du den Styropor nach dem Aushärten des Leims ( hält teilweise besser als die Styropor-Platte ) auch ins Wasser geben kannst ( falls es für ein
Schiffchen sein sollte )
der wasserfeste Ponal-Leim wird dünn auf beide Flächen mit feinen Zahnspachtel aufgetragen...
und dann zus. pressen ( wie bei Holz ) .. Ponal ist teuer, aber dafür gut (eigene Erfahrung
mit Styro-Klebearbeiten für Kunstwerke )
Beispiel,... wenn 2 Styroteile an den Stirnseiten (z.B. 50er Platten ) zu einem 1 mtr/q großem Teil verklebt werden, bricht die Platte irgendwo, aber nicht an der Klebestelle !
und sehen kannst die Naht nur bei Adlerblick !
Gruss.....

 

Auch wenn ich mich wiederhole. Farbloser Latex - LatexBindemittel geht hervorragend. Lösemittelfrei, trocknet klar auf, wasserfest, vielseitig einsetzbar und ist billiger als div. Spezialkleber.

 

Janinez  
also das mit dem Latex probier ich mal - wie verhält es sich bei Frost?

 

Meiner Meinung nach Platzt Latex bei Frost Glaube ich.

 

Einfache Acryl-Fugendichtmasse mit einem feinen Zahnspachtel aufgetragen.
Zum kleben von Styropor ist der günstigste aus dem Baumarkt mit ca. 1,00 Euro völlig ausreichend.
Klebt besser und ist elastischer als Stroporkleber aus der Kartusche.

 

Hast du wohl schon mal ausprobiert? RedScorpion. und wie lässt sich den Acryl so verarbeiten?

 

@ Janinez und auch @ HeimwerkerMarcel zum Latex ist folgendes zu sagen. Der trocknet nicht glashart aus springt demzufolge auch nicht bei Frost. Ich habe damit schon Gitter von Pergola geklebt und ist noch nichts auseinander gegangen. Ich würde die Eigenschaften im ausgehärteten Zustand mit Wasserfesten Holzleim vergleichen.
Ob Acryl das richtige ist wage ich zu bezweifeln. Denn wie der Name schon sagt Acryl ist eine Fugendichtmasse und nicht zum kleben gedacht. Silicon ist eine Dichtmasse und Kleber.

 

Zitat von HeimwerkerMarcel
Hast du wohl schon mal ausprobiert? RedScorpion. und wie lässt sich den Acryl so verarbeiten?
Habe ich schon öfter gemacht.
Mit der Kartuschenpistole auf die Platten auftragen und mit einem feinen Zahnspachtel vollflächig verteilen und durchkämmen. Die Platten aufeinanderlegen, anpressen und mindestens bis zum nächsten Tag warten.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht