Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Spanabsaugeranschluss für Baukreissäge

15.05.2016, 21:03
Hallo zusammen
nach dem Motto "einer weiß immer eine Lösung" komme ich mit folgendem Problem zu Euch:
Habe eine Baukreissäge "geerbt", die richtig Power hat: 3,8 kW -Motor und 400-er Sägeblatt.
Meine bisherige Säge fürs "Grobe" hat nur 3,2 kW und ein 315-er Sägeblatt. Die möchte ich nun durch die Stärkere ersetzen. Von meiner "alten" habe ich eine gute Spanabsauganlage, die auch die "neue" staubfrei halten soll.
Das Problem: die "neue" hat keinen Anschluss für den Saugschlauch. (100mm). Bei ihr läuft das Sägeblatt unterhalb des Tisches durch einen rechteckigen "Schacht" (verzinktes Blech) 3,5 cm x 42 cm. der unten einfach offen ist und so die (Mehrzahl der) Sägespäne nach unten Richtung Boden entlässt.
Wie kann ich diese rechteckige Öffnung in ein 100mm-Rohr, an das der Saugschlauch angeschlossen werden kann, überleiten?? Hat da jemand einen praktikablen Vorschlag?
 
Baukreissäge, Kreissäge, Späneabsauganlage Baukreissäge, Kreissäge, Späneabsauganlage
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Woody  
Ist zwar für die PTS10, aber vom Prinzip her könntest es vielleicht abwandeln:
Spanabsaugung

 

kjs
Ich würde ein 100mm Kunststoffrohr auf der Länge der Schaftöffnung "auschneiden" (Schlitz mit 3,5cm) und anschrauben. Auf einer Seite einen Abschlußdeckel und auf der Anderen steckst Du den 100mm Schlauch auf.

Wenn Du das Rohr nur aufschlitzt kannst Du die Seiten mit Heißluft hochbiegen und zum Anschrauben verwenden. Nur aufpassen dass die Schrauben nicht in die Nähe des Sägeblattes kommen.

 

Von Marley gibt es die Systeme für Dunstabzugshauben im Baumarkt. Da gibt es Adapter von rund auf eckig. Mach den Metallkasten unten zu (Kunststoff ober Blech biegen und mit Blindnieten befestigen) und mach so einen Adapter dran. Jetzt steckst Du lediglich Deinen Schlauch an.

 

Hallo kjs und Rainerle
danke für Eure Vorschläge, ich hab von beiden einen Teil übernommen: ein Rechteckrohr von Marley mit passendem 100mm Adapter. Rechteckrohr aufgeschlitzt, mit Heißluft die Seiten hochgebogen und angeschraubt. Hat prima geklappt und die Spanabsaugung funktioniert ganz nach meinen Vorstellungen.

Grüße von Holzbastler

 

kjs
Klasse daß es funktioniert hat!

Diese HT und PP Rohre sind einfach Klasse weil man ihnen per Heißluft einiges "beibringen" kann. Noch lieber wäre es mir allerdings wenn man die in PVC oder ABS bekommen könnte denn das kann man auch noch kleben.

 

Zitat von kjs
Klasse daß es funktioniert hat!

Diese HT und PP Rohre sind einfach Klasse weil man ihnen per Heißluft einiges "beibringen" kann. Noch lieber wäre es mir allerdings wenn man die in PVC oder ABS bekommen könnte denn das kann man auch noch kleben.
Was haltet ihr von verschweißen mit Heisluft, funktioniert auch bei PP nur nicht ganz so einfach wie bei PVC . Wichtig, man muß dann auch einen PP-Schweißdraht bzw. -stab nehmen!
Gruß Erich

 

kjs
Zitat von erichvilz
Was haltet ihr von verschweißen mit Heisluft, funktioniert auch bei PP nur nicht ganz so einfach wie bei PVC . Wichtig, man muß dann auch einen PP-Schweißdraht bzw. -stab nehmen!
Gruß Erich
Habe ich schon bei PP und HDPE gemacht aber mit "Hausmitteln" bin ich da nicht so glücklich geworden. Für kleine Teile geht es ganz ordentlich aber wenn es größer wurde hatte ich so meine Probleme. ABS und PVC kleben geht eben wesentlich einfacher.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht