Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Spiegelmöglichkeit für die Tür gesucht

28.09.2015, 01:00
Hallo zusammen,

ich möchte auf einer Seite einer Tür einen möglichst großflächigen Spiegel anbringen.

Spiegelfolie scheider da wohl aus, weil man die nicht wieder entfernen kann, ohne die/den Farbe/Lack an der Tür zu beschädigen!?

Gibt es solche Spiegel, die man möglichst fest befestigen kann, sodass dieser einerseits nicht von der Tür fällt, wenn sie mal zufällt und andererseits aber nicht so fest ist, dass man ihn nicht wieder entfernen kann?

Was meint ihr?

Habt ihr evtl. noch andere Ideen?

Schöne Grüße

DU
 
Spiegel, Spiegelfolie Spiegel, Spiegelfolie
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
Die beste Möglichkeit einen Spiegel zu Befestigen ist Spiegelklebeband.

Um das ganze wieder entfernen zu können bedarf es einer Sägeschnur aus Kunststoff.

Um die Rückstände des Klebebandes nach dem Sägen zu Entfernen gibt es z.B. Etiketten-Spray.
Die Klebebänder können Fett, Alkohol oder Wasserlöslich sein... Habe das selbst noch nicht gemacht.

Material und Struktur des Untergrunds, Trägermaterial des Klebstoffes und der verwendete Klebstoff spielen natürlich eine Rolle.

Ich glaube nicht dass es ohne Rückstände geht.

Wäre vielleicht der Bau eines Rahmens mit Spiegel, der mit Haken an der Tür einhängt, eine Alternative...?

 

Ich denke spontan an eine Sperrholzplatte in Türgröße, die mit kleinen Metallwinkeln an der Türe an der Oberkante und Unterkante der Türe verschraubt wird. Da sieht man die Schraublöcher nur bei ausgehängter Türe. Platte mit Spiegelfliesen bekleben, sichtbare Stellen der Platte vorher lackieren oder beizen. Könnte auch mit dünner beschichteter Hatfaserplatte gehen. Schnittkanten lackieren oder mit z.B. (weißem?) Klebeband abdecken.

 

Da war Rainerle schneller als ich. Ich hätte das ziemlich genau so vorgeschlagen, aber statt Sperrholz wohl Hartfaser genommen.

 

Janinez  
Es ist halt auch wichtig, ob er zur Miete wohnt oder ob es Eigentum ist (da kann man dann leichter mal bohren)...........

 

Es gibt auch Türen fertig, woi schon ein spiegel angebracht ist. vielleicht wäre das eine Alternative

 

Janinez  
stimmt und so teuer sind die auch nicht - der Spiegel ist ja sicher auch nicht gerade günstig...

 

Also, ist zur Miete. Bohren und ne neue Tür kaufen wollte ich nicht.

Hab gesehen, dass es so Türspiegel zum Aufhängen gibt. Allerdings nur um die 35 cm breit. Solche Hängetürspiegel mit so 60 cm Breite und ich wäre schon glücklich. ;-) Aber keine gefunden. :-/

 

Janinez  
hmm ich weiß ja nicht, es gibt da so zum einhängen Kleiderhaken. Vielleicht kann man an denen einen Spiegel aufhängen............sollte eigentlich gehen.............

 

falls Du den Spiegel an der Auf und Zu- gehenden Seite machen willst, es gibt solche Klammeraffen ( Kleiderhaken aus Blech ), welche über der Deckleiste oben gehängt werden.. daran L & R je eine Trägerleiste hängen ( Gewinde, bohren usw..) ... bei den unteren Klammeraffen die Haken zum rechten Winkel biegen, Leisten dran schrauben, Türe aushängen und auf die untere Stirnseite festschrauben.. Raster muß natürlich passen ! jetzt die Leiste oben mittels Gew.
Muttern befestigen, oder zuvor mit Spax befestigen und einhängen... hier kann nun ein großflächiger Spiegel drauf, welcher kaum runterfallen dürfte !
( siehe auch oben ! )
Gruss......

 

Warum nicht die doppelseitigen Powerstrips von Tesa z. Bsp.?
Die sind zwar teuer, aber das geht einfacher und schneller drauf und weg (du solltest die natürlich nicht in der Mitte des Spiegels kleben (hierfür eignet sich eher Patafix von Uhu z. Bsp, falls die Tür kein Problem mit Fettflecken hat, denn Patafix und ähnliches hinterlässt Fettflecken auf Tapeten).

Wenn Du kein Kleinkind oder Haustier in der Wohnung hast, würde ich mir keine Sorgen machen.

 

Geändert von Der1ASchaffer (28.09.2015 um 13:03 Uhr)
Das Anfertigen eines Spiegels nach Deinen Vorstellungen (Maße, Stärke des Glases, Behandlung der Ränder) ist in der Regel über Maler(!)- oder Glaserfachgeschäfte möglich - und nach meiner Erfahrung günstiger und qualitativ hochwertiger als ein vorgefertigter Spiegel aus dem Baumarkt. Außerdem gibt es in den genannten Fachgeschäften in der Regel eine gute Beratung über verschiedene Arten der Spiegelbefestigungen (Kleben, Bohren, Haken, mittig, seitlich...) je nach Zweck.

 

Genau! Frage in einem Heimwerkerforum nach und du bekommst die Antwort "frag im Fachgeschäft nach!". Das erinnert mich an meine Suchen auf Google: Man freut sich die gleiche Frage in einem Forum gefunden zu haben und liest als Antwort von irgendeinem Honk: "sucht doch auf google du fauler Sack!"

Ich bin ja sonst sehr Bescheiden, aber jetzt fühle ich mich fast schon beleidigt!

Ein Ikea-Spiegel lässt sich gut an der Tür kleben

 

Geändert von Der1ASchaffer (28.09.2015 um 14:33 Uhr)
@Der1ASchaffer.................................... ..........Wenn er sowieso schon im Fachgeschäft ist, um den Spiegel nach seinen Vorstellungen zu bestellen, kann er doch auch nach der Befestigung fragen......und sie evtl. gleich mitnehmen? Befestigen muss er schon selber!

 

Wie wäre es damit diese Folie auf eine Sperrholzplatte aufzubringen und die Sperrholzplatte dann mit U-Winkeln oben an der Türe einzuhängen? Zur Fixierung unten vllt. noch einen der reversiblen Tesa-Powertstripes.

 

nur mal zum Anschauen... Power-Strips, egal ob Tesa oder Scotchs... kleben
wie der Deiwell.... wenn der Spiegel ein halbes Jahr hängt, bringst den Powerstrip nicht ohne
Beschädigung der Türen und Spiegel-Oberfläche wieder runter !
hier was ... unsichtbar... zum Anschrauben machen, die weiter oben erwähnten Leisten
mit Nute, können auch Teil des Rahmens sein... und dann zum Glaser hin, der schneidet Dir das Teil genau auf Maß... und viel günstiger als fertige Spiegel !

Gruss....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht