Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Spitzhacke Stil befestigen?

22.05.2016, 18:24
Hi,
habt ihr eine Idee, wie man den Stil einer Spitzhacke gegen Herausrutschen befestigen kann?
Normalerweise sollte der Stil oben so dick sein, dass das Metallteil gar nicht ausrutschen kann. Sowas in etwa:


Aber heute konnte ich den Stil plötzlich beim arbeiten herausziehen. Es ist nichts abgesplitterter oder so. Eigentlich schrumpft Holz ja auch nicht, und Eisen wird nicht weiter.

Dennoch hält der Stil nicht mehr. Es gibt im Metall keine Löcher für Verschraubungen oder ähnliches.

Bekommt man das irgendwie hin, oder hilft da nur neu kaufen?
 
Spitzhacke, Stil Spitzhacke, Stil
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Steck den Stil mal für einen halben bis ganzenTag ins Wasser und denn kommt die Freude, es wackelt nicht mehr

 

Mit der Eisenpicke oder ohne?

Wenn das klappt, vielleicht reichts ja dann um die Restarbeiten erledigen zu können.

 

Woody  
Ja, ist eine alte Methode. Ganze Hacke in Wasser, Holz quillt auf und verkeilt sich wieder im Loch. Mach ich auch noch immer mit meinem vom Opa geerbten alten Teilen. Regentonne ist dafür ideal.

 

den stiel ohne eisenpicke über nacht ins wasser - dann saugt sich alles voll und die picke sitzt wieder bombenfest

 

Woody  
ich dachte immer, mit dem Eisen ins Wasser. Sonst ist der Holzstiel ja so vollgesogen, dass er nicht mehr ins Loch zu treiben ist

 

der soll sich ja vollsaugen und wenn der stiel vorn noch ein wenig rausschaut auf keinen fall absägen sondern immer wieder ein wenig aufstoßen. der wird immer fester. außerdem passt eine spitzhacke kaum komplett in eine regentonne

 

Brutus  
Versuche es mal mit einem oder auch zwei Stielkeilen ;O)

 

Keile sind eine Möglichkeit, aber meist eine schlechte, das Holz wird instabil und gerade bei einer Spitzhacke bricht diese leichter. Wenn dann neben dem Stil etwas in das Loch klopfen.

 

Brutus  
Diese Stielkeile gibt es auch in Rund, und wenn der Stiel eh schon nicht mehr passt, einen Versuch ist es doch wert oder ?
Die beste Lösung sähe ich allerdings in einem neuen Stiel, der dann gleich ca. einen Zentimeter raussteht.

 

auf keinen fall stielkeile verwenden ! es hat schon einen grund das gerade bei einer spitzhacke der stiel konisch verläuft und sich somit immer selbst festzieht. keine experimente ! wenn es gar nicht geht dann muß ein neuer stiel her

 

Brutus  
Weiß nicht ob es hilfreich ist aber ich habe noch folgendes gefunden. Hier

 

Zitat von Brutus
Weiß nicht ob es hilfreich ist aber ich habe noch folgendes gefunden. Hier
In dem Beitrag geht es nur um Hinweise zum Einstielen von Beilen und Äxten.

Spitzhacken haben i.d.R. einen komplett konischen Stiel. Bei Äxten und Beilen verläuft der Kopfkonus anders.

 

Geändert von Electrodummy (23.05.2016 um 10:23 Uhr)
Und Spitzhacken haben zwei Enden und somit ist die Belastung von beiden Seiten. Das bricht bei dem Keil einseitig eingeschlagen sehr rasch. Bedenke auch den langen Hebel einer Spitzhacke.

Einzig was geht, ist ein langes Stück Blech/Eisen an der Werkzeugseite einschieben.

 

Am besten wäre ein neuer Stiel . Ein Unfall mit so einem Gerät wird teurer als ein Bagger ...

 

Ich stelle meine Beile und Hacken auch immer wieder in wasser, da quillt das Holz auf und es sitzt wieder fest.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht