Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Steckdose an Kellerlicht anschließen und an eigenen Zähler hängen

25.03.2015, 05:06
Geändert von denismansour (25.03.2015 um 05:37 Uhr)
UPDATE
------------------------------------------------
Ignoriert das Thema einfach. War gerade im Keller und hab spaßeshalber mal geprüft an welchem Zähler das Licht hängt. Lustigerweise am Allgemeinstrom vom Nachbarhaus. Der Kellerbereich ist von beiden Häusern erreichbar. Gehören dem selben Vermieter. Nur liegt der Zähler ewig weit weg von meinem. Komme wohl wirklich nicht um die Durchbrüche herum :/

Falls jemand weiß, was mich das Gesamtvorhaben mit 30 Meter Kabel + Leerrohr + 3 Durchbrüche + neue Sicherung am Verteiler + 2 Steckdosen ungefähr kostet würde mir sehr helfen.
------------------------------------------------




Guten Morgen!

Das hat zwar nicht viel mit Heimwerken zu tun aber ich hoffe einfach mal, dass sich hier auch Elektriker befinden, die mir helfen können.

Folgendes Problem:
Für meinen Hobbykeller bräuchte ich Strom. Zurzeit ist aber keine Steckdose, sondern nur ein Lichtschalter vorhanden. Bilder im Anhang.

Frage: Wäre es möglich, eine Sicherung und Steckdose mit an diese Leitung anzuschliessen?

Das würde ich natürlich nicht selbst machen, sondern einen Elektriker dafür beauftragen. Ich wüsste nur gern vorher, ob das bei der vorhandenen Verkabelung überhaupt möglich ist, bevor ich mir Gedanken über die Alternative mache (30m Weg von meinem Zähler zum Keller mit 3 Durchbrüchen). Die wäre dann sicher zu teuer für mich.

Frage 2 wäre, ob man die gesamte Leitung vom Allgemeinstrom an meinen Zähler hängen kann. Die Zähler sind direkt nebeneinander und das Leerrohr führt von meinem Keller direkt zum Sicherungskasten/Zähler.

Ein Zwischenzähler ist leider keine Option. Das will mein Vermieter nicht, da es ihm zu viel Arbeit ist mir eine separate Rechnung zu erstellen.

Hoffe ihr könnt mir helfen. Vielen Dank im Vorraus!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	271f397067a9c34176b098d612e322c6dbba92ef.jpg
Hits:	0
Größe:	80,3 KB
ID:	32826   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	24aef32471a68bc2a5c8ea6c9c06942fe43b8d6f.jpg
Hits:	0
Größe:	64,3 KB
ID:	32827  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Hallo ,
ja von dieser Abzweigungen ist es möglich deinen Keller mit Spannung zu versorgen. Nur sei dir bewusst, das hier auch das Kellerlicht mit versorgt wird. Das bedeutet, wenn die Sicherung wegen Überlast durch eine Maschine auslöst, stehen dort alle im dunkeln. Dann solltest Du auch mit den Leistungen deiner Maschinen aufpassen. Wenn du dafür eh einen Elektriker beauftragen musst, dann würde ich trotzdem über eine extra Leitung vom Zähler nachdenken. Glaube eher dass die nicht wesentlich teurer kommt, denn die Allgemeinlicht Leitung muss ja auch noch umgelegt werden. Machbar ist alles aber auf Dauer hast du immer den Allgemeinstrom auf deinem Zähler. Oder sind die Zähler nicht im Keller? Dann sieht es natürlich anders aus, dann ist die Kabelführung recht aufwendig. Aber wenn alles im Keller vorhanden ist, ist der Aufwand überschaubar und wer weiß vielleicht wollen andere Mieter auch eine eigene Leitung im Keller haben.

 

Ach habe vergessen Du wolltest noch eine Sicherung dafür in deinem Keller. Die würde ich vergessen, denn die dürfte dann nur max. 10 Ampere haben wegen der Selektivität und da könnte es Probleme mit einigen Maschinen geben. Zudem macht es keinen nennenswerten Sinn.

 

Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort!

Nein, die Sicherung soll nicht in den Keller, da hab ich mich falsch ausgedrückt. Der Zähler und der Hauptsicherungskasten für meine Wohnung sind im Kellerbereich. Direkt nebeneinander. Da wäre einfach nur ein Schalter in vorhandenen Sicherungskasten nötig. Also nur der Kippschalter, damit ich den Keller stromfrei schalten kann.

Meine Sorge war, dass die Entfernung vom Zähler zu meinem Kellerabteil (gut 30m Wand) und die 3 nötigen Durchbrüche das Ganze sehr teuer werden lassen. Leider scheine ich wirklich keine andere Wahl zu haben.

 

Funny08  
Sowas lässt sich schwer pauschalisieren - Material würd ich so auf um die 100 € schätzen und jenachdem so um die 6 Stunden - am besten lässt du dir einfach von verschiedenen Elektrikern ein Angebot dazu machen und nimmst dir dann den der dir am meisten zusagt

 

Oder mach deinem Elektriker den Vorschlag, das du das Kabel legst und er anschließt. Wenn er darauf eingeht kannst du auch Geld einsparen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht