Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Stachelbeeren aus Samen Ziehen ??????

11.07.2013, 19:30
Hallo zusammen.

Hat schon mal einer Stachelbeeren aus Samen gezogen und wenn ja hat es geklappt ?????

Ich will es mal versuchen und falls mir jemand ein paar Tipps geben kann wäre ich dankbar.
 
Aufzucht, Samen, Stachelbeeren Aufzucht, Samen, Stachelbeeren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
2 Antworten
Wenn es keine "hochkultivierte" Sorte ist, kann dies gut funkionieren.
Allerdings ist die generative Züchtung zeitaufwändiger.

Bei einer vegetativen Vermehrung der Stachelbeeren durch Absenker oder Stecklinge kann schon im zweiten oder dritten Jahr mit Erträgen gerechnet werden.

 

wenn es Dir auf das Probieren ankommt, dann probiere es einfach. Kann nix schaden und kaputt geht auch nix.
Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Samen voll ausgereift sind. Das ist erst dann der Fall, wenn die Beeren herunterfallen. Mit Samen aus gepflückten Beeren wird es garantiert nicht funktionieren.

Aber die Eigenschaften bleiben wie ForKids schon sagte nur erhalten, wenn die Stachelbeere (wie eigentlich alle Kulturobstsorten) vegetativ vermehrt wird.
Das funktioniert sehr einfach mit Herbststecklingen aus einjährigem Holz.

Leider tragen die dann aber sehr schlecht und sie müssten auf eine Unterlage gesetzt werden. Habe ich aber nicht gemacht, weil ich mit der selbst vermehrten Stachelbeere sowieso nur Lücken in der Hecke geschlossen habe.
Als Unterlage verwendet man je nach Untergrund Pflanzen, die z.Bsp. mit den örtlichen Bodengegebenheiten zurecht kommen. Ich habe schon erfolgreich Quitten auf Weissdorn (, der sich hier selbst reichlich vermehrt, ) veredelt.
Für eine geeignete Stachelbeerunterlage müsste man halt mal googeln.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht