Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Spannungsprüfer, aber welchen ?

10.02.2015, 20:10
Da ich heute einen total Ausfall von meiner Werkstadt Elektrik hatte. das ich mir mal einem Prüfer für 12 V 220 V und 380 V zulegen muss. Sicher sind hier ein paar Fachleute, die mir da etwas raten können.
Fehler gefunden war eine nicht mehr feste Schraubverbindung
danke für die Bemühungen.
 
Spannungsprüfer Spannungsprüfer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
26 Antworten

Die besten Antworten

FHO
sicheres Arbeiten bei Netzspannung setzt einen zweipoigen Spannungsprüfer vorraus.
Klar können die meisten auch mit einem Lügenstift (Phasenprüfer) leben - aber halt auch besser sterben ;-)
Firma Benning mit ihrem "Duspol" ist da quasi der Branchenprimus.
Der Profipol wird da wohl der günstigste sein:
http://www.idealo.de/preisvergleich/...l-benning.html

Auch Geräte von "Gossen Metrawatt, Phoenix Contact usw" werden wohl von Benning gefertigt.
Stimme meinem Vorredner zu, wobei ich eher den Duspol Analog plus bevorzugen würde. Bei digitalen sollte man schon wissen was und wie man prüft, hier bei dem Analog ist immer eine Mindestlast vorhanden, hierdurch kommt es zu weniger Fehlmessungen.Die Anschaffung reicht eigentlich für den Rest der Zeit, wenn man das Teil venünftig behandelt, darum lieber etwas mehr ausgeben und man hat etwas vernünftiges.
FHO
sicheres Arbeiten bei Netzspannung setzt einen zweipoigen Spannungsprüfer vorraus.
Klar können die meisten auch mit einem Lügenstift (Phasenprüfer) leben - aber halt auch besser sterben ;-)
Firma Benning mit ihrem "Duspol" ist da quasi der Branchenprimus.
Der Profipol wird da wohl der günstigste sein:
http://www.idealo.de/preisvergleich/...l-benning.html

Auch Geräte von "Gossen Metrawatt, Phoenix Contact usw" werden wohl von Benning gefertigt.

 

Stimme meinem Vorredner zu, wobei ich eher den Duspol Analog plus bevorzugen würde. Bei digitalen sollte man schon wissen was und wie man prüft, hier bei dem Analog ist immer eine Mindestlast vorhanden, hierdurch kommt es zu weniger Fehlmessungen.Die Anschaffung reicht eigentlich für den Rest der Zeit, wenn man das Teil venünftig behandelt, darum lieber etwas mehr ausgeben und man hat etwas vernünftiges.

 

Auch als nicht Elektrikerprofi, wenn dann nur ein Duspol

 

Es geht um Sicherheit. Und da darf man nicht an der falschen Stelle sparen. Nicht umsonst gibt es in den meisten Fachfirmen den Duspol. Damit macht man nichts falsch.

 

Einen zweipoligen Spannungsprüfer würde ich auf alle Fälle nehmen. Oder ein Multimeter ... gewisse Vorkenntnisse vorausgesetzt (wie immer, wenn das Wort "Strom" fällt)

 

Wolfman  
benutze gerne sowas :
http://www.ebay.de/itm/Spannungspruf...item2323dc8265

 

Ich habe den Testboy Profi LCD (der Name ist echt Banane). Ist dem Duspol sehr ähnlich und laut Aussage des Elektrikers ein ebenfalls gutes Gerät. Habe für meine Hausinstallationen (Steckdosen und Co.) bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.

 

Vielen Dank für euer Hilfe

 

Was spricht eigentlich gegen den Phasenprüfer?

 

Der Phasenprüfer wird nicht um sonst Lügenstift genannt, benutze aber selbst am meisten einen.

Schon mal den Weidmüller DigiCheck oder das entsprechende von Fluke angeschaut?

 

Profis benutzen den Duspol !!!

mit nem Phasenprüfer kannste bestenfalls messen, ob eine Spannung in irgendeiner Form an einem Kontakt (Steckdose, Herd-Dose, Lüsterklemme etc. anliegt...)
Einen korrekten Stromkreis über MP oder PE zu prüfen, kannste nur mit nem Duspol !

 

Um eine Decken Lampe anzubauen reicht phasenprüfer aus finde ich

 

Auserwenn du Isoliert Steht dann zeigt der Phasenprüfer nichts an egal ob spannung vorhanden oder nicht, deswegen auch lügenstifft. Man steht schneller isolirt als man denkt.

Ist absolut nicht zulässig um Spannungsfreiheit feststellen.

Ich würde auch einen Duspol von Benning empfehlen

 

Unbedingt einen zweipoligen Spannungsprüfer kaufen. Immer vor dem benutzen auf Funktion prüfen also an einer Steckdose ausprobieren ob er noch geht. Erst dann dort messen wo keine Spannung mehr anliegt.

 

Wenn ich auf einer Leiter mit Gummifüßen auf einem Holzboden stehe müsste ich doch eigentlich isoliert stehen. Mein Phasenprüfer zeigt mir aber trotzdem an ob Spannung anliegt oder nicht. Das verstehe ich irgendwie nicht.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht