Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Steckdosen?

07.10.2014, 15:43
Hallo Jungs und Mädels,

was ich mich gerade Frage..

Im Bad hat die Firma stink normale Steckdosen verbaut (Hohlraumdose + Dose), da es aber Bad ist müssten da keine speziellen rein?

Danke
 
Bad, Feuchtraum, Steckdosen Bad, Feuchtraum, Steckdosen
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
35 Antworten
Woody  
Meines Wissens nein, warum auch? Wichtig ist nur ein entsprechender Abstand zu Waschmuschel, Badewanne und Dusche und idealerweise auch ein eigener FI-Schutz.

 

Ja, waschbecken ist ca. 50cm weg
Duschkabine ca. 20cm
Badewanne 40cm...

 

Zitat von MichaelSB82
Ja, waschbecken ist ca. 50cm weg
Duschkabine ca. 20cm
Badewanne 40cm...
Kenn zwar grad nicht die Abstände sicher auswendig. Aber Duschkabine und Badewanne kann ich mir nicht vorstellen das die Abstände wirklich reichen sollen. Hatte irgendwo 60cm mit FI im Kopf ohne FI glaub 2,4m.
Die Abstände aber ohne Garantie.

 

Ja da hat Markus recht Mindestabstand 60 cm Mit 30mA FI-Schalter.
Link hier mal nachgegoogelt da ich das ganze leider nicht mehr auswendig wusste.

 

also im bad (und auch in der küche ) sollte ein FI-schalter schon vorhanden sein. 20 cm zur dusche würde mir auch wenig erscheinen. zum waschbecken sind es wohl mind. 60cm

 

Es kommt aber auch darauf an, in welcher RICHTUNG die Abstände gemessen wurden...

(Zur Erklärung für die auf der Leitung steheneden: Es geht um den Wasseraustritt und das Becken - wenn der TE z.B. von der Duschabtrennung weg gemessen hat, passt es schon nicht mehr)

 

Geändert von Kneippianer (08.10.2014 um 07:10 Uhr)
Wir haben auch ganz noramle Steckdosen im Bad, also keine Besonderen. Das einzige, über der Dusche, haben wir eine extra Aqua-Lampe.

 

Ich glaube hier wird einiges durcheinander geworfen.

Entsprechend der Norm VDE 100-701 gibt es drei(3) Schutzbereiche (0,1,2) die besonderen Augenmerk bzw. Installationsvorgaben erfordern.

Diese Schutzbereiche beziehen sich auf Badewannen und Duschen, aber nicht auf Waschbecken, Toiletten u.ä. Einrichtungen, d.h.:
das z.Bsp. für Waschbecken kein Mindestabstand zu einer Steckdose besteht (der allerdings für Badewanne und Dusche erforderlich ist)

Werden die entsprechenden Schutzbereiche eingehalten ist der Einbau von z.Bsp. "normalen Steckdosen und Schaltern" durchaus gestattet und somit kann sich eine "normale Steckdose" durchaus in umittelbarer Nähe zu einem Waschtisch/-becken befinden.

 

Funny08  
Zitat von MichaelSB82
Ja, waschbecken ist ca. 50cm weg
Duschkabine ca. 20cm
Badewanne 40cm...
Wie Linus richtig schreibt, gibt es hier Vorschriften und genau definierte Installationszonen - siehe Bild: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bad_Verlegezonen.jpg
Der Bereich von 60 cm Waagerecht und unter 2.25 Meter um Dusche und Badewanne ist Tabu - zB da hier ein direkter Wasserstrahl auf die Stromquelle treffen könnte. DIes ist bei dir nach deinen Angaben nicht gegeben.

Desweiteren muss sich der Installateur bei Änderungen der Anlage an die geltenden Vorschriften halten, da der Bestandsschutz in den allermeisten Fällen entfällt - somit ist auch ein Feherstromschutzschalter mit 30 mA für die Badinstallation vorgeschrieben.

 

Ich habe das Bild auch nochmal mit meinem (recht aktuellem) Tabellenbuch verglichen. Die Bereichseinteilung ist genauso, und unter die Ausnahmen der DIN VDE 0100-701 fallen deine "normalen" Steckdosen nicht. Ein FI wird jawohl vorgeschaltet sein, in Bädern o.Ä. sind die ja schon seit Ewigkeiten Pflicht. Übrigens auch seit 2008 in ALLEN Steckdosenkreisen! (bei Nach- oder Neuinstallation) Das ist leider vielen immernoch nicht bekannt.
Also ich würde mir mal einen Zollstock nehmen und das Bild ausdrucken und dann mal genau nachmessen. Wenn du feste Wände an Bad und Dusche hast könntest du ja Glück haben.

 

Abgesehen von den laut VDE vorgeschriebenen Abständen sollte man die für Feuchträume geeignete Schutzart verwenden. Bei Steckdosen in der Nähe von Wasserauslässen sollte zumindest ein Schutz gegen Spritzwasser vorhanden sein. IP44, die gibts mittlerweile auch in ganz schickem Design

 

Funny08  
Naja nicht ganz @ chrisy2k - auch wenn es seltsam klingt, das Bad gehört per Definition zu den "Trockenen Räumen" - und somit ist diese Schutzart kein Muss

Als "Feuchtraum" gilt heutzutage ein Raum bei dem dauerhaft eine Luftfeuchtigkeit von über 70 % herrscht oder die Luftfeuchtigkeit nicht abgeführt werden kann oder in dem mit einer dauerhaft hohen Luftfeuchtigkeit gerechnet wird - dies ist im heimischen Bad normal nicht so, da hier gelüftet und geheizt wird und so die Luftfeuchtigkeit meistens so wie in den anderen Wohnräumen ist.

 

Stimmt @Funny08 mir fiel nur grad kein besserer Begriff für die Räume ein.

 

Das es normale Steckdosen sind ist kein Problem.

Nur der Sicherheitsabstand muss eingehalten werden (Hat auch was zwecksstromschlag zutuhen Rasieren wärend dem Baden und Rasierer ins wasser fallen lassen oder in die richtung)

Der FI oder auch richtig gesagt RCD ist auf jeden Fall vorgeschrieben.

 

jetzt wissen wir es ganz genau ( das ist nicht ironisch gemeint ). Man sollte solche Installationen eben zugelassenen fachleuten überlassen.Das bezieht sich auf Gas - Wasser -
Elektro. Auch bei anderen Gewerken gibt es Vorschriften die eingehalten werden sollten. Ich komme aus dem Erd- u. Tiefbau. Wir bauen all das was man hinterher nicht mehr sieht. Ich habe schon manchen die Augen geöffnet was er falsch gebaut hat. Aber es gibt da auch welche die dann sagen : was soll schon passieren... Hinterher kommt dann der große Ärger.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht