Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Stichsäge

28.12.2010, 17:20
Hallo fange erst gerade an mein Werkzeug (Maschinen) zu kaufen. Würde mir gerne Boschstichsäge PST 650 in grün zulegen. Hat jemand erfahrungen mit der ?
Bin um jeden Rat dankbar.

Gruß Timo
 
PLS 300, PST 650, PST 800 PEL, Stichsäge, Tipps PLS 300, PST 650, PST 800 PEL, Stichsäge, Tipps
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Sieh mal hier wurde neben der Sägestation PLS 300 auch die Stichsäge PST 800 PEL getestet. Vielleicht hilft Dir das weiter.

Gruß Ricc

 

Ich kann Dir PST 900 oder 1000 PEL empehlen sind echt 2 sehr gut Maschinen und ideal für den Heimwerker.

 

alternativ ausleihen und testen

 

Zitat von habealles
alternativ ausleihen und testen
Oder die Testberichte hier im Forum der Akkustichsäge abwarten, wenn noch soviel Zeit ist.

 

Hallo Timo,

an dieser Stelle mal ein paar grundsätzliche Informationen und Anregungen.

Sollen mit der Stichsäge außer Holz auch andere Materialien gesägt werden, dann ist eine mit regelbarer Hubzahl empfehlenswert. Erkennbar ist diese Funktion am roten Schalter (der ist ein Gasgebeschalter); oder an dem Rändelrad am Schalter (damit ist die Hubzahl per Auswahl einstellbar). Bitte auf den Buchstaben "E" achten, der steht für Elektronik.
Sollen nur saubere Schitte gemacht werden, dann ist der Pendelhub nicht erforderlich. Ansonsten auf den Buchstaben "P" bei der Bezeichnung achten.

Die von Dir ausgesuchte verfügt übrigens nicht über die genannten Funktionen.

Meine Bitte an Dich: überlege im Vorfeld was Du mit der Stichsäge machen willst (vielleicht aus etwas vorausschauend). Und dann suche Dir eine aus, die den Anforderungen gerecht wird.

In diesem Sinne
Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht
Reinhold_A

 

wollte nur holz und laminat sägen ! vieleicht mal ein stück metall aber sehr selten

 

Zitat von Timo1981
wollte nur holz und laminat sägen ! vieleicht mal ein stück metall aber sehr selten

Und dafür reicht die PST 650 völlig aus. Solch absoluten Blödsinn wie Laser etc., den man eh kaum bis garnicht sieht kann man sich schenken. Eine Sägestation, na ja bitte, für Leute die keine ruhige Hand, nicht messen können oder Augenmaß haben bestimmt letzter Schrei.

Das Ding ist günstig und gut. Was ich mit meiner PST 650 schon gesägt habe.... da hat die sich schon drei Mal bezahlt gemacht.

Habe da bislang mit gesägt:

- Fliesen
- Laminat
- Paneele
- Metall
- Holz

bisschen saubermachen nach der Arbeit etc. und du hast lange freude mit dem Ding.

Werde ich bestimmt jetzt ausgebuht aber man muss nicht alles kaufen was einem als einfach toll suggeriert wird.

 

Der Laser ist auch das letzte was du an einer Stichsäge braucht weil für gerade Schnitte nimmt man eine Kreissäge. Ich hab auch mit einer PST 650 angefangen und ich war damit sehr zu frieden nur die kamm dann an ihre Grenzen und dann hab ich sie gegen ein größeres Modell eingetauscht.

 

Ich bin ein klein handwerker ich habe keine Haus kein Garten nur meinen Balkon und meine tolle Wohnung. Laser muss nicht sein haber die stichsäge mit Licht das macht sinn und da lohnt sich das Geld. Was so eine kleine birne ausmachen kann.
Ich säge nur kleinkram habe nicht mal eine kreissäge !!! Holzwurm kannst mir ja deine sachen geben lach

 

ich war damals auch auf der suche nach einer stichsäge , habe einige wochen gebraucht um eine zu finden . habe auch verschiedene modelle in der hand , im baumarkt gab es fast nur stichsägen mit bügel , ich fand die nicht so gut . weil ich wollte eine stichsäge haben mit der man auch von unten gut sägen kann . also entschied ich mich für eine stichsäge ohne bügel . nun gab es im baumarkt nur eine stichsäge ohne bügel , eine metabo . ich wollte eine aber von bosch , ich erkundigkte mich bei ein verkäufer ob er auch bosch blau bestellen kann ????
nun habe ich eine GST-150-CE-Professional von bosch blau.die hat echt power und sägt sehr sauber und schnell.GST 150 CE Professional

 

Jetzt musste ich erstmal nachsehen, was Du mit "ohne Bügel" meinst
Ich hatte vor einer weile eine Metabo ohne Bügel in der Hand und fand es etwas unhandlich. Gerade, was das Ein-und Ausschalten betrifft. Ich mag dann doch lieber die übliche Bauform, mit der man auch "von unten" sägen kann. Aber klar, aufgrund der Bauform, hat man dann nicht soviel Platz.

 

ok Alles klar bin mir noch nicht ganz schlüssig

 

wie ist das schneiden mit einer stichsäge bei laminat ? gut oder sollte mann das lieber lassen

 

Hallo Timo1981,

beim Schneiden von Laminat kommt es auf das richtige Sägeblatt an. MIt dem Bosch-Sägeblatt T 101 BIF für gerade Schnitte kannst Du Laminat auch von oben schneiden. Es muss also nicht mehr von unten markiert und bearbeitet werden - Falschmarkierungen und Verschnitt sind damit so gut wie ausgeschlossen. Ermöglicht wird dies durch die innovative Spitzverzahnung. Zudem sind die Special for Laminate Stichsägeblätter aus langlebigem Bimetall gefertigt. Damit ist hohe Langlebigkeit bei konstant hoher Schnittgeschwindigkeit im hochabrasiven Laminat gewährleistet.
Längere Schnitte sollten allerdings, wenn möglich mit einen Handkreissäge ausgeführt werden. Für kurvenschnitte mit der Stichsäge verwendest Du das Bosch Stichsägeblatt
T 101 AOF.

Markus_H

 

Es sollte auf jeden Fall ein besseres Sägeblatt sein. Ich hatte "normale" und die waren am besseren Laminat ziemlich schnell stumpf. Die harte obere Schicht vom Laminat setzt den Sägeblättern ziemlich zu. Beim günstigen Baumarktlaminat hatte ich diese Probleme nicht. Den Unterschied vom Laminat merkt man aber auch später an der Abribfestigkeit.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht