Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Steinchenteppich oder Mosaikfliesen

05.01.2011, 21:00
Guten Abend zusammen,

im Zuge meiner Umbaumaßnahmen habe ich meinen Kellerabgang nun mittels Fermacell-Platten verschlossen und dadurch eine neue Wand im Flur .

Momentan habe ich mir folgende Alternativen zur Verkleidung der Wand überlegt:
a) "Steinchenteppich" ("Rockies" heissen die Dinger glaub) oder sowas ähnliches
b) Mosaikfliesen (also diese kleinen Fliesenteppiche mit diesen glänzenden 2x2 cm grossen Fliesen.

Det janze soll dann eben direkt vom Boden bis unter die Treppenstufenkanten laufen.

Frage: Hat einer von Euch schon Erfahrungen mit einem der beiden Dinge beim Verlegen an einer Wand gesammelt und wenn ja, welche? Welche Tipps habt Ihr mir, was die Verarbeitung betrifft?

Viele Grüsse
Ralf

P.S.: Und nicht vergessen, bald für die Winkekatze des Grauens zu stimmen
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC01876.jpg
Hits:	0
Größe:	45,8 KB
ID:	3152  
 
Mosaikfliesen, Steinchenteppich, Wandverkleidung Mosaikfliesen, Steinchenteppich, Wandverkleidung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
Ich wäre für keines von beiden, sondern würde es hell (genau wie die Wand) machen. Dadurch wirkt es nicht so abgesetzt und der Raum sieht größer aus.

 

womit wir dann wieder beim Thema "Reibeputz" wären

Da trau' ich mich echt nicht ran. Oder ich muss halt doch meinen Feuerwehrkameraden fragen - seines Zeichens seit 30 Jahren Stukkateur - und schau dem ordentlich auf die Finger

 

Reibeputz aufbringen ist recht leicht. Schwerer wird es nur, wenn große Flächen gleichmäßig aussehen sollen. Hast Du mir schon auf die Finger gesehen?

 

na klar. Vom Prinzip her ist mir das auch klar, ich hab' das damals, als die Jungs das ganze Haus bei mir innen verputzt haben auch schon gesehen. Aber grade das hat mich abgeschreckt und deswegen trau ich mir's nicht zu.

 

Glaub mir, so kleine Flächen bekommt jeder hin. Schade, dass Du soweit weg wohnst, für zwei Gläschen Beam hättest Du eine Lehrstunde bekommen

Beim ersten mal würde ich Sackware empfehlen. Damit ist die Oberfläche nicht ganz so strukturiert, aber deutlich leichter gleichmäßig zu reiben.

 

Hmmmm, ich hab einfach Angst vor den 40 Kilo-Trümmern.... :-)

 

So ein Sack kostet 15€. Das würde ich investieren um es einmal zu probieren. Nimm eine Ecke im Schuppen oder Keller oder meinetwegen eine alte Gipskartonplatte und probiere es aus. Kommst Du nicht klar, bezahlst Du 15€ Lehrgeld. Geht es, hast Du was gelernt und ich verspreche Dir, Du wirst es sehr oft nutzen.

 

Ich habe auch schon Reibeputz aufgetragen. Es ist zwar etwas Mühevoll und es liegt später recht viel davon unten anstatt an der Wand, aber wenn du fertig bist hast du ein sehr gelungenes Ergebnis.
Un gerade zur Treppe passt das sehr gut. Mich würde Mosaik oder Sogar der Steinchentecppich an dieser Stelle auch erdrücken.

 

Susanne  
Hi kasperleralf,

Steinchenteppich habe ich noch nicht verarbeitet, aber jede Menge Mosaikfliesen - Glas und Feinsteinzeug. Ich finde, das geht wirklich fix und macht Spaß. Das Schöne an Mosaik ist die Schmutzunempfindlichkeit. Es ist leicht sauber zu halten und sieht immer prima aus.

Steinchenteppich finde ich auch ziemlich schick, und ich überlege schon lange, wo ich den mal aufbringen kann... Bin mal gespannt, ob jemand damit schon von Erfahrungen berichten kann.

Viele Grüße
Susanne

 

ich würde an dieser stelle auch Reibeputz empfehlen anstat Fliesen.
Fliesen und Wand past bei mir eh nur im Bad/WC zusammen und da auch nur so viel wie nötig.

Und wenn mann es noch nie gemacht hat ist wie Ricc schon sagt das selber zu probieren eine klasse sache um dazu zulernen.

Steinchenzeug hatten wir damals bei uns in der küche machen lassen jetzt haben wir das Prob. das wir unsere fenster erneuert haben und wir das nun nicht richtig nacharbeiten können und müssen das jetzt komplett überspachteln.

Alternativ kannst auch gerade Spachteln schleifen und einfach Weiß halten.

 

Susanne  
....ja, aber die Kinderfingerchen an den weißen Wänden, meine Herren? ;-)

Nee, mal im Ernst: Ist das gut abwischbar, was meint Ihr?

 

Je nach Farben wahl kann mann es doch auch abwischen. (oder) Fliesen ist so was für länger ^^ .......... das währ nichts für mich da streich ich lieber noch mal.

 

also zunächst mal Danke für die Tipps. Ich glaub' ich werd mich doch mal am Reibeputz versuchen. Habe mit meinem Feuerwehrkameraden heute beim Blitzeis-Einsatz gesprochen und der hat folgendes gemeint:
a) er kommt auf ein, zwei Bier vorbei und macht es
oder
b) Putzgrund streichen, trocknen lassen und dann Bayosan EST02 mit Traufel, Glättkelle (?) und Filzscheibe aufziehen.

Meint Ihr wirklich, ich soll b) wagen? Ihr seid da alle so zuversichtlich, das steckt mich schon ein wenig an....

Und wenn's schiefgeht kann ich ja immer noch MEP aufziehen und den dann weiss streichen

@Susanne: Das Thema mit den Kinderfingerchen hat sich grösstenteils mit fortschreitendem Alter erledigt. Ich hab' ja zum Glück ne Tochter, die ist da recht ordentlich.

 

Sooooo, grade vom Baumarkt mit Putzgrund und 2mm Reibeputz zurück :-) Bin mal gespannt, was dabei rauskommt

Ihr werdet's dann ja bei meinem Projekt sehen - wahrscheinlich gibt das dann ein "Nur-1-Daumen-Projekt-weil-Reibeputz-sch...e-aussieht"

@Ricc: Wenn's schief geht, trinke ich den Beam halt aus Frust alleine

 

Welchen Putz hast Du geholt? Scheiben- oder Rillenputz?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht