Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Steckfliesen/Klickfliesen auf Terrasse verlegen

20.04.2016, 08:44
Hallo zusammen,

mein Name ist Thomas und ich bin neu hier im Forum. Da ich gerade unsere Terrasse erneuere brauche ich mal eure Ratschläge bzw. Ideen. Vorstellen werde ich mich später.

Unsere Terrasse ist bereits gefliest. Auf diese vorhandenen Fliesen legen wir jetzt Klickfliesen. Da die Terrasse ein starkes Gefälle hat, gleichen wir eigentlich jede Fliese mit Ausgleichpats aus.

Wisst ihr noch eine andere Möglichkeit die Fliesen auszugleichen? An einigen Stellen müssen bis zu 3 cm unterlegt werden.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

Tom
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1.jpg
Hits:	0
Größe:	130,6 KB
ID:	40342   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.jpg
Hits:	0
Größe:	151,5 KB
ID:	40343   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3.jpg
Hits:	0
Größe:	138,8 KB
ID:	40344   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4.jpg
Hits:	0
Größe:	143,2 KB
ID:	40345  

 
Bodenfliesen, Klickfliesen, Steckfliesen, Terrassenplatten Bodenfliesen, Klickfliesen, Steckfliesen, Terrassenplatten
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
17 Antworten
Eine konkrete Idee habe ich jetzt nicht für Dich, aber zwei Fragen.
Erstens: Das Gefälle hat ja seinen Sinn. Hast Du keine Sorge, dass der Wasserablauf nicht mehr korrekt gewährleistet ist, wenn Du die Oberfläche egalisierst? Die drei Zentimeter beziehen sich vermutlich auf den Bereich des Bodenablaufs?
Zweitens: Was sind das für schwarze Gummiteile (?) die Du da untergelegt hast?

Ok, waren jetzt eigentlich drei Fragen. Mich interessiert diese Thematik sehr, da mir wahrscheinlich alsbald für unser Atrium ähnliches bevorsteht, dann allerdings auf Beton.

 

Janinez  
Das ist ein ganz wichtiger Aspekt, das Wasser muss ablaufen können, sonst bekommst du Probleme.........................

 

hi, wie meine Vorredner schon geschrieben haben muss der Wasserablauf trotzdem gewährleistet sein. Weiterhin habe ich meine Zweifel ob die Klickfliesen auf Dauer lange halten werden wenn da 3cm untergelegt werden. Kommt auch drauf an wo du unterlegst? wenn du nur an den Ecken unterlegst biegt sich doch der Rest der Fliese trotzdem durch. irgendwann wird dir das Plastikgestell der Fliese wegbrechen. Vom "Laufkomfort" mal zu Schweigen. ich stell mir das so vor wie wenn Laminat auf unebenen Untergrund verlegt wird u sich das Brett dann in der Mitte durchbiegt, das ist doch auch bescheiden zu laufen.

Und wenn du vollflächig unter der fliese verlegst benötigst du doch enorme Mengen an unterlegpads.
Warum verlegst du die Fliesen nicht einfach normal auf dem Untergrund? dann hast du das vorgegebene Gefälle (was sicherlich seinen Sinn hat) und du musst nichts unterlegen.

@Chief
Die Gummiteile sind bestimmt Granulatpads. Solche habe ich auch für meine Holzterrasse als Unterlage verwendet.

 

Fliesen im Außenbereich - meiner Meinung nach ein Gesundheitsrisiko das jede Versicherung in der Prämie berücksichtigen sollte ;-). Bei uns ist zum Glück nur ein Stück Treppe zur Terrasse gefliest und selbst da bin ich schon schneller unten gewesen als ich wollte.
Wie schon gesagt wurde, das Gefälle hat seinen Grund. Vermutlich wurde das Gefälle so stark gewählt, weil bei Fliesen kein Wasser versickert und du dann schnell feuchtes Mauerwerk bekommst.

 

Das Problem habe ich erkannt, Gefälle in verschiedene Richtungen. Bild 1 von der Wand zum Lichtschacht und rechts daneben nach
vorne. Schöner Mist.

Idee habe ich gerade keine. Ich mach mir mal Gedanken.

 

Sind die Klick-Fliesen an den Fugen dicht, oder kann dort das Wasser durchsickern.
Wenn das Wasser an den Fugen durchsickern kann, sehe ich kein Problem darin
das Gefälle zu egalisieren.

 

Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich antworte jetzt mal allen zusammen.

Also, die Terrasse hat genügend Gefälle. Die Fliesen haben jetzt auch genug Gefälle. Das Wasser kann auf jeden Fall ablaufen. Die 3 cm bezogen sich nur auf das Ende am Gulli. Den Rest haben wir immer mit einem Pad untergelegt. Die alten Fliesen lagen ja bereits schon. Da im Sommer die Temperaturen zwischen 40 und 50 ° auf der Terrasse sind blieb uns nur die einzige Möglichkeit. Neben die Fliesen legen wir Kies. So brauchen wir auch keine Fliesen schneiden und es sieht auch noch gut aus.

Ich werde erstmal so weitermachen. Falls euch noch eine Lösung einfällt dann immer her damit. Dann noch ein Foto von den Pads.

Gruß

Tom
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5.jpg
Hits:	0
Größe:	119,5 KB
ID:	40357  

 

Danke für die Infos.

Hast Du mittig unter die Fliesen auch Pads gelegt? Nicht dass die sich bei Belastung und mit der Zeit durchbiegen. Das Gitter unten ist eher für flächige Belastung geeignet und biegt sich bzw. bricht auch irgendwann.

 

Manchmal passieren die Dinge schneller als man denkt. Ich habe heute knapp 20 qm Klickfliesen in Akazienholz bestellt. Da wartet also zeitnah Arbeit auf mich....

 

Hallo,

unter den Klickfliesen liegen teilweise auch Pads. Diese Stellen werden aber nicht so stark belastet. Ist in der Ecke wo der Abfluss ist. Dort habe ich teilweise Flachstahl aus Edelstahl unter die Ecken gelegt. Ist sehr fest und die Fliesen wackeln auch nicht. Insgesamt gesehen ist die Terrasse sehr gut geworden. Einzelne Fliesen wackeln ein klein wenig bei Belastung, dass lässt sich aber nicht vermeiden. Dafür hätte ich die vorherigen Fliesen dann alle abschlagen müssen. Genug Gefälle ist auch vorhanden. Um die Gitterschächte kommt ein Rahmen aus Edelstahl und am Abfluss kommt auch ein Rahmen hin. Wie genau der wird muss ich die Tage mal schauen. Wir legen ja auch noch um die Außenfliesen herum Kies. Denke und hoffe mal, dass es gut aussehen wird.
Chief: Ich hoffe, dass du einen ebenen Untergrund hast. Zumindest nicht so buckelig wie bei mir. :-)

Ein Bild von der Terrasse gibt es morgen. Jetzt ist es dunkel. :-)

Schönen Abend noch!!

Tom

 

So, jetzt gibt es auch ein paar Bilder von der fastfertigen Terrasse.

Wir sind nur noch am überlegen was wir über die Schachtabdeckungen bzw. das Abflussgitter machen? Hat von euch noch jemand eine Idee?

Vielen Dank bis hierhin für eure Hilfe bzw. Anregungen. :-)

Tom
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6.jpg
Hits:	0
Größe:	151,3 KB
ID:	40376   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	7.jpg
Hits:	0
Größe:	157,5 KB
ID:	40377   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8.jpg
Hits:	0
Größe:	158,8 KB
ID:	40378   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	9.jpg
Hits:	0
Größe:	127,7 KB
ID:	40379  

 

Janinez  
sind da dunkle Fliesen nicht unpraktisch, wenn ihr im Sommer 40 -50 Grad habt?...Sonst sieht es schon viel besser aus, als die altn Fliesen...................

 

Ist ja eine etwas größere Baustelle...wieviele m² sind denn das? Für die Gitter habe ich jetzt auch keinen genialen Einfall. Aber die Idee, am Rand Kies zu legen finde ich klasse. Funktioniert nur bei mir nicht.

 

Haben wir gestern auch gemerkt! :-)

Aber ich denke mal wenn die Markise dran ist oder der große Sonnenschirm ist das schon gut auszuhalten. Die Fliesen kühlen relativ schnell wieder ab.

Zitat von Janinez
sind da dunkle Fliesen nicht unpraktisch, wenn ihr im Sommer 40 -50 Grad habt?...Sonst sieht es schon viel besser aus, als die altn Fliesen...................

 

Zitat von chief
Ist ja eine etwas größere Baustelle...wieviele m² sind denn das? Für die Gitter habe ich jetzt auch keinen genialen Einfall. Aber die Idee, am Rand Kies zu legen finde ich klasse. Funktioniert nur bei mir nicht.
Das sind zwischen 20 und 25 qm. Auf die Gitter kommen die ganz normalen Gitternetze. Aber aus Edelstahl. Da ich die Netze leider nicht mit Klammer befestigen kann, haben wir uns gestern im Angelladen Angelschnur besorgt und das eine Netz schonmal dran genäht. Dauert zwar etwas, aber es hält. Auf die Gitter selber kommt dann kleiner Kies, damit nicht soviel Gewicht drauf lastet. Drumherum dann etwas größerer Kies.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht