Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sternenhimmel

08.09.2013, 20:26
Hallo ihr lieben Heimwerker,

ich hoffe, dass ihr uns weiterhelfen könnt. Wir sind nun endlich in unser Traumhaus gezogen und wollen dieses natürlich nach unseren Vorstellungen einrichten. Ich habe nun schon als kleines Kind davon geträumt, in meinem Schlafzimmer einen Sternenhimmel zu haben (damals noch mit diesen Leuchtaufklebern...).
Nun möchte ich diesen Traum verwirklichen, aber wie? Ich bin für jeden Tipp oder Ratschlag dankbar, also haltet euch bitte nicht zurück mit den Vorschlägen oder evtl. Fotos von Eigenkonstruktionen.
Meine Vorstellungen/Ideen:
Ursprünglich war es von mir so gedacht, dass das Bett unter der Dachschräge steht (Kopfende zur Wand) und auf der Dachschräge der Sternenhimmel angebracht wird.
Meine Fragen:
1. Dachschräge:
- Sieht ein Sternenhimmel auf der Dachschräge gut aus?
- Kann man diesen vom Bett liegend ansehen (oder strahlen die LEDs weg?)
- Muss die gesamte Dachschräge abgehängt werden oder ist es ausreichend nur einen
kleinen Teil (= ca. Bettgröße) als Sternenhimmel zu machen?
2. Decke:
- Oder ist es vielleicht sinnvoller die komplette Decke (ohne Dachschräge) abzuhängen und
darauf einen Sternenhimmel anzubringen?
- Kann man diesen dann vom Bett sehen bzw. sieht das dann besser/gut aus?
3. Allgemeine Fragen:
- Welches Material ist leicht und sinnvoll?
- LEDs oder Glasfaser?

Die Gegebenheiten:
- Raumgröße: ca. 18 m2
- Etage: 1. OG (= inkl. Dachschräge)
- grobe Raumskizze: (s. Anhang)

Ich bitte euch alle um Mithilfe. Falls ihr andere Ideen habt, könnt ihr mir diese gerne mitteilen. Ich fände es einfach wunderschön, wenn man vom Bett direkt auf den Sternenhimmel schauen und träumen könnte. Die „grobe Planung“ war von mir nur so gedacht (da wirkt der Raum größer?). Solltet ihr aber andere Skizzen/Ideen haben, durch die der Sternenhimmel besser wirkt und die Räumlichkeiten optimal(er) ausnutzen, bin ich für alle Hilfe dankbar und offen!J

Vielen vielen vielen Dank für Eure Mithilfe!!!!

Liebe Grüße,

Ally
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Vogelperspektive.png
Hits:	0
Größe:	27,5 KB
ID:	21785   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Seitenansicht.png
Hits:	0
Größe:	28,6 KB
ID:	21786   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	grobe Planung.png
Hits:	0
Größe:	26,1 KB
ID:	21787  
 
Deckenlicht, LED, Sternenhimmel Deckenlicht, LED, Sternenhimmel
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Janinez  
Ich kann Dir da leider nicht weiter helfen, finde es aber ein interessantes Thema und bin auf die Anregungen mind. genauso gespannt wie Du

 

Eine ganz gute Ansicht erreichst Du schon, wenn Du eine LED-Lichterkette verteilst und darüber (mit etwas Abstand) ein dunkles blaues Tuch spannst.

Vielleicht findest Du in den Projekten schon etwas Anregung: http://www.1-2-do.com/de/projekte/-/...nhimmel/#start

 

Als wir vor 6 oder 7 Jahren in unser Traumhaus zogen, hatte ich das auch vor. Wurde aber in unserer Ruine von so vielen unerwarteten Projekten erschlagen, dass ich es doch nicht machte.
Ich hatte damals ziemlich viel zu dem Thema recherchiert, habe aber die Bookmarks nicht mehr.
Vielleicht hilft das aber doch:
Grundsätzlich gibt es zwei Varianten: mit LEDs, dann wird auch der Raum ziemlich stark erhellt - oder mit Glasfaserkabeln - dann sieht man den Sternenhimmel, aber im Raum bleibt es relativ dunkel.
Ich wollte die zweite Variante machen und hatte damals im Internet einige Freaks gefunden, die komplette Sternenkarten an der Decke hatten. Mir gefiel nicht, dass diese Sternenabbilder starr waren und hätte eigentlich lieber eine Projektorlösung gehabt. Das vereinfacht die Installation und ich hätte mir dann per Software beliebige "Locations" zaubern können. Damals lies sich das aber mit meinen Mitteln nicht realisieren.
Vielleicht ist das heute anders.
Letztlich ist es ein Unterschied, ob man ein paar Lämpchen an der Decke hat oder einen Sternenhimmel.
Langer Rede kurzer Sinn:
ich würde heute nach einer Projektorlösung und entsprechender Software suchen - wenn es immer noch nichts gibt, würde ich einen Sternenhimmel mit Glasfaser imitieren und das Ganze als abgehängte Decke einbauen.Vielleicht ist das mit dem Projektor und der Software ja auch eine Geschäftsidee? Mmh.
Vielleicht hilft es ja.
:-)

 

Susanne  
Zitat von Heinz vom Haff
ich würde heute nach einer Projektorlösung und entsprechender Software suchen - wenn es immer noch nichts gibt, würde ich einen Sternenhimmel mit Glasfaser imitieren und das Ganze als abgehängte Decke einbauen.Vielleicht ist das mit dem Projektor und der Software ja auch eine Geschäftsidee? Mmh.
Vielleicht hilft es ja.
:-)
Die Projektorlösung finde ich genial, Heinz. Ich mag die Sternenhimmel-Projekte sehr und war schon immer mal versucht, so etwas nachzubauen, aber etwas weniger statisches würde mir mehr gefallen. Denn: Welchen Sternenhimmel nimmt man? Den eigenen Geburtstag? Den des Partners? Der Kinder? Den Hochzeits- oder Kennlerntag? Schon die Entscheidung wäre mir zu kompliziert, und am allerschönsten ist es natürlich, wenn sich der Anblick je nach aktuellem Stand immer wieder ändert. Wie ein Planetarium im eigenen Heim. Da gibt es offenbar schon verschiedene Lösungen. Auf jeden Fall ein sehr cooles Thema.

 

Das ist alles nur eine Kostenfrage!
kauft einen riesen Flat-TV und spielt das Programm Stellarium auf den Rechner.
und ruckzuck habt ihr jeden Sternenhimmel den ihr wollt....

 

Hatte die Idee auch schon, ist aber bisher nix geworden.

mein Favorit sind LED. Die Dinger kosten ittlerweile fast nix mehr und sind bei Bedarf recht schnell getauscht. Ausserdem kann man sie sehr einfach in der Helligkeit regeln...

Von Glasfasern halte ich aus leidlicher Erfahrung nichts (mehr). Relativ teuer und schwieriger zu verlegen als LED. Ausserdem altert das zeug und bricht auch mal gerne.

Meine Idee sah vor verschiedene Sternbilder (wie eben Geburtstage usw.) zu realisieren die ich dann einfach in der Helligkeit regeln kann. Und schon hab ich wechselnde Sternbilder
Die helleren ist das aktuelle Sternbild, die etwas dunkleren in dem Moment halt "irgendwelche" Sterne.

 

Led´s wären hier auch meine Favoriten,Wie MarMed schon geschrieben hat, lasst sich die Helligkeit reguliern, so daß du verschieden helle LED´s hast.
Die Preise sind ja mittlerweile OK.
Farblich gibt es ja auch so einiges (gelb,rot,blau) die man vereinzelt dazwischen setzen kann.

 

Alternativ gibt es auch Systeme mit Glasfasern. Sind eigentlich auch bezahlbar und haben den Vorteil, das sie fast nicht zu sehen sind. Ein Freund von mir hat auf den ersten Blick eine normale Holdecke im Schlafzimmer. Bei genauem hinsehen sind 0,5mm Löcher mit eingeschobenen Glasfasern zu sehen, aber da muss man schon sehr genau schauen! Sieht super aus im Dunkeln und die Lichtquelle ist gut erreichbar hinter einer Revisionsklappe versteckt.

Werde mal schauen ob ich ein Foto davon machen kann wenn ich mal wieder in der Nähe bin!!!

 

Schau dir mal das Video an vieleicht ist es ja genau das!
In dem Video gibt es eine Kontakt Adresse!
Ich hoffe ich konnte einigermassen helfen und du wirst
bald deinen Himmel im Schlafzimmer haben.
http://www.youtube.com/watch?v=bBV9On3YYcc#t=83

 

Hatte mal eine dunkelblaue Spanndecke und wollte kleine LED's in den Boden einsetzen.
Spanndecken haben hier den Vorteil, dass sie die Raumhöhe verdoppeln. Mit einer Lichterkette am Boden gab es hier bereits einen Pseudo-Sternenhimmel bei angenehmer Beleuchtung. War allerdings keine Dachschräge.
Oben habe ich etwas von Projektor-Lösung gelesen. Ist auch interessant - wie sieht es aber mit dem Lüfter von so einem Ding aus (störendes Geräusch?)?
Glasfaser haben meist eine zentrale Lichtquelle und leiten das Licht durch Reflektion innerhalb des Kabels an dessen Ende. Hier sollte die Lichtquelle dann wohl auch recht hell sein. Das macht dann vielleicht warm und schränkt ggf. den Standort ein.

LED's sind vermutlich was den Stromverbrauch angeht mit die günstigste Variante.
Habe auch schon eine Variante gesehen mit 10W Glühbirnen. Das ersetzt dann gleich die Heizung und freut den Energieversorger - weil 10 Birnchen = 100W. Ausserdem ständig die Leiter her um kaputte Birnchen zu wechseln.

Hab gerade mal LED Sternenhimmel in die Google Bilder suche getippt. Hier sind einige aufgetaucht (auch mit Glasfaser) - denke, dass hier auch der ein oder andere Anbieter dabei ist.

Bei mir im Bad habe ich eine Diskokugel aufgehängt. Ein Scheinwerfer mit Farbscheibe und einen Motor der das Ding dreht (und natürlich einen Motor für die Kugel) geben gemütliche Atmosphäre für die Badewanne. Wär vielleicht auch eine Alternative. Die Motoren sind angenehm leise. Der für die Kugel sollte sich nicht zu schnell drehen, sonst ist die Gemütlichkeit dahin.

Zu den Fragen könnte ich mir vorstellen, dass der Sternenhimmel optimalerweise Schräge und Decke beinhalten sollte.
Von einem kleinen Teil nur über dem Bett rät mir meine Vorstellungskraft ab.
Auf jeden Fall sollte in die Schräge der Sternenhimmel eingebaut werden. Hier ist das Abbild von der Position Bett in einer Richtung nur etwas gestaucht.
Möglicherweise reicht ein Übergang in die Deckenfläche, sodaß hier nicht die ganze Decke behandelt werden muss. Gegbenfalls können auch leuchtende Sterne mit aufgemalten Sternen den Himmel darstellen. Das Licht sollte reichen hier z.b. hellgelbe oder weiße Punkte auf einem dunklen Hintergrund genügend darzustellen.
Auch daran denken, das das Bett vielleicht einmal umgestellt oder zum Doppelbett werden kann.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht