Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Sperrholz aus Leimholz?

30.12.2013, 00:15
Ich bräuchte eine Holzplatte mit 5 bis 6 cm Stärke. Leimholz in der Stärke kostet bei einer geplanten Größe von 2 x 0,6m eine schöne Stange Geld. Nun úberlege ich ob ich nicht einfach 18mm Leimholz nehme und drei Schichten davon zusammen klebe.

Die Optik der Kante stört mich dabei nicht, aber wird das gut gehen ohne dass das Ding sich ohne Ende verzieht? Sollte ich die mittlere Lage 90 Grad veesetzt aufleimen ähnlich wie bei Sperrholz oder bringt das bei den Stärken nichts?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Um 90 Grad versetzt verleimen. Wie willst Du den Pressdruck erzeugen. Würde rundherum mit Lamello fixieren. 7 cm Bohlen kaufen aufschneiden und abrichten, verleimen das funktioniert.
Gruß
Gustav

 

Geändert von gustkraft (30.12.2013 um 10:32 Uhr)
Muß es Massivholz sein?
Da die kante nicht wichtig zu sein scheint bietet sich doch Multiplex an.
Notfalls könntest du die Kante umleimen.

 

es gibt doch auch die 3-Schichtplatten im Handel. Warum sollte es nocht mit dickeren gehen.

 

Du musst Dreischichtholz nehmen, weil Du kannst keine drei 2mx0,6m aufeinanderleimen,
dafür braucht man eine Verleimpresse, die den Druck auch auf die Mitte der Platte bringt!
Mit normalen Zwingen, die an der Kante angebracht werden übst du zwar genung Druck
auf die Seitenflächen der Platte aber nicht auf di Mitte!

 

Für mich würde sich die Frage stellen, ob das Leimen von 3 Platten im Endeffekt viel günstiger kommt als eine komplette Platte in der benötigten Stärke.

Prinzipiell kannst du aber auch diese Größe selbst zusammenleimen. Voraussetzung dafür ist, dass du viele Zwingen hast und dir für den Pressdruck in der Mitte konvexe Zulagen herrichtest. Empfehlenswert wäre zudem ein Leim, der eine möglichst lange offene Zeit hat (also nicht so schnell abbindet). Die zusätzliche Sicherung mit Lamellos macht Sinn.

 

Allerdings darf er dann keine hohe Ansprüche an die Fläche haben, weil sie durchaus Fehler
haben könnte, denn das Verleimen auf diese Weise, geht zwar ist aber nicht mit dem Ergebnis einer Verleimpresse zu vergleichen!

 

Zitat von Holznerd
Allerdings darf er dann keine hohe Ansprüche an die Fläche haben, weil sie durchaus Fehler
haben könnte, denn das Verleimen auf diese Weise, geht zwar ist aber nicht mit dem Ergebnis einer Verleimpresse zu vergleichen!
Nachdem im Eingangsbeitrag steht, dass das Aussehen der Kante egal ist, glaube ich nicht, dass es ihm auf Zehntel Millimeter in der Fläche ankommt. Aber du hast Recht, dass das Ergebnis nicht dem einer Verleimpresse gleich kommt.

 

Zitat von nirosta
Nachdem im Eingangsbeitrag steht, dass das Aussehen der Kante egal ist, glaube ich nicht, dass es ihm auf Zehntel Millimeter in der Fläche ankommt. Aber du hast Recht, dass das Ergebnis nicht dem einer Verleimpresse gleich kommt.
Stimmt hab ich übersehn, aber zusätzliche Hinweise schaden nicht!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht