Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Stimmen, erhalten und vergeben

14.08.2011, 00:06
Wie handhabt Ihr euere Vergabe von Stimmen ? Gebt ihr die Stimme nach Projekten oder handhabt ihr die Vergabe nach erhaltenen Stimmen ? Welche Gründe gibt es, dass einige 40/50 erhaltene Stimmen und 10/15 vergebene Stimmen haben, sind die einfach nur schreibfaul ? Ich will hier nicht die (Un-)Wichtigkeit der Stimmen ansprechen.
 
Stimmen, Stimmenvergabe Stimmen, Stimmenvergabe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Ich denke, das liegt daran das jeder andere Ansichten zur Vergabe der Stimmen hat. Einige vergeben wirklich nur für fachliche Antworten oder Projekte ihre Stimme. Ich sehe das etwas anders. Ohne Fragensteller bräuchten wir dieses Forum nicht, darum bekommen auch User meine Stimme, die hier "nur" nett unterwegs sind. Sie bereichern das Forum mit interessanten Fragen oder Meinungen.

 

Zitat von Ricc220773
Ich denke, das liegt daran das jeder andere Ansichten zur Vergabe der Stimmen hat. Einige vergeben wirklich nur für fachliche Antworten oder Projekte ihre Stimme. Ich sehe das etwas anders. Ohne Fragensteller bräuchten wir dieses Forum nicht, darum bekommen auch User meine Stimme, die hier "nur" nett unterwegs sind. Sie bereichern das Forum mit interessanten Fragen oder Meinungen.
...ohne die Beantworter dieser Fragen und ohne die Projekte der Heimwerker bräuchten wir dieses Forum auch nicht, wie man sieht, jeder braucht jeden und wenn es Stimmen gibt, dann sollte man auch damit arbeiten, oder ?

 

Zitat von Holzfan
...ohne die Beantworter dieser Fragen und ohne die Projekte der Heimwerker bräuchten wir dieses Forum auch nicht, wie man sieht, jeder braucht jeden und wenn es Stimmen gibt, dann sollte man auch damit arbeiten, oder ?
Ich, als Initiator des Themas Eure Stimmen kann dem nur zustimmen

 

Ich habe mir für die kommenden Wochen mal vorgenommen, mal Stimmen an diejenigen zu verteilen, die auch meiner Meininung nach verdient haben eine Stimme zu erhalten.
Ich werde dazu nicht einen Kommentar abgeben, in dem ich sage :"Hier meine Stimme für dich... bitteschön!" ... genausogut möchte ich auch nicht :"Danke für deine Stimme !!!" lesen.
Ich habe zu danken, für die Menschen, die mir Sachen erklären konnten, oder auch anderen erklären konnten und das mit der Ernsthaftigkeit, die eine Stimme verdient haben. Und diese möchte ich dann mit dieser Stimme ausdrücken !

 

Guter Vorsatz woffel72, mal schauen ob ich es auch schaffe ;-)

 

Zitat von woffel72
Ich habe mir für die kommenden Wochen mal vorgenommen, mal Stimmen an diejenigen zu verteilen, die auch meiner Meininung nach verdient haben eine Stimme zu erhalten.
Ich werde dazu nicht einen Kommentar abgeben, in dem ich sage :"Hier meine Stimme für dich... bitteschön!" ... genausogut möchte ich auch nicht :"Danke für deine Stimme !!!" lesen.
Ich habe zu danken, für die Menschen, die mir Sachen erklären konnten, oder auch anderen erklären konnten und das mit der Ernsthaftigkeit, die eine Stimme verdient haben. Und diese möchte ich dann mit dieser Stimme ausdrücken

!
so ähnlich halte ich das mit der ""stimmenvergabe"" auch, aber ich mache es schon der höflichkeit wegen , und bedanke mich für eine erhaltene stimme..ich weiss wie du es meinst! aber etwas konservation ist immer etwas""nettes""
in diesem sinne ..schönen sonntag an ""alle""

 

Funny08  
Ich halte es so, dass ich zwar recht freizügig mit der Stimmvergabe bin, jedoch schau ich mir meistens diejenigen etwas genauer an. Solche bei denen ich das Gefühl habe, dass sie nur Antworten ( sinnlose/ unnötige) geben um auf Punkte zu kommen, lasse ich außen vor, ansonsten aber bin ich der Meinung, das sich die Meisten darüber freuen, wenn sie in der Anfangszeit hier die ein oder andere Meisterstimme bekommen, und sie dadurch auch evtl ein wenig motiviert werden sich weiter zu engagieren.
Aber wie ich auch schon früher schon geschrieben habe, mir ist einer mit Ahnung und Wissen ohne Meisterstimmen genauso lieb wie einer mit - wichtig ist doch im Endeffekt nur, das man hier Hilft oder einem Geholfen wird - und natürlich das man hier Spaß hat, zum Ärgern hat man schon im RL genug

 

Geändert von Funny08 (14.08.2011 um 09:22 Uhr)
Zitat von Ricc220773
Ich, als Initiator des Themas Eure Stimmen kann dem nur zustimmen

Danke für den Hinweis auf Deinen Artikel "Eure Stimmen", ich hatte ihn gesucht, leider nicht gefunden, sonst hätte ich dort weiter gemacht... Nachdem ich heute gleich reingeschaut habe, er ist vom August 2010 ! Also nach wie vor aktuell.

 

sandro  
Zitat von woffel72
... genausogut möchte ich auch nicht :"Danke für deine Stimme !!!" lesen.
Ich habe zu danken, für die Menschen, die mir Sachen erklären konnten, oder auch anderen erklären konnten und das mit der Ernsthaftigkeit, die eine Stimme verdient haben. Und diese möchte ich dann mit dieser Stimme ausdrücken !



Naja, ich finde danken nicht schlimm. Das drückt ja auch irgendwie die Wertschätzung der Wertschätzung aus, oder nicht?

 

Ich persönliche vergebe unregelmäßig Stimmen. Die Gründe für die Vergabe einer Stimme können vielfältig sein. Wenn mir jemand seine Stimme gibt setzt er oder sie seine eigenen Masstäbe an und findet wohl das ich die Stimme verdient habe. Der Erhalt einer Stimme verursacht bei mir aber eigentlich nicht das Dankesgefühl was mich sofort dazu bewegt eine Dankesstimme zu vergeben.

 

Geändert von DirkderBaumeister (14.08.2011 um 14:29 Uhr)
Zitat von sandro
Naja, ich finde danken nicht schlimm. Das drückt ja auch irgendwie die Wertschätzung der Wertschätzung aus, oder nicht?
da stimme ich sandro zu und mnchmal ergibt sich auch noch ein netter schriftwechsel oben drein.

wenn ich stimmen vergebe dann schaue ich auf die pinnwand und in die beiträge.
da ist für mich dann nicht die masse entscheidend, eher kontinuität im forum und die qualität.

 

Zitat von thundersock
da stimme ich sandro zu und mnchmal ergibt sich auch noch ein netter schriftwechsel oben drein.

wenn ich stimmen vergebe dann schaue ich auf die pinnwand und in die beiträge.
da ist für mich dann nicht die masse entscheidend, eher kontinuität im forum und die qualität.

Richtig, habe gestern noch einen ganze Weile PN-Wechsel gehabt. Grund war auch die vorherige Stimmenvergabe.

 

ich bin der gleichen Meinung wie Funny08, allerdings hab ich erst jetzt vor kurzem festgestellt, wie das mit der Stimmenvergabe überhaupt geht. Ich hab bisher nur Projekte eingestellt und mir andere angesehen, ohne an eine Stimmenvergabe zu denken. So just "For Fun". Aber natürlich gebe ich auch gern meine Stimme denen, die meine Projekte bewerten.Und da tauchen einige auch immer wieder auf, so dass ich davon ausgehen, dass sie sich für diese Art von Projekten interessieren und nicht nur auf Stimmenfang aus sind. Und ich freu mich natürlich auch für jede bekommene Stimme! Also weiter so und liebe Grüsse

 

Zitat von DirkderBaumeister
Ich persönliche vergebe unregelmäßig Stimmen. Die Gründe für die Vergabe einer Stimme können vielfältig sein. Wenn mir jemand seine Stimme gibt setzt er oder sie seine eigenen Masstäbe an und findet wohl das ich die Stimme verdient habe. Der Erhalt einer Stimme verursacht bei mir aber eigentlich nicht das Dankesgefühl was mich sofort dazu bewegt eine Dankesstimme zu vergeben.

aber ich werde animiert, dessen Beiträge mal genauer anzusehen und tätig zu werden.

 

Warum wird eigentlich das Thema Stimmen so hochgeschaukelt ? Keiner hat etwas davon, ob 50 oder 150 Stimmen. Da drückt der Punktestand erheblich mehr aus (aber auch nicht alles)...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht