Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Spanplatte mit Vliestapete tapezieren

23.02.2016, 09:27
Hallo,
wie in der Überschrift steht, will ich eine Spanplatte mit Vliestapete tapezieren.
Hierbei handelt es sich um eine Spanplatte 1 x 1 m. Auf dieser ist meine Dartscheibe angebracht. Ich will das nun ein wenig schöner gestalten, mit indirektem Licht und einem schöneren Untergrund. Dabei habe ich an Vliestapete gedacht.
Nun meine Frage, welche vorarbeiten sind nötig, damit ich ein schönes Ergebnis erhalte?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
39 Antworten
Vor allem sollte man die Vor- und Rückseite tapezieren, sonst wirft sich die Spanplatte.

 

Ich persönlich würde die Spanplatte zuerst mit Grundierung vorbehandeln
wenn alles getrocknet ist beidseitig mit Kleister bestreichen ( Spannplatte und Tapete)
und dann alles tapezieren und schon langsam trocknen lassen.

 

Du kannst direkt darauf tapezieren, solltest aber den Kleister mit einem Schuss Ovalit etwas haftverstärken. Da Spanplatte so gut wie nicht saugt, wird die Trocknungszeit etwas länger sein. Und da es nur eine Platte ist und da keine Stöße vorhanden sind, entfallen auch jegliche Spachtelarbeiten.

 

ch denke das sich die platte verziehen wird durch den feuchten tapetenkleber . Ich würde die platte spachteln dann schleifen und ein vorstrich drauf streichen . Und dann erst tapezieren dann saugt die platte nicht mehr so

 

Hi,
Ich nehme jetzt einfach an das du Steeldart meinst und nicht Softdart.
Zum einen ist 1 x 1 m recht groß für eine Dartscheibe es sei denn, du bist Anfänger dann könnte es zu klein sein

Ich würde für diese Anwendung weder eine Spanplatte noch Vliestapete empfehlen. Besser geeignet wäre ein Holzbrett mit einer Stärke von ca. 20 bis 30 mm wobei ich eher Richtung 30 mm gehen würde.
Spanplatte bringt gleich zwei Probleme mit sich. Zum einen kann es passieren das die Schrauben für die Scheibenhalterung sich irgendwann lösen bzw. herausbrechen und zum anderen, wenn du längere Zeit gespielt hast und oft genug daneben geworfen hast sieht eine Spanplatte nach recht kurzer Zeit sehr unschön aus und es bröselt immer weiter ab.
Ein weitere Nachteil der Spanplatte ist, das die Darts oftmals nicht darin stecken bleiben und sonnstwo landen wo man sie nicht haben will. Bei einer Holzplatte bleiben sie (meist) stecken und daher ist eine Holzplatte sicherer.

Wenn du die Holzplatte verschönern möchtest dann entweder nach Wunsch lackieren oder mit Teppich oder ähnliches beziehen.

Good Dart

 

Zitat von George1959
Hi,
Ich nehme jetzt einfach an das du Steeldart meinst und nicht Softdart.
Zum einen ist 1 x 1 m recht groß für eine Dartscheibe es sei denn, du bist Anfänger dann könnte es zu klein sein
Klar, Steeldart...Das Board hängt schon und ich treffe es auch Allerdings kommen gerne mal Gäste welche meinen sie seine Phil Taylor, deshalb das Maß der Platte

Viele unterschiedliche Tipps. Vielen Dank dafür

 

Der Einwand von George ist berechtigt. Was die anderen Vorschläge angeht, möchte ich meinen Forumskollegen keinesfalls widersprechen, halte aber den Aufwand für übertrieben. Woher nehme ich diese Überzeugung? Ich arbeite in einem Möbelhaus und in unserer Ausstellung sind alle (!) Wände aus Spanplatte. Und die werden genauso tapeziert wie von mir beschrieben. Und Du darfst sicher sein, dass in einer Ausstellung die Ansprüche an die Optik sehr hoch sind.

 

Zitat von chief
Der Einwand von George ist berechtigt. Was die anderen Vorschläge angeht, möchte ich meinen Forumskollegen keinesfalls widersprechen, halte aber den Aufwand für übertrieben. Woher nehme ich diese Überzeugung? Ich arbeite in einem Möbelhaus und in unserer Ausstellung sind alle (!) Wände aus Spanplatte. Und die werden genauso tapeziert wie von mir beschrieben. Und Du darfst sicher sein, dass in einer Ausstellung die Ansprüche an die Optik sehr hoch sind.
Ich fand deine Antwort auch am besten, zwecks Aufwand

 

Aber in ein möbelhaus schau ich doch die Möbel an,und nicht ob die wand sich verzogen hat =)

 

Glaube mir, wenn da unsauber gearbeitet würde (Risse an den Stößen, Wellen, Versätze) Dann würden unsere Chefs sehr ungemütlich. Ob der Kunde darauf achtet ist da sch...egal.

 

Ich spiele Steeldart seit ich 14 Jahre alt war (also über 40 Jahre) und ich kann euch aus leidige Erfahrung sagen, dass mit der Spanplatte lasse lieber sein!

@ rasputin87: Die Sache mit den Besuchern ist ganz einfach zu regeln. 50 Cent pro Nebenwurf gewöhnt denen das ganz schnell ab

 

Ich hätte jetz echt gedacht das eine Spanplatte durch den Kleber sich anfängt zuwerfen .aber wenn das doch so geht . Dann ist mein Vorschlag zuviel Aufwand

 

Für die Pfeilspitzen ist die Spanplatte wohl Gift, da hat George sicher Recht. Gibt es eigentlich noch Dämmplatten? Mein Vater hat die früher oft verbaut, die wären hierfür gut geeignet. Aber ich glaube, die waren nicht feuchtigkeitsresistent, also nix mit tapezieren. Ist aber auch egal, da rasputin geschrieben hat, dass die Spanplatte ja schon da ist.

 

Zitat von chief
Für die Pfeilspitzen ist die Spanplatte wohl Gift, da hat George sicher Recht. Gibt es eigentlich noch Dämmplatten? Mein Vater hat die früher oft verbaut, die wären hierfür gut geeignet. Aber ich glaube, die waren nicht feuchtigkeitsresistent, also nix mit tapezieren. Ist aber auch egal, da rasputin geschrieben hat, dass die Spanplatte ja schon da ist.
ja, die Spitzen mögen das nicht so, aber die kann man ja wechseln Dazu hängt um das Board jetzt ein sogenannter Surround. Das Macht die Platte nun eigentlich überflüssig. Ich werde sie aber ein wenig umbauen, ein paar Lichtspielerein, damit das alles schöner wird

 

Woody  
Zum Thema selbst wurde eh schon alles gesagt. Ich hätte aber an dich eine Bitte rasputin: kannst ein Bild posten bzw. wenn deine Behübschung fertig ist, ein Projekt daraus machen und einstellen?

Ich hab selbst eine elektronische Softdartscheibe und bin mir noch nicht schlüssig, wie ich das am sinnvollsten beleuchte und das drumherum gestalte.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht