Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Strompreise 2014

16.02.2014, 20:04
Hallo zusammen,

heute habe ich eine Mail erhalten, wo wieder einmal eine Strompreiserhöhung angekündigt wird.
Wie sieht es bei Euch aus? Seit ihr Wechsler oder Stammkunden bei euren Anbieter? Und wie Hoch sind bei Euch die Strompreise und vor allem bei welchem Anbieter seit Ihr?

Ich bin bei Gazprom und zahle momentan einen Grundpreis von 7,80Euro und einen Arbeitspreis von 25,57 Cent/KWH. Erhöt wird diese ab ersten Mai auf 9,80Euro Grunpreis und 28Cent pro KWH.
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
50 Antworten
Ui, das ist teuer. Ich sollte von 23,nochwas auf 26,nochwas angehoben werden und habe erstmalig den Anbieter gewechselt. Wie hoch genau, weiß ich jetzt nicht genau, spar mir aber eine Monatsrate unterm Strich.

 

Habe beim Lokalen Anbieter (Kevag) einen Tarif:
Grundpreis: 9,90 €/Monat
Verbrauchspreis: 28,00 Cent/kWh
Vertrags-Laufzeit: Erstlaufzeit bis 31.12.2016

Bietet noch an:
Grundpreis: 9,98 €/Monat
Verbrauchspreis: 26,98 Cent/kWh
Vertrags-Laufzeit: 1 Jahr

oder:
Grundpreis: 8,90 €/Monat
Verbrauchspreis: 28,30 Cent/kWh
Vertrags-Laufzeit: 1 Jahr
jährliche Gutschrift: 25 €

Läuft bei angenommen Verbrauch von 3.200 KW alles immer auf ~ 1.000 EUR im Jahr hinaus.

 

Zitat von PapaBaer
Hallo zusammen,

heute habe ich eine Mail erhalten, wo wieder einmal eine Strompreiserhöhung angekündigt wird.
Wie sieht es bei Euch aus? Seit ihr Wechsler oder Stammkunden bei euren Anbieter? Und wie Hoch sind bei Euch die Strompreise und vor allem bei welchem Anbieter seit Ihr?

Ich bin bei Gazprom und zahle momentan einen Grundpreis von 7,80Euro und einen Arbeitspreis von 25,57 Cent/KWH. Erhöt wird diese ab ersten Mai auf 9,80Euro Grunpreis und 28Cent pro KWH.
Sind das Brutto oder Netto Preise? Öko-Strom, Vorauskasse ?

 

Hallo,

ich wechsle Jährlich und nehme so immer die Neukundenrabatte mit.

Ich habe bereits im November 2013 einen Vertrag bei Verivox (Strom für NRW - EVD) für ab April 2014 Abgeschlossen.

Der Grundpreis beträgt bei mir 8,93€/Monat und der Verbrauchspreis liegt bei 24,35 Cent/kWh (6000kWh Tarif)
Zusätzlich werden mit der Jahresabrechnung noch 15% Ab die kompletten Kosten abgezogen.

Somit bin ich ab April sogar ein paar Teuro günstiger unterwegs wie bisher...

Gruß Sebastian

 

Geändert von HQ_seppel (16.02.2014 um 22:59 Uhr)
Mein Strom ist bis Mai noch fest aber dann werde ich Wechseln ! Mann versucht zu sparen und und LED Lampen einzubauen und doch jedes Jahr muss ich nach Zahlen

 

Hallo Timo,

wenn du deinen Jahresverbrauch doch kennst, warum musst du dann nachzahlen?
Hast du keinen passenden Tarif gewählt?

Ich nehme sicherheitshalber immer eine kWh-Stufe höher (und bezahle netsprechend Monatlich etwas mehr) um auf Nummer Sicher zu gehen und bekomme dadurch bisher jedes Jahr eine Rückzahlung.

Seit letztem April sind wir in eine größere Wohnung gezogen (von 60 in 125m2, 3 Personen + Hund und insgesamt ca. 700l beheizte Aquarien) und ich bin gespannt auf den neuen Verbrauch.

Energetische Sparmaßnamen wurden direkt beim Umzug getätigt, wie Isolieren des 550L Diskusbeckens mit 40mm Styrodur und tausch der ca. 35 Halogenstrahler zu je 50W gegen 11W Energiesparlampen und Anbringung von Funksteckdosen für Komplette TV und Hifieinheit...

Gruß Sebastian

 

Wir wechseln regelmäßig, warten auf unseren Nachbar der eine Biogasanlage gebaut hat und Strom abgeben will.

 

Hallo,

wir sind Stammkunde und haben bisher nur den Tarif bei unserem Anbieter gewechselt da unser Anbieter mehrere Tarife hat.

Zahlen tun wir keine Grundgebühr und 23 Cent pro Kwh im gegen Zug gibt es 28,74 Cent pro erzeugtem Kwh

In meinen Augen macht es Sinn eine längerfristige Bindung an einen Anbieter da man sich somit den Preis für z.B. 24 Monate oder mehr fest schreibt. Wer glaubt das der Strom nicht Teurer wird,......

Schöne Grüße

 

Wie viel Strom verbraucht Ihr denn so über das Jahr wenn Ihr hier schreibt das Ihr nach zahlen müsst?

 

Janinez  
da müßte ich erst nachschau´n, ich hab bis jetzt noch nie gewechselt, wäre aber mal anzudenken

 

Ich bin bei Stromissimo und bezahle eine Grundgebühr von 7,20 Euro und einen Arbeitspreis von 24,97 Cent / kWh für das Postleitzahgebiet 90765

Habe den Stromanbieter nun das zweite Jahr. Bin damals dort hin gewechselt, weil er trotz mtl. Kündigungsrecht um einiges günstiger ist, als mein regionaler Anbieter.

 

Bin immer noch bei meinem lokalen Anbieter, hatte bisher keinen Grund zum wechseln...

(Alles incl MwSt.)

Grundgebühr € 7,14

Verbrauchspreis gemischt 24,11 ct/kWh

Verbrauchspreis aus 100% Wasserkraft 25,3 ct/kWh

(Sind übrigens echte 100% Wasserkraft, da die Stadtwerke ein eigenes Wasserkraftwerk besitzen... )

Beziehen auch Gas und Wasser von den Stadtwerken.

Der Vorteil der regionalen Versorgung liegt auch in der bevorzugten Bedienung der eigenen Kunden, obwohl das natürlich nicht der Fall ist... nööö, niemals...

 

Woody  
Ich verbrauche so um 6200 kWh im Jahr, wobei dies bedeutend weniger sein könnte, würde ich nicht soviel in der Werkstatt basteln . Nachzahlung hab ich selten, da meine Teilraten immer dem Vorjahresverbrauch angeglichen werden. Preise sind wohl eher nicht interessant, da Ö.

Meinen Anbieter hab ich noch nie gewechselt (40 Jahre). Beziehe von ihm auch Gas.

 

also ich bin seit wir in unserem Haus sind bei unseren Gemeindewerken. Die haben hier das günstigste Angebot für mich gemacht. Es gibt mehrere Tarife und ich stehe kurz davor in einem anderen Tarif noch günstiger zu werden. Ich möchte nicht zu anderen Anbietern wechseln.
Meine Gemeindewerke habe ich hier vor Ort. Von denen habe ich übrigens jetzt 40 Euro gekriegt, weil ich einen energiesparenden Kühlschrank gekauft habe...

Ich denke mal sollte sich mehr Gedanken um das Stromsparen machen als um den günstigsten Anbieter. Ich habe einen Jahresverbrauch von 1.600kWh. 136m²+Keller und Garage, 2 Personen,2 Katzen und 2 Kaninchen (OK die brauchen keinen Strom). Wir sitzen nicht im Dunkeln, kochen nicht über Feuer und schauen auch fern ;-)

Ich habe fast ausschließlich LED und Energiesparlampen (2 Lampen sind Ausnahme, die brennen aber max 1 Min/Monat bzw gar nicht). Ich habe keinen Energieverbrauch, aus dem ich nicht auch nutzen ziehe (keine Geräte im Stand-By). Ich achte beim Neukauf auf entsprechende Energieeffiziens usw.

von daher bin ich bei den Strompreisen relativ relaxt.

 

Woody  
Du verbrauchst nur 1.600kWh im Jahr Thorsten? Und das in einem Haus? Bist du da ganz sicher? Ich hab auch ein Haus, sitze auch nicht im Dunkeln und auch wenn ich die Maschinen aus der Werkstatt wegrechnen würde, käme ich niemals auf diese Zahl.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht