Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Spindelschleifer Metalloberfläche angerostet - Gegenmaßnahmen?

24.06.2013, 08:35
Geändert von Hoizbastla (24.06.2013 um 08:39 Uhr)
Spindelschleifer Metalloberfläche angerostet - Gegenmaßnahmen?
Hilfe mein Spindelschleifer war zulange der Feuchtigkeit ausgesetzt und hat jetzt eine unschöne angerostete Oberfläche. Das ist nicht nur unschön, sondern beschmutzt mir meine Projekte, Öl drauf ist auch keine Lösung, da ich sonst Ölflecken am Holz habe?
Kann man das irgendwie folieren, lackieren, damit ich eine ebene gleitfähige Fläche wieder habe?
 
Spindelschleifer Rost Spindelschleifer Rost
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Liebe Mods, könntet ihr bitte das Thema auf "Spindelschleifer Metalloberfläche angerostet - Gegenmaßnahmen?" ändern, ich darf das irgendwie nicht!

 

Rost abschleifen und Oberflächen anschließend mit Auto Hartwachs beschichten und gut polieren. Gelegentlich bevor neuer Rost kommt wiederholen.

 

Woody  
Spontan würde mir einfallen, Rostumwandler drauf und abschleifen. Ich geb aber zu, ich hab nicht mal eine Ahnung, was ein Spindelschleifer überhaupt ist *ähm*. Wahrscheinlich ist mein Vorschlag so banal, der wär dir sicher auch eingefallen.

 

Abschleifen und Autopolitur, das ist einen Versuch wert!

 

Mit feiner Stahlwolle und Petroleum abschleifen. Dann entweder Silbergleit, Maschinenglanz oder Magnolienöl auftragen.
Gruß
Gustav

 

Bei geringen Schäden zunächst mit einem Reinigungsschwamm (die gelben Dinger mit der härteren grünen Auflage) und einem mineralischen Öl ran gehen. Das verursacht erst mal keine Schäden (Kratzer) am intakten Bestand.

Hartnäckigere Fällen kann man mit Phosphorsäure behandeln. Das Zeug wird unter dem Handelsnamen Cola frei vertrieben.

Wenn das alles nichts hilft, hangelst du dich über Stahlwolle (fein) weiter zum planen schleifen um schiesslich beim abdrehen zu landen.

 

Woody  
Zitat von Fernton
Bei geringen Schäden zunächst mit einem Reinigungsschwamm (die gelben Dinger mit der härteren grünen Auflage) und einem mineralischen Öl ran gehen. Das verursacht erst mal keine Schäden (Kratzer) am intakten Bestand.

Hartnäckigere Fällen kann man mit Phosphorsäure behandeln. Das Zeug wird unter dem Handelsnamen Cola frei vertrieben.

Wenn das alles nichts hilft, hangelst du dich über Stahlwolle (fein) weiter zum planen schleifen um schiesslich beim abdrehen zu landen.
Ich bestelle das nächste Mal im Restaurant: bitte ein Glas Phosphorsäure mit einer Scheibe Ascorbinsäure

 

Mach mal ruhig woody, sag mir dann in welcher Anstalt ich dich dann besuchen kommen darf!

 

Woody  
LOL, also für mich wär Gugging zuständig, aber keine Ahnung, wohin die jetzt übersiedelt sind

 

Kannst Du mal ein Bild einstellen? Dann könnte man den Schaden leichter beurteilen.

 

Kann ich machen, jedoch erst am WE, da ich vorher nicht dazu komme

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht