Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Staubsaugerzyklon-Idee funktiniert/ funktioniert so nicht, da ...?

01.03.2016, 18:47
Geändert von MathiasD (02.03.2016 um 10:08 Uhr) , Grund: Bild angehängt
Hallo mein Name ist Tobias.

Ich habe eine Idee für ein neues Staubsaugerzyklongestell (siehe schlecht gezeichnete Zeichnung), bei dem bei der Entleerung des Auffangbehälters nicht der Deckel samt Zyklon und Schläuche abgenommen werden muss, sondern nur der Auffangbehälter. Der Auffangbehälter soll eine Art Schublade sein, die an der Oberseite Nuten mit eingelegten Dichtungsschnüren hat. Damit die Geschichte auch Luftdicht ist wird die "Schublade" mit "Push Pull Schnellspanner" an den festen Deckel des Gestells gepresst. Falls der Auffangbehälter voll ist, muss laut meinen Überlegungen, nun nurnoch die Ziehklemmen gelöst und die Schublade mit Dreck entnommen werden.

Wer bis hier gelesen hat, schon mal vielen Dank! Meine Frage an euch ist, ob ich etwas übersehen habe oder etwas so nicht funktionieren kann? Für alle Anregungen/Verbesserungsvorschläge bin ich offen und würde mich über ein paar Antworten freuen.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild Zyklon.jpg
Hits:	0
Größe:	35,6 KB
ID:	39395  
 
Staubsauger, Staubsaugerzyklon Staubsauger, Staubsaugerzyklon
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
34 Antworten
kjs
Wenn Du die Schublade absolut dicht bekommst sehe ich keinen Grund warum es nicht funktionieren sollte. Das dicht bringen ist aber der große Haken weil da schon ein ziemlicher Unterdruck ist.

 

Aus technischer Sicht ist es wohl egal, welcher Teil wegen der Spanentleerung abgenommen wird, Hauptsache beim Betrieb des Zyklon ist alles dicht.
Ich habe meinen Zyklonaufsatz aktuell mit 2 Griffschrauben an den Auffangbehälter geschraubt. Auf die Idee eine Art Schubkasten zu verwenden, bin ich noch gar nicht gekommen und habe das auch nicht ausprobiert. - Das könnte aber funktionieren, denke ich.

 

Woody  
Die Idee find ich gut, aber das Hauptproblem wird wohl die völlige Dichtheit sein.

Was hältst du davon, nur so als naive Überlegung meinerseits, Schublade ja, diese aber in Nuten innerhalb des Zyklonkastens führen und außen zusätzlich eine Klappe, wie von dir geplant, anbringen. Also praktisch eine Klappe und dann zieht man erst die Schublade raus.

Keine Ahnung ob das funktionieren könnte, aber vielleicht wäre es ein Ansatz?

 

Danke noch mal für die Antworten. Das Abdichten der Schublade während des Betriebs scheint also das größe Problem zu sein. Denkt ihr es wäre besser aus einer Gummimatte einen rechteckigen Aufsatz zu schneiden, da dieser nicht wie meine andere Lösung am Ende irgendwie verbunden werden muss? Also bei der Schnur hätte ich sie in die Nuten gelegt, sodass die zwei Enden ganz dicht aneinander liegen.

 

@Woody: Ich denke ich verstehe was du meinst, allerdings sehe ich dabei ein Problem bei den Klemmen. Diese wären dann dort wo die Klappe aufliegen würde oder liege ich da falsch ?

 

Woody  
Äh nein. Also ich mein das so:
Kasten: oben dein Zyklonkonstrukt, seitlich eine Wand zum aufklappen, drinnen quasi eine Kiste (= Art Schublade). Wand aufklappen, Kiste mit Späne raus und ausleeren, wieder rein, Klappe zu. Für die Klappe müsste dann einfache Fensterdichtung oder sowas in der Art ausreichen?

 

Also quasi der Eimer im Eimer? Das funktioniert nicht, da lagert sich der Staub ausserhalb ab, ausser man baut die Innenkiste genau auf Das Mass der Aussenkiste

 

Woody  
Darum meinte ich im ersten Post ja, die Innenkiste in Nuten der Außenkiste zu führen. Hach, ich bin so grottig im Beschreiben

 

kjs
Die Idee mit der Gummimatte finde ich gut wenn sie kräftige Überlappung hat. Dann saugt sie sich im Betrieb vollends an und dichtet selbst ab.

 

Achsoo

Okay jetzt versteh ichs. Diese Idee hatte ich auch schon nur war ich mir dabei nicht sicher ob dann wirklich alles in der Kiste landet bzw. sich der Dreck nicht seitlich an der Kiste und dann unter der Kiste landet. Hatte da zuerst an eine Nut oben an der Kiste gedacht die zum Gestell passt. Mir ist dann nur eingefallen das ich das hinten und vorne nicht machen konnte.

 

Zitat von Hoizbastla
Also quasi der Eimer im Eimer? Das funktioniert nicht, da lagert sich der Staub ausserhalb ab, ausser man baut die Innenkiste genau auf Das Mass der Aussenkiste
Nicht, wenn die Schublade so "abgedichtet" wird, dass keine große Lufbewegung nach Außen kommt. Da genügen die Schnüre locker. Der Kasten rundum ist ja dicht.

Ich verstehe allerdings das ganze Zyklonbauen nicht. Mein Aschesauger füllt sich und der Saugbeutel ist immer leer. Lediglich der Feinststaub lagert sich am Feinfilter ab. Aber den schafft ein Zyklon auch eher nicht herauszuziehen. Ascheeeimer im Baumarkt 20 Euro und gut ist's ... Da würde mich ein direkter Vergleich wirklich interessieren. Habe keinen Zyklon. Aber vermisse ich auch nicht. Hat keiner beides?

 

@kjs: Was meinst du mit "kräftiger Überlappung"? Die Dicke der Matte?

 

kjs
Zitat von Nonameous
@kjs: Was meinst du mit "kräftiger Überlappung"? Die Dicke der Matte?
nein, wie weit sie auf dem Rand aufliegt. Im Betrieb wird das Ding mit angezogen und wenn es genügend weit auf den äußeren Rahmen raus geht legt er sich flach an. Rein gefühlsmäßig würde ich mal sagen daß so 15mm reichen müßten. Mehr ist natürlich sicherer.
Und innen dann auf die Matte noch eine Platte drauf damit es sie nicht rein zieht.

 

Rainerle das ist wie Sushi essen. Es ist halt in :-).
@Nonameus deine Idee funktioniert schon. Was wichtiger ist wie dein Zyklon ausgelegt ist. Es st schon etwas mehr als nur einen Trichter auf nen Eimer aufzusetzen und zu denken jezt hab ich einen Zyklon. Hast du den fertig gekauft oder selber gebaut? Es gibt viele Faktoren die die Leistung eines Zyklons beeinflussen.

 

Zitat von Rainerle
...
Ich verstehe allerdings das ganze Zyklonbauen nicht. Mein Aschesauger füllt sich und der Saugbeutel ist immer leer. Lediglich der Feinststaub lagert sich am Feinfilter ab. Aber den schafft ein Zyklon auch eher nicht herauszuziehen. Ascheeeimer im Baumarkt 20 Euro und gut ist's ... Da würde mich ein direkter Vergleich wirklich interessieren. Habe keinen Zyklon. Aber vermisse ich auch nicht. Hat keiner beides?
Ich habe beides bzw. hatte ich bis vor Kurzem einen normalen Aschebehälter am Start und habe für den Zyklon einen neuen Deckel gebaut, sodass ich beides ausprobieren könnte.
Ich optimiere gerade die Staubabsaugung in meiner Werkstatt und werde das demnächst auch als Projekt zeigen. In diesem Rahmen werde ich beides mal vergleichen. Versprochen!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht